FIGU Copyright

Original German text © FIGU 1996-2015, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti

COPYRIGHT und URHEBERRECHT 2005 by ‘Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. Kein Teil dieses Werkes, Keine Photos und sonstige Bildvorlagen , keine Dias, Filme, Videos und keine anderen Schriften oder sonstige Materialien usw. dürfen ohne schriftliche Einwilligung des Copyrightinhabers in irgendeiner Form (Photokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung usw., reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Erschienen im Wassermannzeit-Verlag, ‘Freie Interessengemeinschaft’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

COPYRIGHT and COPYRIGHT 2005 by “Free Community of Interests for Border- and Spiritual-Sciences and Ufological Studies”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. No part of this work, no photos and other picture collections, no slides, films, videos and no other writings or other materials etc. may be reproduced without written consent of the copyright owner in any form (Photocopy, microfilm or any other procedure), also not for purposes of instructional design etc., or using electronic systems storage, duplication or dissemination.

Published by Aquarian Age-Publishing house, “Free Community of Interests”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

English translation © Creational Truth 2011-2015

 Corrections

Note regarding corrections: 

It must be understood that in order to gain the exact understanding intended the reader should learn the German language. As a group we provide our "best as possible" English translation. Just as we are continually learning the Spiritual Teaching, we are also continually learning the German language in our German-to-US English translations. It needs to be understood that an exact translation from German to any other language is not possible. We fully utilize the on-going efforts of FIGU, for progressively assisting in the development of more accurate translations, by providing an evolving tool such as the FIGU Dictionary. In your studies of the Teaching we encourage also spending some time constantly equating the German words and phrase with the English words you are reading and while processing the idea-thought-feeling energy impulses. If In these comparisons you should find a translation error, it is our request that, especially those that are fluent in the German language, submit corrections to us, as we strive to provide an accurate dissemination of the original German intent-to-word structured idea-thought impulses for positive-neutrally processing into knowledge, through our English translations. The original German is included with each paragraph (in green on webpages),

 Climate Change

Overpopulation and Climate Changeclick to download the PDF of this article

Überbevölkerung und Klimawandel

by Barbara Harnisch

In all the mouths is the topic of climate change. That one argue about it for a long time and warn of the worldwide destructive outcoming effects, others give their ear prefer the downplaying statements of scientists, politicians and media representatives, that claim, natural disasters are at the same level as already previously been given. When very many human beings take on this unthought-out and uncritical opinion, they extend a helping hand to financial sharks, governing ones and economic bigwigs for further environment-destroying projects as for instance the building of further atomic power plants. Certainly natural disasters have already always been given, however it is a fact, that the very rapidly rising amount of humankind has caused the climate warming in a minimum of time and that today quick consecutively resulting natural disasters therefore not to a “normal” disturbance of the climate, but rather are to lead back to overpopulation. In addition, the greatly damaged planet can no longer regenerate itself, because the earth population always rises still more and exploits the Earth. Then there is still that human group, that takes the topic climate change to the cause, to improve their image in the society, because after all today they belong to the lifestyle and sounds good, for themselves to stand up for environmental protection and ecology etc.

In aller Munde ist das Thema Klimawandel. Die einen reden schon lange darüber und warnen vor weltweiten zerstörenden Auswirkungen, andere schenken ihr Ohr lieber den verharmlosenden Äusserungen von Wissenschaftlern, Politikern und Medienschaffenden, die behaupten, Naturkatastrophen habe es im selben Masse auch früher schon gegeben. Indem sehr viele Menschen diese Meinung undurchdacht und unkritisch übernehmen, reichen sie Finanzhaien, Regierenden und Wirtschaftsbonzen die Hand für weitere umweltzerstörende Projekte wie etwa den Bau weiterer Atomkraftwerke. Sicher hat es immer schon Naturkatastrophen gegeben, jedoch ist es eine Tatsache, dass die sehr rasch ansteigende Masse Menschheit die Klimaerwärmung in kürzester Zeit hervorgerufen hat und die heute schnell aufeinander folgenden Naturkatastrophen deshalb nicht auf einer «normalen» Störung des Klimas, sondern auf die Überbevölkerung zurückzuführen sind. Zudem kann sich der stark geschädigte Planet auch nicht mehr regenerieren, weil die Erdbevölkerung immer noch mehr ansteigt und die Erde ausbeutet. Dann gibt es noch jene Menschengruppe, die das Thema Klimawandel zum Anlass nimmt, ihr Image in der Gesellschaft aufzubessern, denn schliesslich gehört es heute zum Lifestyle und zum guten Ton, sich für Umweltschutz und Ökologie usw. stark zu machen.

Therefore they generally further rather doubtful projects for the protection of the climate or the nature entirely and feel through their donation, which consists mostly of a beautiful lump of the money, liberated of all culpability and can further fumble about as until now. Others concern themselves indeed now about it. Entirely terrible is that part of the population, who themselves absolutely do not care about the problems of our planet. Unconcerned and poor intelligence he/she lives to further his life in a manner used to and gets out of it as much as still possible for him/herself. Except for a few, who realize the correlations of earth destruction and its cause, inform about it and warn of it, no one is really determined, to examine their own moral conduct and adapt to the necessarily restrictive living conditions.

Deshalb unterstützt sie recht fragwürdige Projekte zum Schutz des Klimas oder der Natur ganz allgemein und fühlt sich durch ihre Spende, die meistens aus einem schönen Batzen Geld besteht, von allen Schulden befreit und kann weiter fuhrwerken wie bis anhin. Andere kümmern sich ja nun darum. Ganz schlimm ist jener Teil der Bevölkerung, der sich absolut nicht um die Probleme unseres Planeten kümmert. Unbekümmert und dumm lebt er sein Leben in gewohnter Manier weiter und holt so viel wie nur möglich für sich selbst heraus. Ausser ein paar wenigen, die die Zusammenhänge der Erdzerstörung und deren Ursache erkennen, darüber informieren und davor warnen, ist keiner wirklich gewillt, seinen eigenen Lebenswandel zu überprüfen und sich den notwendigerweise einschränkenden Lebensbedingungen anzupassen.

Although very much is spoken, written and discussed about the problem of the climate change, although climate conferences are held, the cause of the disastrous things, the worldwide overpopulation, as a topic is not even touched on, neither in the media nor by scientists and also not by governments and politicians. Still the general opinion always appears to be, that alone as a result, which would be spoken about it, already much is done. Nevertheless no more time remains, therefore in principle immediately suitable measures must be introduced, which bring forth a rigorous turn.

Obwohl über das Problem des Klimawandels sehr viel gesprochen, geschrieben und diskutiert wird, trotzdem dass Klimakonferenzen abgehalten werden, wird die Ursache des Übels, die weltweite Überbevölkerung, noch nicht einmal als Thema gestreift, weder in den Medien noch von Wissenschaftlern und auch nicht von Regie-renden und Politikern. Noch immer scheint die allgemeine Meinung diejenige zu sein, dass allein dadurch, dass darüber gesprochen wurde, schon viel getan sei. Doch es bleibt keine Zeit mehr, also müssten im Prinzip sofort geeignete Massnahmen eingeleitet werden, die eine rigorose Wende bewirken.

Until the agreements from the climate conferences step into power, the climate has itself already rapidly worsened and the overpopulation is renewed around a many-fold increase, so that the decrees then will not even be more than a drop in the bucket. Fighting symptoms has still never led to lasting success and it surely cannot, when it concerns the entire planet. It is incomprehensible, that the question comes up practically nowhere, why itself the climate drastically changes and global warming frighteningly quick increases. The simple answer is, too much CO2-emission. Naturally that is partially correct, however the greenhouse effect is also only a result of the underlying problem of overpopulation. The more human beings live in a limited place, the closer the space conditions become, all the more scarce become all resources and all so greater is exploited and will be exploited those having surface for utilization, until the soil and the air can give nothing more and take nothing more. The equilibrium topples. A pre-given and non-scalable space, as e.g. a house, an island, the planet Earth, which will be designated for a determined number of human beings and therefore is equipped in the best way with everything vitally necessary, overcrowded, then topples the previously prevailing quality of life very quickly into a threat to life for all present ones. The human being can him/herself hardly move more from the spot and he/she lacks very quickly  all necessities, like hygiene, nourishment, air etc., not to speak of then, that still enough space and possibility would exist, to make something else out of the one's own life than to fight in order to survive.

Bis die Vereinbarungen aus den Klimakonferenzen in Kraft treten, hat sich das Klima bereits rapide verschlechtert und die Überbevölkerung ist erneut um ein Vielfaches angestiegen, sodass die Erlasse dann nicht einmal mehr ein Tropfen auf den heissen Stein sein werden. Symptombekämpfung hat noch niemals zu bleibendem Erfolg geführt und kann es erst recht nicht, wenn es den ganzen Planeten betrifft. Es ist unverständlich, dass praktisch nirgends die Frage auftaucht, warum sich das Klima drastisch verändert und die Erderwärmung erschreckend schnell zunimmt. Zuviel CO2-Ausstoss, lautet die einfache Antwort. Natürlich ist das teilweise richtig, doch ist der Treibhauseffekt auch nur eine Folge des zugrunde liegenden Problems Überbevölkerung. Je mehr Menschen auf einem begrenzten Ort leben, umso enger werden die Platzverhältnisse, umso knapper werden alle Ressourcen undum so stärker wird die zur Verfügung stehende Fläche ausgenutzt und ausgebeutet, bis der Boden und die Luft nichts mehr hergeben und nichts mehr aufnehmen können. Das Gleichgewicht kippt. Wird ein vorgegebener und nicht vergrösserbarer Raum, wie z.B. ein Haus, eine Insel, der Planet Erde, der für eine bestimmte Anzahl Menschen vorgesehen und dafür mit allem Lebens-notwendigem bestens ausgerüstet ist, überfüllt, dann kippt die zuvor herrschende Lebensqualität sehr schnell um in Lebensbedrohung für alle Anwesenden. Die Menschen können sich kaum mehr vom Fleck bewegen und es fehlt sehr schnell an allem Notwendigen, wie Hygiene, Nahrung, Luft usw., geschweige denn, dass noch genug Platz und Möglichkeit vorhanden wäre, etwas anderes aus dem eigenen Leben zu machen als ums Überleben zu kämpfen.

Diseases and plagues are the sure effect, of hunger and wars. Therefore also then the climate in the limited living space is first worse, then deadly, because no more oxygen exists and extinguishes all life. Whoever not already previously is dead from a plague, of hunger or through war, will gruesomely choke and miserably perish.

Krankheiten und Seuchen sind die sichere Folge, Hunger und Kriege. So wird auch das Klima im begrenzten Lebensraum zuerst schlechter, dann tödlich, weil kein Sauerstoff mehr vorhanden ist und alles Leben auslöscht. Wer nicht schon zuvor an einer Seuche, an Hunger oder durch Krieg gestorben ist, der wird grausam ersticken und elend zugrunde gehen.

The planet Earth is the living space of the humankind, it is limited and not expandable, even when it appears open upwardly. There is only a small room in the universe, and therein the entire earth population is so-to-speak locked in. Nobody can neither simply run away from nor ignore the devastating outcoming effects, which the human beings have created through their excessive overpopulation, precisely therefore fewer than the planet, of a still more rising amount of humankind, can nourish and carry. It is nearly impossible, that researchers, individual governments and scientists have not realized this cause, regardless silence it. Why? It is pure belief in the good, which ultimately after all always must win, or simply blind hope, or it is perhaps merely anxiety, of themselves to be made unpopular? What politician would already put him/herself into the nettles and would communicate to the population of the state, that they for longer time no more children can be procreated in order to get the natural disasters under control?! On the contrary will be furthered by many western states very family-friendly projects, because the birth rates in precisely these countries is rather declining. It is beautiful, that the families thereby will be enabled, their duty to follow and nevertheless will provide for their children, however to believe, it occurs only out of love for the next one, would be naive.

Der Planet Erde ist der Wohnraum der Menschheit, er ist begrenzt und nicht erweiterbar, auch wenn er nach oben offen scheint. Er ist nur ein kleines Zimmer im Universum, und darin ist die ganze Erdbevölkerung sozusagen eingesperrt. Niemand kann weder einfach weglaufen noch die verheerenden Auswirkungen ignorieren, die die Menschen durch ihre masslose Überbevölkerung erzeugt haben, genau so wenig, wie der Planet eine noch mehr ansteigende Masse Menschheit nähren und tragen kann. Es ist beinahe unmöglich, dass Forscher, einzelne Regierende und Wissenschaftler diese Ursache nicht erkannt haben, trotzdem schweigen sie. Warum? Ist es purer Glaube an das Gute, das letztendlich doch immer siegen müsse, oder einfach blinde Hoffnung, oder ist es vielleicht blosse Angst, sich unbeliebt zu machen? Welcher Politiker würde sich schon in die Nesseln setzen und der Staatsbevölkerung mitteilen, es dürften, um die Naturkatastrophen einzudämmen, für längere Zeit keine Kinder mehr gezeugt werden?! Im Gegenteil werden von vielen westlichen Staaten sehr familienfreundliche Projekte unterstützt, weil die Geburtenzahlen in eben diesen Ländern eher rückläufig sind. Es ist schön, dass den Familien dadurch ermöglicht wird, ihrer Arbeit nachzugehen und trotzdem für ihre Kinder gesorgt wird, doch zu glauben, es geschehe nur aus Nächstenliebe, wäre naiv.

Statesmen and economic bigwigs have great interest therein, that the economy flourishes, and that goes only with good workers. That is the true intention. Therefore many statesmen gain their constituency rather through “customer-friendly” self-advertising and empty promises. Therefore it lies in the sole responsibility of those couples, who themselves want children, to reconsider very thoroughly and with regard to the future, how they are able to themselves exist in the today's time, whether they can provide the education to their descendants, thereby they someday become responsible adults and whether they their children also thereafter can prepare, to grow up in a very challenging time under challenging condition/requirements. It consists not simply only of the right to procreate children, such a demand would be pure egoism. Couples, who feel the wish for a family, also have duties and carry very much responsibility. For example the heavy task applies to them like all human beings, not only for themselves, but rather also for the future generations to create and preserve an environment worth living in, wherein the possibility exists, to lead a good, healthy and evolutionary life. Therefore then no human being has the right, only from egoistic basis to force children into a destroyed, sick and life-destroying world, without consideration thereon, how the descendants shall live on an almost destroyed planet. Therefore it is the duty of each individual, to comprehend the disastrous things at the source (root) and to announce that overpopulation is the fight, so that all the endeavors, to stop the climate change and all catastrophes brought with it, carry fruit and that planet Earth can recover and also in the distant future will still be homeland and habitat for many generations.

Staatsmänner und Wirtschaftsbonzen haben grosses Interesse daran, dass die Wirtschaft floriert, und das geht nur mit guten Arbeitskräften. Das ist die wahre Absicht. Also gewinnen viele Staatsmänner ihre Wählerschaft lieber durch «kundenfreundliche» Eigenwerbung und leere Versprechungen. Deshalb liegt es in der Eigenverantwortung derjenigen Paare, die sich Kinder wünschen, sehr gründlich und vorausschauend zu überdenken, wie sie selbst in der heutigen Zeit bestehen können, ob sie ihrer Nachkommen-schaft die Erziehung bieten können, damit sie einmal verantwortungsvolle Erwachsene werden und ob sie ihre Kinder auch darauf vorbereiten können, in einer sehr schwierigen Zeit unter schwierigen Bedingungen aufzuwachsen. Es besteht nicht einfach nur das Recht, Kinder zu zeugen, eine solche Forderung wäre purer Egoismus. Paare, die den Wunsch nach Familie verspüren, haben auch Pflichten und tragen sehr viel Verantwortung. Zum Beispiel obliegt ihnen wie allen Menschen die schwere Aufgabe, nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Nachwelt ein lebenswertes Umfeld zu schaffen und zu erhalten, worin die Möglichkeit besteht, ein gutes, gesundes und evolutives Leben zu führen. So hat also kein Mensch das Recht, nur aus egoistischen Gründen Kinder in eine zerstörte, kranke und lebensvernichtende Welt zu zwingen, ohne Rücksicht darauf, wie die Nachkommen auf einem nahezu zerstörten Planeten leben sollen. Deshalb ist es Pflicht jedes einzelnen, das Übel an der Wurzel zu fassen und der Überbevölkerung den Kampf anzusagen, damit all die Bemühungen, den Klimawandel und alle mit sich bringenden Katastrophen zu stoppen, Früchte tragen und der Planet Erde sich erholen kann und auch in ferner Zukunft noch Heimat und Lebensraum für viele Generationen sein wir.


German text © FIGU 1996-2018, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti
English translation from the original German text by Patrick McKnight and may contain errors - 28-Dec-2015
English translation © Creational Truth 2011-2018

Menu