George Adamski

George Adamski

by Hans-Georg Lanzendorfer

George Adamski `Father of the UFOs'… or rather `Pioneer of the UFO-Swindle'?

George Adamski ‘Vater der UFOs’ ... oder eher ‘Pionier der UFO-Schwindlerei’?

A brief compilation of the statements from Billy, Semjase and Ptaah on George Adamski, by Hans-Georg Lanzendorfer.

Eine kurze Zusammenstellung der Aussagen von Billy, Semjase und Ptaah zu George Adamski, von Hans-Georg Lanzendorfer.

George Adamski - always again this name appears in ufology questions from the different visitors of the Center in Hinterschmidrüti. Was George Adamski now an actual contact-person in the fifties or was he purely and simply a swindler. Gladly some gullible `UFOlogists' place this man still today on the high pedestal as a true contact-person to extraterrestrial intelligences as the UFO-contact-pioneer. Many pseudo- and cult-religious-confused wanna-be ufologists would see him still as an icon of Ufology.

George Adamski - immer wieder taucht dieser Name zu ufologischen Fragen der verschiedenen Besucher des Centers in Hinterschmidrüti auf. War Georg Adamski nun ein tatsächlicher Kontaktmann in den fünfziger Jahren oder war er schlicht und einfach ein Schwindler. Gerne würden einige leichtgläubige ‘Ufologen’ diesen Mann noch heute als wahrlichen Kontaktmann zu ausserirdischen Intelligenzen auf den hohen Sockel der UFO-Kontakt-Pioniere setzen. Viele Pseudo- und kultreligiösverwirrte Möchtegernufologen würden ihn nach wie vor als eine Ikone der Ufologie sehen.

However, to start off with one is told and with all clearness. George Adamski was a swindler without-equal, who with a special marketing idea, with the necessary insolence, great guile and the use of his special capabilities, sprang at the right time at the right place into the UFOlogy `market gap'. A time, in which the Ufology first slowly began to arise and in which the human beings in their gullibleness relating to this apparently still wanted to be deceived. Adamski was ready, to supply to them the substance for his foolishness entire according to their wishes. He did this with photographs of supposed UFOs, their laughableness and amateurism is not to describe with words. He took great trouble - was moreover very fantasyful in his strivings - nevertheless his UFOs were nothing other than metallic models, however also out of cardboard.

Doch eines sei von vorneweg und mit aller Deutlichkeit gesagt. George Adamski war ein Schwindler ohnegleichen, der mit einer besonderen Marketingidee, mit der nötigen Unverfrorenheit, grosser Hinterlist und der Nutzung seiner besonderen Fähigkeiten, zur richtigen Zeit am richtigen Ort in die ‘Marktlücke’ Ufologie sprang. Eine Zeit, in der die Ufologie erst langsam aufzukommen begann und in der die Menschen in ihrer diesbezüglichen Leichtgläubigkeit anscheinend noch betrogen werden wollten. Adamski war bereit, ihnen den Stoff für ihre Dummheit ganz nach ihren Wünschen zu liefern. Dies tat er mit Photoaufnahmen angeblicher UFOs, deren Lächerlichkeit und Stümperhaftigkeit mit Worten nicht zu beschreiben ist. Er gab sich Mühe - war zudem sehr phantasievoll in seinen Bemühungen - dennoch waren seine UFOs nichts anderes als metallene Modelle, aber auch aus Karton.

With the claim of supposed and in actuality lied contacts to Venus human beings, who by him were called the space guardians, the American salesperson of small sausages and beverages of Polish descent attempted to make a name for himself, which to him also entirely successfully achieved - and that surprisingly still until today. This although he was revealed more than 22 years ago as a swindler and deceiver and himself moreover revealed himself in a written statement as a swindler.

Mit der Behauptung von angeblichen und in Wirklichkeit erlogenen Kontakten zu Venusmenschen, den von ihm genannten Weltraumwächtern, versuchte sich der amerikanische Würstchen- und Getränkeverkäufer polnischer Abstammung einen Namen zu machen, was ihm auch ganz hervorragend gelang - und das erstaunlicherweise noch bis heute. Dies obwohl er vor über 22 Jahren als Schwindler und Betrüger entlarvt wurde und sich zudem selbst in einer schriftlichen Erklärung als Schwindler offenbarte.

It is now finally at the time, to put the myth of George Adamski to an end and regarding this to let here some human beings come to speak, who themselves have carefully studied in detail the person Adamski and his deceiving. Thus namely Ptaah, the JHWH of Plejaren from the planet Erra, his daughter Semjase as well as Billy Meier, the true contact-person of this Earth Terra, to the human beings the Plejaren federation.

Es ist nun endlich an der Zeit, dem Mythos George Adamski ein Ende zu setzen und diesbezüglich einige Menschen zu Wort kommen zu lassen, die sich eingehend mit der Person Adamski und seinen Betrügereien auseinandergesetzt haben. So nämlich Ptaah, der JHWH der Plejaren vom Planeten Erra, seine Tochter Semjase sowie Billy Meier, der wahrliche Kontaktmann dieser Erde Terra, zu den Menschen der plejarischen Föderation.

In the 17th Contact-discussion of Friday, 9 May 1975 explained for example Semjase, the contact woman to Billy Meier concerning the person George Adamski, starting from verse 53 the following correlations:

Im 17. Kontaktgespräch vom Freitag, 9. Mai 1975 erklärte zum Beispiel Semjase, die Kontaktfrau Billy Meiers bezüglich der Person George Adamski, ab Vers 53 folgende Zusammenhänge:

Semjase:
"In the previous weeks various ones have undertaken from considerably various sides, to move this deceiver Adamski still more as hero in the light of the public and to hold him up as the actual father of the UFO-contacts. Fundamentally were thereby his closest friends, etc., as witnesses stated, that in a solemn declaration have sworn, that they have seen and experienced different things with Adamski. These witnesses however unconsciously fell prey to the lies and maintain things, that do not correspond to the truth. George Adamski had to such an extent suggestively influenced his friends and acquaintances, that they saw and experienced things, which did not exist. Only very few human beings were aware, that Adamski commanded over good suggestive powers, which is why they feared him and kept silent about it. That he however was a phenomenal suggestor, which was completely unknown, and he naturally protected this secret himself to his favor. Through this extraordinarily high suggestive power he influenced his friends and acquaintances and led them to believe the most fantastic things, which they then also solemnly testified as `truth'. His peers are many and they shun no means, in order to make profit."

"In den letzten Wochen wurde Verschiedenes von verschiedenen namhaften Seiten unternommen, diesen Betrüger Adamski noch mehr als Helden ins Licht der Oeffentlichkeit zu rücken und ihn als eigentlichen Vater der UFO-Kontakte hinzustellen. Grundlegend werden dabei seine engsten Freunde usw. als Zeugen angeführt, die eidesstattlich Aussagen geschworen haben, dass sie mit Adamski verschiedene Dinge gesehen und erlebt hätten. Diese Zeugen aber sind unbewusst der Lüge verfallen und behaupten Dinge, die nicht der Wahrheit entsprechen. George Adamski hat seine Freunde und Bekannten derartig suggestiv beeinflusst, dass sie Dinge sahen und erlebten, die nicht vorhanden waren. Nur sehr wenigen Menschen war bekannt, dass Adamski über gute suggestive Kräfte verfügte, weshalb sie ihn fürchteten und Stillschweigen darüber bewahrten. Dass er aber ein phänomenaler Suggestor war, das war völlig unbekannt, und er selbst wahrte natürlich dieses Geheimnis zu seinen Gunsten. Durch diese ausserordentlich hohe Suggestivkraft beeinflusste er seine Freunde und Bekannten und gaukelte ihnen die phantastischsten Dinge vor, die sie dann auch eidesstattlich als ‘Wahrheit’ bezeugten. Seinesgleichen sind viele und sie scheuen keine Mittel, um Profite zu machen."

In the 29th Contact report from Monday, 7th July 1975 Semjase continues starting from verse number 129 to give following further explanations to Billy:

Im 29. Kontaktbericht vom Montag, 7. Juli 1975 gibt Semjase ab Vers Nr. 129 folgende weitere Erklärungen an Billy weiter:

Semjase:
“In particular however may I again come to speak on George Adamski, because he has together with Karl Michalek who setup the most monstrous claims, and through that excessively many produced trick photos, etc., he became in the course of the years always more audacious and more unconsiderate. Since he saw and recognized, that he in certain circles found great appeal and his photos, etc., none of which had undergone precise examination and therefore also were able to deceive real experts, audaciously he himself to still greater claims, namely, that he in extraterrestrial spaceships flew with and there then also by extraterrestrial life forms from ship to ship would be photographed. Regarding this I refer myself particularly to the book `Inside the Spaceships', which you have kindly previously delivered to me to study. In this book finds itself before page 161 Adamski's photo, which supposedly is made of a Venusian scout ship. Here is stated, that himself in the picture Adamski in the early morning hours of the 25th of April 1955 on board a larger spaceship stands and precisely, together with extraterrestrial human beings, stands at a viewing porthole. Alone this picture is capable of conveying to every truth-loving and inquiring earth-human being, that the information of Adamski corresponds to a pure fantasy, because through the continuous earthtraveling and arising carelessness he has perpetrated here spectacular errors, that him found guilty of the deception, when seriously is considered, that the height of the viewing porthole (in which Adamski has affixed a head-picture of his person) converted into realistic scale, only precisely comes out to 15 cm (almost 6 inches). This is a very precise measurement, extremely more precise and correct.

"Insbesondere aber möchte ich nochmals auf George Adamski zu sprechen kommen, denn er hat nebst Karl Michalek die ungeheuersten Behauptungen aufgestellt, und durch das übermässig viele Anfertigen von Trickphotos usw. wurde er im Laufe der Jahre immer dreister und leichtfertiger. Da er sah und erkannte, dass er in gewissen Kreisen grossen Anklang fand und seine Photos usw. keiner zu genauen Prüfung unterzogen wurden und daher auch wirkliche Fachleute zu täuschen vermochten, erdreistete er sich zu noch grösseren Behauptungen, nämlich, dass er in ausserirdischen Raumschiffen mitgeflogen und dort dann auch von ausserirdischen Lebensformen von Schiff zu Schiff photographiert worden sei. Diesbezüglich beziehe ich mich speziell auf das Buch ‘Im Innern des Raumschiffes’, das du mir freundlicherweise früher zum Studium übergeben hast. In diesem Buch befindet sich vor Seite 161 ein Photo Adamskis, das angeblich von einem venusischen Aufklärungsschiff aus gemacht worden sei. Hier wird angegeben, dass sich auf dem Bild Adamski in den frühen Morgenstunden des 25. April 1955 an Bord eines grösseren Raumschiffes befinde und gerade, zusammen mit einem ausserirdischen Menschen, an einer Sichtluke stehe. Allein dieses Bild vermag jedem wahrheitsliebenden und forschenden Erdenmenschen die Tatsache zu vermitteln, dass die Angaben Adamskis einer reinen Phantasie entsprechen, denn durch die stetig bei ihm steigenden Erdreistungen und aufkommenden Unachtsamkeiten hat er hier einen spektakulären Fehler begangen, der ihn des Betruges überführt, wenn ernsthaft beachtet wird, dass die Grösse der Sichtluke (in die Adamski ein Kopfbild seiner Person geklebt hatte) in einen wirklichkeitsgetreuen Massstab umgerechnet, nur gerade 15 cm ergibt. Dies ist ein sehr genaues Mass, äusserst präzise und korrekt.

This measure is now measured around into the total width of the ship, its measure of length and width indeed can be checked on the picture, then a total width and an overall height of the ship would come out to only 171 cm (5 feet 7.3 inches), and an overall length of 897 cm (29 feet 5 inches), which would correspond to the actuality amounts.

Wird dieses Mass nun in die Gesamtbreite des Schiffes umgemessen, dessen Längen- und Breitenmasse ja auf dem Bilde nachgerechnet werden können, dann ergäbe das eine Gesamtbreite und Gesamthöhe des Schiffes von nur 171 cm, und eine Gesamtlänge von 897 cm, was den Wirklichkeitsmassen entsprechen würde.

Adamski however had himself made models, that had not exceeded a maximum size of 30 cm (about 11.75 inches) and as a rule however were only few centimeters in size, which he in each case installed on glass panes before the optics of his equipment and then photographed it. In this wise he succeeded in very deceptive photos, in particular however then, when he worked with telescopes and was able to use the moon as background. He was only thereby able to make different photos, while he provided several with pictures, drawings and self-luminous colored glass panes one behind the other and the entirety thus then photographed. A extremely good model he had made by an in the meantime deceased friend, and indeed from metal. He fastened this bell-shaped model likewise to a very large and perforated glass pane and used it thus for close-ups, etc., which themselves were able to deceive specialists.

Adamski aber hatte sich Modelle angefertigt, die ein Grösstmass von 30 cm nicht überschritten und in der Regel aber nur wenige Zentimeter gross waren, die er j eweils auf Glassscheiben vor die Optik seiner Geräte montierte und sie dann photographierte. Auf diese Weise gelangen ihm sehr täuschende Photos, insbesondere aber dann, wenn er mit Teleskopen arbeitete und den Mond als Hintergrund heranzuziehen vermochte. Verschiedene Photos vermochte er nur dadurch anzufertigen, indem er mehrere mit Bildern, Zeichnungen und selbstleuchtenden Farbstoffen versehene Glasscheiben hintereinanderreihte und das Ganze so dann photographierte. Ein ausgesprochen gutes Modell liess er von einem inzwischen verstorbenen Freund anfertigen, und zwar aus Metall. Dieses glockenförmige Modell befestigte er ebenfalls an einer sehr starken und durchbohrten Glasscheibe und benutzte es so zu Nahaufnahmen usw., die selbst Fachleute zu täuschen vermochten.

Adamski was able through these irrational belief producing machinations to beat worldwide circles into his ban. This rendered to him all the more light through the corresponding alignment of his inner core nature towards his fellow human beings. In the greatest amount however was his extraordinarily high capability of the suggestion determining, through which he in considerable personalities was able to produce hallucinations, and indeed in different forms. Over many years he therefore influenced many realistic-thinking human beings to folllow his wishes and his fantasies and let their firm belief work in them, that he would actually stand in contact with extraterrestrial intelligences.”

Adamski vermochte durch diese Irrglauben erzeugenden Machenschaften weltweite Kreise in seinen Bann zu schlagen. Dies fiel ihm umso leichter durch die entsprechende Ausrichtung seines Wesens gegenüber seinen Mitmenschen. In grösstem Masse aber war seine ausserordentlich hohe Fähigkeit der Suggestion massgebend, durch die er in namhaften Persönlichkeiten Halluzinationen hervorzurufen vermochte, und zwar in verschiedenen Formen. Ueber viele Jahre hinweg vermochte er so sehr realistischdenkende Menschen nach seinem Willen und seinen Phantasien zu beeinflussen und in ihnen die Ueberzeugung wirken zu lassen, dass er tatsächlich mit ausserirdischen Intelligenzen in Kontakt stehen würde."

In the contact report number 50 from Sunday, 6 April 1976 after verse 82, Billy put to Semjase the following question:

Im Kontaktbericht Nummer 50 vom Sonntag, 6.4.1976 nach Vers. 82, stellte Billy an Semjase folgende Frage:

Billy:
“…If we now however already are on Adamski: Has he actually even seen a beamship? It must however therefore be. Because how should he otherwise know, that this very similar appearance, as he has copied it then in his cardboard and metal models?”

"Wenn wir nun aber schon bei Adamski sind: Hat der überhaupt einmal ein Strahlschiff gesehen? Es muss doch so sein. Denn wie hätte er sonst wissen sollen, dass diese sehr ähnlich aussehen, wie er sie dann in seinen Karton- und Metallmodellen nachgemacht hat?"

Semjase gave to him thereupon the following answer (verses 83 on)

Semjase gibt ihm daraufhin folgende Antwort (Vers 83 ff.):

Semjase:
“He has never seen a beamship, which was by us extremely precisely controlled and checked.His knowledge relates back to a talk with a person, who was able to precisely describe this flight apparatus to him. This person however was silent about her observations towards other persons, which is why it also was never known. It was a woman. Adamski fabricated after her given out descriptive designs, after which he then his further designing and modeling, etc., copied and in fraudulent form photographed and disseminated worldwide. He was a more malicious charlatan and deceiver in more terrible form.”

"Er hat niemals ein Strahlschiff gesehen, das wurde von uns äusserst genau kontrolliert und überprüft. Sein Wissen führt zurück auf ein Gespräch mit einer Person, die ihm diese Flugapparate genau zu beschreiben vermochte. Diese Person jedoch schwieg über ihre Beobachtungen anderen Personen gegenüber, weshalb sie auch nie bekannt wurde. Es war eine Frau. Adamski fertigte nach ihren Aussagen Zeichnungen an, wonach er dann seine weiteren Zeichnungen und Modelle usw. nachbaute und in betrügerischer Form photographierte und weltweit verbreitete. Er war ein bösartiger Scharlatan und Betrüger in schlimmster Form."

In the 57th contact of Wednesday, 23 June 1976 Billy once again put a question concerning Adamski to Semjase. (verse 98 on):

Im 57. Kontakt vom Mittwoch, 23.6.1976 richtete Billy bezüglich Adamski abermals eine Frage an Semjase. (Vers 98 ff.):

Billy:
“… has he ever seen a spaceship or a beamship and are all of his photos falsifications”

"...hat er jemals ein Raumschiff oder Strahlschiff gesehen und sind seine Fotos allesamt Fälschungen?"

Semjase answered him thereupon starting from verse 98:

Semjase antwortete ihm daraufhin ab Vers 98:

Semjase:
“Your question is in turn illogical, because I have to you already multiple times answered it.

"Deine Frage ist wiederum unlogisch, denn ich habe sie dir schon mehrfach beantwortet.

Billy:
I know, you said, that he never saw only a beamship or even a spaceship, also no scout or telemeter disks. In accordance with your information he is according to the information of a woman, who even saw a beamship, different models, etc. In the height of approximately 30 cm has built, with which he then has made his photos. But as it stands however with his pictures, are they all false?

Ich weiss, du sagtest, dass er niemals selbst auch nur ein Strahlschiff oder gar ein Raumschiff sah, auch keine Aufklärer oder Telemeterscheiben. Deinen Angaben gemäss soll er nach den Angaben einer Frau, die einmal ein Strahlschiff sah, verschiedene Modelle usw. In der Grösse von ca. 30 cm gebaut haben, mit denen er dann seine Fotos gemacht hat. Doch wie steht es aber mit seinen Bildern, sind sie alle falsch?

Semjase:
Surely, it is this without doubt so.

Sicher, es ist dies zweifellos so.

Billy:
Good, you told me once, that Adamski still before his death for this shall be concerned, the posterity to assure, that he was a charlatan. In accordance with your information he shall lay this down in writing and personally sign. Have you now found out, where itself this document is to be found, and is it possible, that I get ahold of it?

Gut, du sagtest mir einmal, dass Adamski noch vor seinem Tode darum besorgt gewesen sein soll, der Nachwelt zu versichern, dass er ein Scharlatan war. Deinen Angaben gemäss soll er dies schriftlich niedergelegt und eigenhändig unterzeichnet haben. Habt ihr nun herausgefunden, wo sich dieses Schriftstück befindet, und ist es möglich, dass ich ihm habhaft werde?

Semjase:
You must wait some more, because we still have first small reference-points concerning the person, who keeps the document. It will be available to you however with certainty within one year.”

Du musst dich noch etwas gedulden, denn noch haben wir erst geringe Anhaltspunkte bezüglich der Person, die das Schriftstück verwahrt. Es wird dir aber mit Sicherheit innerhalb eines Jahres zugänglich sein."

In the 34th contact of Sunday, 14 September 1975 Billy starting from the verse 486 elucidates his personal evaluation of George Adamski:

Im 34. Kontakt vom Sonntag, 14.9.1975 erläutert Billy ab dem Vers 486 seine persönliche Beurteilung zu George Adamski:

Ptaah:
"You know of a certain George Adamski, yes?

"Du kennst einen gewissen George Adamski, ja?

Billy:
You know it however, he had by me however already occasionally talked of him. Furthermore I know him from previously here personally, as he in May 1959 was in the community center of Zurich. I had at that time not precisely gained a good impression of him, although I had myself with an interpreter talked with him, because at the time I was not yet mighty with the English language. I set however firmly, that the man was dominated by a monstrous obstinacy and of to me an unusual appearing great egoism, that however shall be hidden through a nearly perfectly played friendship and love for the next one. I found, that the man determined over an extraordinary ability of persuading and suggestion and the entertainment always knew to pull out in himself. Clearly was visible, that he had fallen prey to an ideal and this to his one's own favors evaluated with a played help for the suppressed ones. Thus appeared to me also the fighting against injustice by him only pretended to be and everything only, in order to put himself into the focal point. It appears to me, that in first and last line for him only always his one's own needs were predominant, and indeed from the big toe up until to the last hair tips. I had at that time the impression, that he in every wise was only always in his one's own I and cautious of his one's own benefit, that he through a monstrous fantasy and power of suggestion guided in highest pathways. He appeared to me also mastered by the will to be, in every wise to want to stand in first controlling position and also in every wise to want the guidance himself to grasp.

Du weisst es doch, ihr habt mir doch schon verschiedentlich von ihm erzählt. Ausserdem kenne ich ihn von früher her persönlich, als er im Mai 1959 im Volkshaus Zürich war. Ich hatte damals nicht gerade den besten Eindruck von ihm gewonnen, obwohl ich mich mit einem Dolmetscher mit ihm unterhalten musste, weil ich damals der englischen Sprache noch nicht mächtig war. Ich stellte jedoch fest, dass der Mann von einem ungeheuren Eigensinn beherrscht war und von einem mir ungewöhnlich erscheinenden grossen Egoismus, der aber durch eine beinahe perfekt gespielte Freundlichkeit und Nächstenliebe verdeckt werden sollte. Ich fand, dass der Mann über eine ausserordentliche Ueberredungs- und Suggestionsgabe verfügte und die Unterhaltung immer an sich heranzureissen wusste. Klar war ersichtlich, dass er einem Ideal verfallen war und dieses zu seinen eigenen Gunsten mit einer gespielten Hilfe für die Unterdrückten auswertete. So erschien mir auch das Bekämpfen von Ungerechtigkeit von ihm nur gespielt zu sein und alles nur, um sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Es schien mir, dass in erster und letzter Linie für ihn nur immer seine eigenen Bedürfnisse überwiegend waren, und zwar von der grossen Zehe bis hinaus zur letzten Haarspitze. Ich hatte damals den Eindruck, dass er in jeder Beziehung nur immer auf sein eigenes Ich und sein eigenes Wohl bedacht war, das er durch eine ungeheure Phantasie und Suggestionskraft in höchste Bahnen leitete. Er schien mir auch vom Willen beherrscht zu sein, in jeder Beziehung an erster massgebender Stelle stehen zu wollen und auch in jeder Beziehung die Führung an sich reissen zu wollen.

Ptaah:
You have very precisely observed and analyzed the man, who until now still to no earth-human being succeeded to reveal. Adamski exhibited the actual characteristics specified by you, which he was able to nearly perfectly keep secret and thereby deceived innumerable human beings. He was born in the sign of Aries and took on in very negative form. The reason now however, why I again make you attentive on this man and on parapsychology, is that: The space beings specified by you are in no form existent and they first and foremost form the ausgeartete fantasy product of your impossible parapsychology. In second place the named Adamski functions in this fantasy Ausartung. He was a mystic and visionary without hope of rescue with extraordinarily highly developed suggestion capabilities. Spoke until a few years ago your irrational parapsychology partwise still of space beings of your mentioned form, therefore  Adamski assumed this form for himself and created fantasy-based from them a particular being form, thus namely the universal guards, etc. Neither the Parapsychology nor Adamski however touch also only in the slightest core of the truth."

Du hast den Mann sehr genau beobachtet und analysiert, was bisher offenbar noch keinem Erdenmenschen gelang. Adamski zeigte tatsächlich die von dir genannten Eigenschaften, die er aber beinahe perfekt zu vertuschen vermochte und dadurch unzählige Menschen täuschte. Er war geboren im Zeichen des Widders und artete in sehr negativer Form aus. Der Grund nun aber, warum ich dich nochmals auf diesen Mann und auf die Parapsychologie aufmerksam mache, ist der: Die von Dir genannten Raumwesen sind in keiner Form existent und sie bilden nur das ausgeartete Phantasieprodukt eurer unmöglichen Parapsychologie in erster Linie. An zweiter Stelle fungiert in dieser Phantasieausartung der genannte Adamski. Er war ein rettungsloser Mystiker und Phantast mit ausserordentlich hochentwickelten Suggestionsfähigkeiten. Sprach bis vor wenigen Jahren eure irreale Parapsychologie teilweise noch von Raumwesen deiner genannten Form, so übernahm Adamski diese Form für sich und kreierte phantasiemässig aus ihnen eine spezielle Wesensform, nämlich die Universumswächter usw. Weder die Parapsychologie noch Adamski aber treffen auch nur im mindesten den Kern der Wahrheit."

Furthermore in October 1975 in the Switzerland a newspaper report with the following title appeared.

Im Weiteren ist im Oktober 1975 in der Schweiz ein Zeitungsbericht mit folgendem Titel erschienen.

The "flying saucer" was a bottle cooler…
A 23 year continuous speculation around a supposed flying saucer from the Venus now was ceased through a rather terrestrial statement. As the president of the British UFO society, Ken Roger, explained, it acts itself with the photographs, still in the fifties due to their similarity with the fantasy models of active science fiction authors had aroused great attention, around nothing other than around pictures of an outdated model of a bottle cooler.

Die „Fliegende Untertasse“ war ein Flaschenkühlgerät ...
Ein 23 Jahre dauerndes Rätselraten um eine angebliche fliegende Untertasse von der Venus ist jetzt durch eine ziemlich irdische Erklärung beendet worden. Wie der Präsident der britischen UFO-Gesellschaft, Ken Roger, erklärte, handelt es sich bei den Photographien, die noch in den fünfziger Jahren auf Grund ihrer Aehnlichkeit mit den Phantasiemodellen rühriger Science-fiction-Autoren grosses Aufsehen erregt hatten, um nichts anderes als um Abbildungen eines veralteten Modells eines Flaschenkühlgerätes.

The photographs had made a celebrity of the California beverage salesperson George Adamski. Adamski was namely that lucky Earth citizen, who first saw this as a "saucer".

Die Photographien hätten aus dem kalifornischen Getränkeverkäufer George Adamski eine Berühmtheit gemacht. Adamski war nämlich jener glückliche Erdenbürger, der diese „Untertasse“ als erster sah.

While now scientists pondered for many years about the photographs, that nevertheless showed details of hatches, drive assemblies and chassis, a meanwhile wealthy becoming Adamski traveled the world and told his believer-oriented astonished audience, how he shook the hands of the inhabitants of Venus in the desert of Arizona. By rumors announced, that even the Pope and the queen Julia of the Netherlands could not deprive themselves of the fascination of the UFO history.”

Während nun Wissenschaftler jahrelang über den Photographien brüteten, die immerhin Einzelheiten von Luken, Antriebsaggregaten und Fahrgestell zeigten, bereiste ein mittlerweile wohlhabend gewordener Adamski die Welt und erzählte seinem gläubig-staunenden Publikum, wie er in der Wüste Arizonas den Bewohnern von der Venus die Hände schüttelte. Gerüchteweise verlautete, dass sogar der Papst und die Königin Julia der Niederlande sich nicht der Faszination der Ufo-Geschichte entziehen konnten.

Naturally found itself also skeptics. The most terrible critics came from the ranks of the US-Air Force, that bore the suspicion, that the photographs are nothing other than close-ups of a vacuum cleaner. Nevertheless, despite all these speculations, Adamski's version could never conclusively be disproved, Adamski became, before he died in the year 1965, a celebrity among the brotherhood of the UFO believers. His book "Flying Saucers have Landed" became a best-seller.

Natürlich fanden sich auch Skeptiker. Die schlimmsten Kritiker stammten aus den Reihen der US-Air Force, die den Verdacht hegten, dass die Fotographien nichts anderes als Nahaufnahmen von einem Staubsauger seien. Dennoch, trotz all dieser Spekulationen, konnte die Version Adamskis nie schlüssig widerlegt werden, Adamski wurde, bevor er im Jahre 1965 starb, eine Berühmtheit unter der Bruderschaft der Ufo-Gläubigen. Sein Buch „Die UFOs sind gelandet“ wurde ein Bestseller.

Ken Rogers set now firmly: "Adamski was a swindler". Rogers must know it. More than ten years he collected material, in order to examine the claims of Adamski. A small cafe in London should after all supply the key. The secretary of the British UFO society saw an old bottle cooler there. The conclusion is obvious, that the flying saucer of the Venus in a small shop in North England had seen the light of the world.”

Ken Rogers stellte nun fest: „Adamski war ein Schwindler“. Rogers muss es wissen. Mehr als zehn Jahre sammelte er Material, um die Behauptungen Adamskis zu prüfen. Ein kleines Cafe in London sollte schliesslich den Schlüssel liefern. Der Sekretär der britischen Ufo-Gesellschaft sah dort ein altes Flaschenkühlgerät. Der Schluss liegt nahe, dass die fliegende Untertasse von der Venus in einer kleinen Fabrik in Nordengland das Licht der Welt erblickt hatte.

Rogers: "With a few lightbulbs on the surface of the device that enirely really looks like a UFO. Hats off to Adamski."

Rogers: „Mit ein paar Luftblasen am Boden des Gerätes schaut das ganze wirklich wie ein UFO aus. Hut ab vor Adamski.“


German text © FIGU 1996-2018, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti
English translation from the original German text by Patrick McKnight and may contain errors - 30-Oct-2016
English translation © Creational Truth 2011-2018

Menu