FIGU Copyright

Original German text © FIGU 1996-2015, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti

COPYRIGHT und URHEBERRECHT 2005 by ‘Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. Kein Teil dieses Werkes, Keine Photos und sonstige Bildvorlagen , keine Dias, Filme, Videos und keine anderen Schriften oder sonstige Materialien usw. dürfen ohne schriftliche Einwilligung des Copyrightinhabers in irgendeiner Form (Photokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung usw., reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Erschienen im Wassermannzeit-Verlag, ‘Freie Interessengemeinschaft’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

COPYRIGHT and COPYRIGHT 2005 by “Free Community of Interests for Border- and Spiritual-Sciences and Ufological Studies”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. No part of this work, no photos and other picture collections, no slides, films, videos and no other writings or other materials etc. may be reproduced without written consent of the copyright owner in any form (Photocopy, microfilm or any other procedure), also not for purposes of instructional design etc., or using electronic systems storage, duplication or dissemination.

Published by Aquarian Age-Publishing house, “Free Community of Interests”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

English translation © Creational Truth 2011-2015

 Corrections

Note regarding corrections: 

It must be understood that in order to gain the exact understanding intended the reader should learn the German language. As a group we provide our "best as possible" English translation. Just as we are continually learning the Spiritual Teaching, we are also continually learning the German language in our German-to-US English translations. It needs to be understood that an exact translation from German to any other language is not possible. We fully utilize the on-going efforts of FIGU, for progressively assisting in the development of more accurate translations, by providing an evolving tool such as the FIGU Dictionary. In your studies of the Teaching we encourage also spending some time constantly equating the German words and phrase with the English words you are reading and while processing the idea-thought-feeling energy impulses. If In these comparisons you should find a translation error, it is our request that, especially those that are fluent in the German language, submit corrections to us, as we strive to provide an accurate dissemination of the original German intent-to-word structured idea-thought impulses for positive-neutrally processing into knowledge, through our English translations. The original German is included with each paragraph (in green on webpages),

 Baby boom

Baby Boomclick to download the PDF of this article

Babyboom

by Barbara Harnisch

The clamor around the rescue of the AHV-contributions for the future of the Switzerland hit the bottom of the barrel. The idea, that lets Swiss women bear 12,500 babies, can entirely clearly only come from politicians, and in addition from such, that itself matters not in the slightest about the future. It shows once again clearly and precisely and distinctly, how failed the "profession" politician is, whether this office is now held by a man or a woman, that obviously plays actually no roll, because the calculation of 12,500 babies, that the Swiss AHV should save, came from a woman! How simple and comfortable it is however, to create ideas about ideas, one as abstruse as the others, when one is not concerned about it! What it concerns then politicians, managers, financial sharks und other super-rich ones, how him/herself must suck money from the fingers of the simple citizens, in order to be able to feed themselves and the family. Hollow sayings like: “This time it applies to all” - are but simply plain lies. When the economy measures would actually apply to all, then supposedly would be in rational ways still more money free to make, in order to distribute it in the correct places and above all fairly.

Das Geschrei um die Rettung der AHV-Beiträge für die Zukunft der Schweiz haut dem Fass den Boden raus. Die Idee, die Schweizer Frauen 12500 Babys gebären zu lassen, kann ganz klar nur von Politikern stammen, und zudem von solchen, die sich nicht im geringsten um die Zukunft scheren. Es zeigt wieder einmal klar und deutlich, wie verfehlt der "Beruf" Politiker ist, ob dieses Amt nun von einem Mann oder einer Frau ausgeübt wird, das spielt offensichtlich überhaupt keine Rolle, denn die Berechnung von 12500 Babys, die die Schweizer AHV retten sollen, kam von einer Frau! Wie einfach und bequem ist es doch, Ideen über Ideen zu kreieren, eine abstruser als die andere, wenn man davon nicht selbst betroffen ist! Was kümmert es denn Politiker, Manager, Finanzhaie und sonstige Superreiche, wie sich der einfache Bürger Geld aus den Fingern saugen muss, um sich und die Familie ernähren zu können. Hohle Sprüche wie: «Diesmal trifft es alle» - sind doch einfach glatt gelogen. Wenn die Sparmassnahmen tatsächlich alle treffen würden, dann wäre vermutlich auf vernünftigem Weg doch noch etwas Geld frei zu machen, um es an den richtigen Orten und vor allem gerecht zu verteilen.

Inequitable is however already the fact, that the wages of the different professions to such an extent diverge, that which one can themselves afford a monthly in luxury, which others only in their boldest wishful-fulfilment daydreams are able to paint themselves. If however this injustice is addressed, then is thereon only answered, that which one carry precisely also more responsibility or precisely one much higher education brought with them and therefore would themselves have earned a very lucrative post. It asks itself however still, whether for example a bricklayer carries not also a quite great responsibility, only precisely in other realms, because when he/she would act and work irresponsibly, the provided houses can be threatened from the imminent collapse. Every profession and every occupation require responsibility of those, who perform it. Whether now one builds houses or roads, agriculture or operates one's own commerce, whether someone expertly earns his/her money with technology, science or investigation, kicks a ball through the field, plays film rolls, whether he/she cleans or leads a people, each duty is important and equivalent, and therefore it would be only fair and righteous, if the different wages would be adjusted to each other. More wage, more power of payment, more self-savings - entirely simple. It would naturally those, who rest on their money mountains, absolutely not like it, if his/her income suddenly would shrink to a fraction of the monthly intake, however when it indeed is called, this time it applies to all, then nevertheless there the beginning must be made, where at the most can be spared - or not?

Ungerecht ist aber bereits die Tatsache, dass die Löhne der verschiedenen Berufe derart auseinanderklaffen, dass sich die einen pro Monat an Luxus leisten können, was sich andere nur in ihren kühnsten Wunschträumen auszumalen vermögen. Wird aber diese Ungerechtigkeit angesprochen, dann wird darauf nur erwidert, dass die einen eben auch mehr Verantwortung zu tragen oder eben eine viel höhere Schulbildung hinter sich gebracht und sich deshalb einen sehr lukrativen Posten verdient hätten. Es fragt sich aber doch, ob zum Beispiel ein Maurer nicht auch eine recht grosse Verantwortung trägt, nur eben in anderen Bereichen, denn wenn er verantwortungslos handeln und arbeiten würde, könnten die erstellten Häuser vom baldigen Einsturz bedroht sein. Jeder Beruf und jede Tätigkeit verlangen Verantwortung von jenen, welche sie ausüben. Ob nun einer Häuser oder Strassen baut, Landwirtschaft oder einen eigenen Handel betreibt, ob jemand fachmännisch mit Technik, Wissenschaft oder Forschung sein Geld verdient, einen Ball durch das Feld kickt, Filmrollen spielt, ob er putzt oder ein Volk leitet, jede Arbeit ist wichtig und gleichwertig, und deshalb wäre es nur fair und gerecht, wenn die verschiedenen Löhne einander angepasst würden. Mehr Lohn, mehr Zahlungskraft, mehr Selbsterspartes - ganz einfach. Natürlich würde es jenen, welche auf ihren Geldbergen ruhen, ganz und gar nicht gefallen, wenn ihr Einkommen plötzlich auf einen Bruchteil der monatlichen Einnahmen schrumpfen würde, aber wenn es ja heisst, diesmal treffe es alle, dann muss doch dort der Anfang gemacht werden, wo am meisten erübrigt werden kann - oder nicht?

The politics was perhaps previously founded in good intention, to guide a state in fairer, more wise, more in touch with people and more honest kind and wise. Nevertheless it unfortunately appears thus, that today almost only still exclusively politicians are at work, those it only goes for this reason, to make themselves famous, through hollow proposals, consciously feigned promises and machinations, that however in the long term must lead to a disaster. Surely there are also still a few less politicians, those it goes actually about the well-being of the country and the citizens and who also vehemently with rational proposals for them responsible, that have such thin sowing unfortunately no great opportunity, of themselves being heard with the rest of the spokespersons. The majority of the politicians it goes only in order to, help their respective party to the victory. Therefore another party would have rational proposals for solution for an arising problem in the state, then these are entirely certainly destroyed through eloquent counter proposals. It goes in the politics not in order to, find mutual rational plans and viable solutions, but rather solely and exclusively around, which party is the greatest and consequently in most voters has.

Die Politik war vielleicht früher in guter Absicht gegründet worden, einen Staat in gerechter, weiser, volksnaher und ehrlicher Art und Weise zu leiten. Doch leider scheint es so, dass heute fast nur noch ausschliesslich Politiker am Werke sind, denen es nur darum geht, sich selbst berühmt zu machen, durch hohle Vorschläge, bewusst vorgeheuchelte Versprechen und Machenschaften, die aber auf Dauer gesehen zu einem Desaster führen müssen. Sicher gibt es auch noch einige wenige Politiker, denen es tatsächlich um das Wohl des Landes und der Bürger geht und die auch vehement mit vernünftigen Vorschlägen dafür einstehen, doch haben solche dünn Gesäte leider keine grosse Chance, sich beim Rest der Wortführenden Gehör zu verschaffen. Dem Grossteil der Politiker geht es nur darum, ihrer jeweiligen Partei zum Sieg zu verhelfen. Hätte also eine andere Partei vernünftige Lösungsvorschläge für ein auftretendes Problem im Staat, dann werden diese ganz sicher durch wortgewaltige Gegenvorschläge zunichte gemacht. Es geht in der Politik nicht darum, gemeinsam vernünftige Pläne und durchführbare Lösungen zu finden, sondern einzig und allein darum, welche Partei die stärkste ist und somit am meisten Wähler hat.

Politicians, financial sharks, company leaders, managers and other super-rich ones scream bloody murder that one must entirely urgently save, because the country is greatly indebted, and indeed in all realms. Also the pensions for the coming retirees are more severely threatened. The good citizens may themselves therefore rather surely the pensions, which they themselves through work for many years have hard earned, to cut the leg off. Nevertheless they are stuck with wage cuts, tax increases, longer work times and way worse conditions of work, attempt therewith desperately, nevertheless still lay more savings aside - and are in the end however the swindled ones. What should one as normal citizens also others do? Lay down the work and starve? Meanwhile  politicians themselves sit-back and other super-rich ones consolingly back, because they can themselves rest on their laurels. They can suggest, what precisely occurs to them, because their mite has for a long time dried up in them. They need to have no anxiety, what the future brings, because they and their family benefit as well as their (probably taxfree) pension, regardless of whether starting from 50 or starting from 60 years, are secured.

Politiker, Finanzhaie, Konzernleiter, Manager und sonstige Superreiche schreien Zetermordio, dass man ganz dringend sparen müsse, weil das Land stark verschuldet sei, und zwar in allen Bereichen. Auch die Renten für die kommenden Ruheständler sind schwer bedroht. Die braven Bürger dürfen sich also ziemlich sicher die Renten, die sie sich durch jahrelange Arbeit hart verdient haben, ans Bein streichen. Trotzdem stecken sie Lohnkürzungen, Steuererhöhungen, längere Arbeitszeiten und schlechtere Arbeitsbedingungen weg, versuchen dabei verzweifelt, doch noch etwas Erspartes zur Seite zu legen - und sind am Ende doch die Beschissenen. Was soll man als Normalbürger auch anderes tun? Die Arbeit niederlegen und verhungern? Derweil lehnen sich Politiker und sonstige Superreiche getrost zurück, denn sie können sich auf ihren Lorbeeren ausruhen. Sie können vorschlagen, was ihnen gerade einfällt, denn ihr Scherflein haben sie längst ins Trockene gebracht. Sie brauchen keine Angst zu haben, was die Zukunft bringt, denn ihr und ihrer Familie Wohl sowie ihre (vermutlich steuerfreie) Pension, ganz egal ob ab 50 oder ab 60 Jahren, sind gesichert.

That our country is so greatly indebted, is not the blame of the average citizens. It is the high ladies and lords, that let it through entirely gross mismanagement come thus far. However should bleed the small sausages - like always and everywhere.

Dass unser Land so stark verschuldet ist, ist nicht die Schuld der Durchschnittsbürger. Es sind die hohen Damen und Herren, die es durch ganz grobe Misswirtschaft so weit kommen liessen. Bluten sollen aber die kleinen Würstchen - wie immer und überall.

The latest idea for the replenishing of the missing pension funds is now based therefore on the procreation of 12,500 children. Included in the same proposal for solution is the creation of more child daycare- and school-places. It is hardly conceivable, that politicians can actually bring such proposals and but also still a reward to cash in on, that the lying does to hurt a normal citizen! Where are we then today going? Is the rationality and the intellect of the Swiss citizens only precisely so far progressed, that for this reason conclusions become conscripted, that can come from the early Middle Ages? Was it not already at that time spoken of, that children are needed here, who their head should held out for any wars, revolutions and other unfavorable intentions of the so-called adults? It is however a more complete imbecility to believe, one can make the desire of the women in the child-bearing again palatable and for this to abuse innocent children for more unhonest and lousy intentions!

Die neueste Idee zur Aufstockung der fehlenden Rentengelder beruht nun also auf der Zeugung von 12500 Kindern. Im selben Lösungsvorschlag enthalten sind die Schaffung von mehr Krippen- und Schulplätzen. Es ist kaum zu fassen, dass Politiker solche Vorschläge überhaupt bringen dürfen und dafür auch noch einen Lohn kassieren, dass einem Normalbürger das Liegen weh tut! Wo sind wir denn heute angekommen? Ist die Vernunft und der Verstand der Schweizerbürger nur gerade so weit fortgeschritten, dass damit Schlüsse gezogen werden, die aus dem frühen Mittelalter stammen könnten? War nicht damals schon die Rede davon, dass Kinder her müssten, die ihren Kopf hinhalten sollten für irgendwelche Kriege, Revolutionen und sonstige zwielichten Absichten der sogenannten Erwachsenen? Es ist doch ein regelrechter Schwachsinn zu glauben, man könne den Frauen die Lust am Kinderkriegen wieder schmackhaft machen und dazu unschuldige Kinder zu unlauteren und miesen Absichten missbrauchen!

There is entirely simply only one single reason, to procreate children, and that is called love. Love of the life and love of the child. What here however is suggested borders on abuse of the children's rights. The addendum of the proposal, namely simultaneous creation of more child daycare-places, proves nevertheless clearly and precisely, that it the 'high ones' entirely certain not therefore goes, to further the establishment of real families. To what purpose should a woman bear children, when she however must only give it into strange hands, because she is compelled, to on the side still earn money, in order to help with, the family to feed and to finance the expensive child daycare places as well as the AHV and taxes? A woman brings not thus children to the world, because she loves it and would like to create for them a safe place in the world, where they protected and with love can be guided to grow-up? Heaven knows there are however already enough orphaned and educationless children in the world, who were born from very questionable origins. In third world countries it is also today still thus handled, that children among other things are procreated from the reason, because they are to later provide for the parents. What the international situation however proves, this reason is the basis of a frightfully vicious cycle, that the misery of the population exorbitantly increases. Children die on a massive scale a completely senseless, gruesome and slow death, because there is no place, no country, no work and no food, in order for them to maintain life.

Es gibt ganz einfach nur einen einzigen Grund, Kinder zu zeugen, und der heisst Liebe. Liebe zum Leben und Liebe zum Kind. Was aber hier vorgeschlagen wird grenzt an Missbrauch der Kinderrechte. Der Zusatz des Vorschlages, nämlich gleichzeitige Schaffung von mehr Krippenplätzen, beweist doch klar und deutlich, dass es den ‹Hohen› ganz sicher nicht darum geht, die Gründung von wirklichen Familien zu unterstützen. Wozu soll eine Frau Kinder gebären, wenn sie sie doch nur in fremde Hände geben muss, weil sie gezwungen ist, nebenher noch Geld zu verdienen, um mitzuhelfen, die Familie zu ernähren und die teuren Krippenplätze sowie die AHV und die Steuern zu finanzieren? Bringt eine Frau nicht deshalb Kinder zur Welt, weil sie sie liebt und ihnen einen geborgenen Platz in der Welt schaffen möchte, wo sie behütet und mit Liebe geleitet erwachsen werden können? Es gibt doch weiss der Himmel schon genug eltern- und erziehungslose Kinder auf der Welt, die aus sehr fraglichen Gründen geboren wurden. In Drittweltländern wird es auch heute noch so gehandhabt, dass Kinder unter anderem aus dem Grund gezeugt werden, weil sie später die Eltern versorgen sollen. Wie die Weltlage aber beweist, ist dieser Grund die Basis eines furchtbaren Teufelskreises, der das Elend der Bevölkerung ins Masslose steigert. Kinder sterben massenweise einen völlig sinnlosen, grauenvollen und langsamen Tod, weil kein Platz, kein Land, keine Arbeit und kein Essen da ist, um sie am Leben zu erhalten.

Politicians should therefore be intelligent, from the errors of peoples and other countries step up to the right decisions. Only unfortunately appears this to not be the case, because if it were so, then there would not be such short-sighted, insolent, ridiculous and absolutely insane proposals, like precisely that of the baby-boom ones in the Switzerland.

Politiker sollten so klug sein, aus den Fehlern von Völkern und anderen Ländern heraus die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nur leider scheint dies nicht der Fall zu sein, denn wenn es so wäre, dann gäbe es nicht solch kurzsichtige, dummdreiste, lächerliche und absolut irrsinnige Vorschläge, wie eben jener des Babybooms in der Schweiz.

Already now young persons have an odyssey before themselves, in order to actually just find a job. If they have fortune, they perhaps find a place, however it is rarely in the profession, which they actually would gladly learn. That in turn increases with the young persons the frustration and strengthens the thoughts, that nevertheless the future does not bring anything anyway. Understandably, one would like to almost say, since it is to be granted to everyone, that he/she has a job, which fundamentally prepares him/her for joy. Satisfied citizens would certainly not be the final worthwhile fulfillment of each state, nevertheless nowadays appears rather that mood to generally predominate, that greatly reminds of the bubbling of a cauldron. It is however obvious, that the politicians must know, that it will not be better, but rather always more terrible. Also when the Swiss women in the cut only bring 1.4 children to the world, there is still more than enough children in this country, whom all this someday wants or needs to work, in order to earn their livelihood. The baby-boom-proposal is thus only another barrel without a bottom.

Bereits jetzt haben Jugendliche eine Odyssee vor sich, um überhaupt nur eine Arbeitsstelle zu finden. Wenn sie Glück haben, finden sie vielleicht eine Stelle, aber es ist selten in dem Beruf, den sie eigentlich gerne erlernen würden. Das wiederum erhöht bei den Jugendlichen die Frustration und bestärkt den Gedanken, dass doch die Zukunft eh nichts bringe. Verständlicherweise, möchte man fast sagen, denn es ist jedem zu gönnen, dass er eine Arbeit hat, die ihm grundsätzlich Freude bereitet. Zufriedene Bürger wären bestimmt nicht das letzte erstrebenswerte Ziel eines jeden Staates, doch heutzutage scheint eher allgemein jene Stimmung vorzuherrschen, die stark an das Brodeln eines Hexenkessels erinnert. Es ist doch offensichtlich, dass die Politiker wissen müssen, dass es so nicht besser, sondern immer schlimmer werden wird. Auch wenn die schweizer Frauen im Schnitt nur 1,4 Kinder zur Welt bringen, gibt es doch mehr als genug Kinder in diesem Land, die alle irgendeinmal arbeiten wollen oder müssen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Der Babyboom-Vorschlag ist also nur ein weiteres Fass ohne Boden.

Assuming, shortly 12,500 children would come into the world in Switzerland, would grow up and with their hands work to neutralize the bottleneck in the pension funds short-term, then many others countries would follow the Swiss example. The consequence of this would be devastating and made no longer irreversible. Today already prevails on the planet Earth an exorbitant overpopulation and through bred offspring the basic problem of the Earth grows into the boundless. More war would not even be necessary, in order to kill off humanity, because famines and million-fold senseless dying would spread out over the entire world.

Angenommen, es kämen demnächst in der Schweiz 12500 Kinder zur Welt, würden heranwachsen und durch ihrer Hände Arbeit den Engpass in den Rentengeldern kurzfristig aufheben, dann würden viele andere Länder dem Schweizer-Beispiel folgen. Die Folgen davon würden verheerend und nicht mehr rückgängig zu machen sein. Heute schon herrscht auf dem Planeten Erde eine masslose Überbevölkerung und durch gezüchteten Nachwuchs wächst das Grundproblem der Erde ins Uferlose. Es wären nicht einmal mehr Kriege notwendig, um der Menschheit den Garaus zu machen, denn Hungersnöte und millionenfaches sinnloses Sterben würde sich über die ganze Welt ausbreiten.

Perhaps the scheme however also equally backfires… Assuming, shortly 12,500 children would come into the world in Switzerland, would grow up and would find no work - what will the next proposal be? Are then the pensioners, that are so inconveniently healthy and outrageously old, simply killed? They are indeed today already almost treated like an annoying plague, because there exists no nursing-places, hardly more personnel and too few financing possibilities. Also here shows itself again, how urgently necessary it would be, to pay the different professions equivalently. Naturally the above-mentioned idea is something equally absurd, how entire generations be sent into senseless wars for the father-land, nevertheless unfortunately not unfounded, since the latter today already occurs…

Vielleicht geht der Schuss aber auch gleich hinten raus ... Angenommen, es kämen demnächst in der Schweiz 12500 Kinder zur Welt, würden heranwachsen und keine Arbeit finden - was wird der nächste Vorschlag sein? Werden dann die Rentner, die so lästig gesund sind und unverschämt alt werden, einfach getötet? Sie werden ja heute schon fast wie eine lästige Plage behandelt, weil keine Pflegeplätze, kaum mehr Personal und zu wenig Finanzierungsmöglichkeiten vorhanden sind. Auch hier zeigt sich wieder, wie dringend notwendig es wäre, die verschiedenen Berufe gleichwertig zu entlöhnen. Natürlich ist obgenannte Idee etwa ebenso absurd, wie ganze Generationen in sinnlose Kriege für das Vaterland zu schicken, doch leider nicht abwegig, da letzteres heute schon geschieht ...

As long as there are enormous differences in the salaries of the different professions, the problem of the old-age pension will not be resolved. Perhaps it lies indeed also in the system and not in the birth-weak population!

Solange es riesige Unterschiede gibt im Salär der verschiedenen Berufe, wird das Problem der Altersversorgung nicht gelöst werden können. Vielleicht liegt es ja auch am System und nicht an der geburtsschwachen Bevölkerung!

How it would be with this proposal?: 1. All, that have a gross yearly income of 120,000 and more, renounce their pension, because they have during their working life enough possibilities, themselves to set aside something for their retirement. 2. All those, who have available no wage statements and consequently may live taxfree, pay fines in the value of several pension contributions of needy ones. 3. To all 'high ones' the wage will be truncated to a compatible measure and the taxfree pension cancelled. Thereby millions of francs are free for AHV and pension contributions, which can be put in place there, where it really and truthfully will be urgently required. Moreover point number three would still have a pleasant side effect: Quite a few politician and “friends of the people” would renounce on a candidacy, because indeed after all no money would be made, and those would come to the helm, who actually and honestly thereon is lain, a state with sincerity, courage and love to help guide.

Wie wäre es mit diesem Vorschlag?: 1. Alle, die ein Brutto-Jahreseinkommen von 120000 und mehr haben, verzichten auf ihre Rente, denn sie haben während ihres Berufslebens genug Möglichkeiten, selbst etwas für ihren Ruhestand zur Seite zu legen. 2. Alle jene, die über keinen Lohnausweis verfügen und somit steuerfrei leben dürfen, zahlen Bussen im Wert von mehreren Rentenbeiträgen Bedürftiger. 3. Allen "Hohen" wird der Lohn auf ein verträgliches Mass gekürzt und die steuerfreie Rente gestrichen. Dadurch werden Millionen von Franken frei für AHV- und Rentenbeiträge, die dort eingesetzt werden können, wo sie wirklich und wahrhaftig dringend benötigt werden. Zudem hätte Punkt Nummer drei noch einen angenehmen Nebeneffekt: So mancher Politiker und «Freund des Volkes» würde auf eine Kandidatur verzichten, weil ja doch kein Geld zu machen wäre, und es kämen jene ans Ruder, welchen tatsächlich und ehrlich daran gelegen ist, einen Staat mit Aufrichtigkeit, Mut und Liebe leiten zu helfen.

In the today's time it goes invariably only around growth, dealing, around economy and speed; for this reason, whoever faster, better, greater, nastier and more infamous succeeds at the supposed fulfillment. It does not go at all around humaneness, but rather only there around, who in a minimum of time at most achieves; whether that achieved is good or bad, obviously plays no roll, because in any case it is carried out on the backs of others. As long as it is not recognized, that it in the life and on the world not only around money, progress, income and might goes, but rather above all there around, that humaneness and love are more important than all riches, will the Switzerland and others States counteract the misery. It goes nevertheless not there around, who has at most. It goes there around, that all have enough to live.

In der heutigen Zeit geht es immer nur um Wachstum, Handel, um Wirtschaft und Geschwindigkeit; darum, wer schneller, besser, stärker, fieser und gemeiner ans vermeintliche Ziel gelangt. Es geht überhaupt nicht um Menschlichkeit, sondern nur darum, wer in kürzester Zeit am meisten erreicht; ob das Erreichte gut oder schlecht ist, spielt offensichtlich keine Rolle, denn es wird sowieso auf dem Rücken anderer ausgeführt. Solange nicht erkannt wird, dass es im Leben und auf der Welt nicht nur um Geld, Fortschritt, Ertrag und Macht geht, sondern vor allem darum, dass Menschlichkeit und Liebe wichtiger sind als aller Reichtum, werden die Schweiz und andere Staaten dem Elend entgegensteuern. Es geht doch nicht darum, wer am meisten hat. Es geht darum, dass alle genug zum Leben haben.

translator note: AHV - Alters- und Hinterlassenenversicherung = old-age and survivors' insurance)

German text © FIGU 1996-2018, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti
English translation from the original German text by Patrick McKnight and may contain errors - 4-May-2016
English translation © Creational Truth 2011-2018
 Child Page List

Menu