FIGU Copyright

Original German text © FIGU 1996-2015, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti

COPYRIGHT und URHEBERRECHT 2005 by ‘Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. Kein Teil dieses Werkes, Keine Photos und sonstige Bildvorlagen , keine Dias, Filme, Videos und keine anderen Schriften oder sonstige Materialien usw. dürfen ohne schriftliche Einwilligung des Copyrightinhabers in irgendeiner Form (Photokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung usw., reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Erschienen im Wassermannzeit-Verlag, ‘Freie Interessengemeinschaft’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

COPYRIGHT and COPYRIGHT 2005 by “Free Community of Interests for Border- and Spiritual-Sciences and Ufological Studies”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. No part of this work, no photos and other picture collections, no slides, films, videos and no other writings or other materials etc. may be reproduced without written consent of the copyright owner in any form (Photocopy, microfilm or any other procedure), also not for purposes of instructional design etc., or using electronic systems storage, duplication or dissemination.

Published by Aquarian Age-Publishing house, “Free Community of Interests”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

English translation © Creational Truth 2011-2015

 Corrections

Note regarding corrections: 

It must be understood that in order to gain the exact understanding intended the reader should learn the German language. As a group we provide our "best as possible" English translation. Just as we are continually learning the Spiritual Teaching, we are also continually learning the German language in our German-to-US English translations. It needs to be understood that an exact translation from German to any other language is not possible. We fully utilize the on-going efforts of FIGU, for progressively assisting in the development of more accurate translations, by providing an evolving tool such as the FIGU Dictionary. In your studies of the Teaching we encourage also spending some time constantly equating the German words and phrase with the English words you are reading and while processing the idea-thought-feeling energy impulses. If In these comparisons you should find a translation error, it is our request that, especially those that are fluent in the German language, submit corrections to us, as we strive to provide an accurate dissemination of the original German intent-to-word structured idea-thought impulses for positive-neutrally processing into knowledge, through our English translations. The original German is included with each paragraph (in green on webpages),

 Human Rights are Human Duties

Humaneness 2click to download the PDF of this article

Human Rights are Human Duties

Menschenrechte sind Menschenpflichten

by E. Moosbrugger

If one addresses the problem of overpopulation, then it can be looked at from different sides. From whichever perspective one illuminates the human crowds but also, they show themselves one way or another almost inseparable difficulties. If the human being wants to get this in the grasp, then he/she must command the guinea pig-like proliferation to stop. This is an immutable fact, that one day must be accepted by all human beings. In this writing however should go no further into the overpopulation specifically, but rather on the human rights and what in their keeping would be done.

Geht man das Problem der Überbevölkerung an, dann kann es von verschiedenen Seiten betrachtet werden. Von welcher Sicht aus man die Menschenmassen aber auch beleuchtet, es zeigen sich so oder so beinahe unlösbare Schwierigkeiten. Will der Mensch diese in den Griff bekommen, dann muss er der meerschweinchenartigen Vermehrung Einhalt gebieten. Dies ist eine feststehende Tatsache, die eines Tages von allen Menschen akzeptiert werden muss. In dieser Schrift soll jedoch nicht weiter auf die Überbevölkerung im speziellen eingegangen werden, sondern auf die Menschenrechte und was zu deren Einhaltung zu tun wäre.

                    Spiritual Teaching symbol Duty
                      Geisteslehre-Symbol Pflicht
Pflicht / DutyWith the human rights it does not only act itself around rights, but also around duties, which with preference is overlooked. Duties are often connected with a 'must', which the human beings all too much would like to evade. The perception even circulates in several heads, that the human beings indeed would have an unrestricted claim on human rights, however they want to know nothing of the associated duties. Human duties smell for their nose after responsibility and work, that they are not prepared for, to bear and take over. They stand towards those, who put themselves in place with whole power for the preservation of the human rights and therewith their human duties to follow. For these activities has been acknowledged among others is Amnesty International.

Bei den Menschenrechten handelt es sich nicht nur um Rechte, sondern auch um Pflichten, was mit Vorliebe übersehen wird. Pflichten sind oftmals mit einem ‹Muss› verbunden, dem der Mensch allzugern ausweichen möchte. Geisteslehre-Symbol PflichtGeisteslehre-Symbol Pflicht In etlichen Köpfen kursiert sogar die Vorstellung, dass die Menschen zwar einen uneingeschränkten Anspruch auf Menschenrechte hätten, von den dazugehörenden Pflichten wollen sie jedoch nichts wissen.Menschenpflichten riechen für ihre Nase nach Verantwortung und Arbeit, die sie nicht bereit sind, zu tragen und zu übernehmen. Ihnen gegenüber stehen jene, die sich mit ganzer Kraft für die Erhaltung der Menschenrechte einsetzen und damit ihren Menschenpflichten nachkommen. Für diese Aktivitäten bekannt geworden ist unter anderem Amnesty International.

The general statement of the human rights was proclaimed on 10 December 1948 by the general assembly of the United Nations. In the preamble it is calls: … Since a collective understanding about these rights and freedoms are of greatest importance for the complete fulfillment of this obligation, the general assembly proclaims the present 'General Statement of the Human Rights' as the collective ideal of all people and nations…

Die allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verkündet. In der Präambel heisst es: … Da eine gemeinsame Auffassung über diese Rechte und Freiheiten von grösster Wichtigkeit für die volle Erfüllung dieser Verpflichtung ist, verkündet die Generalversammlung die vorliegende ‹Allgemeine Erklärung der Menschenrechte› als das von allen Völkern und Nationen gemeinsame Ideal …

The text is subdivided into 29 articles, whereby, 28 deal with the fundamental rights and the basic duties. For further explanation it suffices but completely, when I single out the first article.

Der Text gliedert sich in 29 Artikel, wobei 28 die Grundrechte und einer die Grundpflichten behandelt. Zur weiteren Erläuterung genügt es aber voll und ganz, wenn ich den ersten Artikel herausgreife.

“Article 1: Freedom, equality, brotherliness

All human beings are born free and equal in dignity and rights. They are gifted with rationality and conscience and should behave towards each other in the spirit of the brotherliness.”

«Artikel 1: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.»

Every human being has a right thereon, to form his/her life in the form, as it corresponds to his/her innermost part of Wesen (the inner core nature). He/She should be free, in order to give his/her ideas and thoughts shape. This is his/her right as a human being. Since however everything is to be considered from two sides, stop the inner and outer freedom there, where other life-forms will be curtailed or robbed of their freedom. Thereby it plays no role, whether it acts itself around fauna and flora or around human beings. The duty demands from every human being to examine, whether he/she with his/her desired fulfillment e.g. limits or impairs others in their freedom. Should this be the case, then intellect and rationality is sought, with their assistance the human being searches after other ways, in order to bring his/her fulfillment to fruition. If he/she however has no experience regarding his/her found way, then inevitable mistakes occur to him/her, followed by of a corresponding damage. Further contemplation will to him however call attention to the fallibility of his/her thoughts, whereby he/she can correct the damage.

Jeder Mensch hat ein Recht darauf, sein Leben in der Form zu gestalten, wie es seinem innersten Wesen entspricht. Er soll frei sein, um seinen Ideen und Gedanken Gestalt zu verleihen. Dies ist sein Recht als Mensch. Da aber alles von zwei Seiten zu betrachten ist, hört die innere und äussere Freiheit dort auf, wo andere Lebewesen in ihrer Freiheit beschnitten oder ihrer beraubt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Fauna und Flora oder um Menschen handelt. Die Pflicht verlangt von jedem Menschen zu prüfen, ob er mit seinem angestrebten Ziel z.B. andere in ihrer Freiheit beschränkt oder beeinträchtigt. Sollte dies der Fall sein, dann sind Verstand und Vernunft gefragt, mit deren Hilfe der Mensch nach anderen Wegen sucht, um sein Ziel zu verwirklichen. Hat er jedoch bezüglich seiner gefundenen Wege keine Erfahrung, dann unterlaufen ihm zwangsläufig Fehler, gefolgt von einem entsprechenden Schaden. Weiteres Nachdenken wird ihm aber das Fehlhafte seiner Gedanken aufzeigen, wodurch er den Schaden beheben kann.

Every human being has the right, to make mistakes; it applies however also to the duty, itself with him/her to study carefully, in order to learn and therefrom to draw a usefulness. Thereby grow intellect and rationality; the human being becomes more knowing and more wise.

Jeder Mensch hat das Recht, Fehler zu machen; er obliegt aber auch der Pflicht, sich mit ihnen auseinanderzusetzen, um zu lernen und daraus einen Nutzen zu ziehen. Dadurch wachsen Verstand und Vernunft; der Mensch wird wissender und weiser.

Equally it is human duty, to take on every individual towards a neutral-positive attitude, in order to get to know him/her in his/her form and in his/her Wesen. That doesn't however mean, to approve of everything, which comes to expression by a human being. For example Ausartung of every form must be put at the pillory and the fallible human being be made conscious, therewith he/she after appropriate cognition can change his/her reprehensible thoughts and actions.

Ebenso ist es Menschenpflicht, jedem einzelnen gegenüber eine neutral-positive Haltung einzunehmen, um ihn in seiner Art und in seinem Wesen kennenzulernen. Das bedeutet aber noch lange nicht, alles gutzuheissen, was durch einen Menschen zum Ausdruck kommt. Z.B. müssen Ausartungen jeder Form an den Pranger gestellt und den fehlbaren Menschen bewusst gemacht werden, damit sie nach entsprechender Erkenntnis ihr verwerfliches Denken und Tun ändern können.

Human duty entails also, that the human being not simply live in the day, but rather that he/she demands accountability from him/herself. He/She wants namely to enjoy his/her freedom and spend no sleepless nights, because he/she must examine him/herself better, whereon he/she admits him/herself and wherewith he/she occupies him/herself.

Menschenpflicht beinhaltet auch, dass der Mensch nicht einfach in den Tag hineinlebt, sondern dass er von sich selbst Rechenschaft fordert. Will er nämlich seine Freiheit geniessen und keine schlaflosen Nächte verbringen, dann muss er sich gut prüfen, worauf er sich einlässt und womit er sich beschäftigt.

There are however also situations in the life, where one must curtail another human being in his/her freedom. The life does not stand silently in one place, but rather it is subject to a continuous becoming and passing. An unstoppable cycle, in that itself everything moves and develops, when also only in minute steps, that at first attempt usually will not be recognized. A human being or a plant e.g. is one then curtailed in its free unfolding, when it threatens to get out of control. With a plant this is completely understandable, only the human being lets him/herself not thus gladly be curtailed in his/her freedom. Above all abuses he/she his/her freedom, in order to satisfy lust for might, greed, pathological craving, vice and other Ausartungen, that as a rule always comes up at the cost of the freedom of others.

Es gibt aber auch Situationen im Leben, wo man einen andern Menschen in seiner Freiheit beschneiden muss. Das Leben steht nicht still an einem Ort, sondern es unterliegt einem ständigen Werden und Vergehen. Ein unaufhaltsamer Kreislauf, in dem sich alles bewegt und entwickelt, wenn auch nur in winzigen Schritten, die auf Anhieb meist nicht erkannt werden. Einen Menschen oder eine Pflanze z.B. wird man dann in ihrer freien Entfaltung beschneiden, wenn sie auszuufern drohen. Bei einer Pflanze ist dies vollkommen verständlich, nur der Mensch lässt sich nicht so gern in seiner Freiheit beschneiden. Vor allem missbraucht er seine Freiheit, um Machtgelüste, Gier, Sucht, Laster und sonstige Ausartungen zu befriedigen, die in der Regel immer auf Kosten der Freiheit anderer gehen.

True freedom, that never more is lost, is an inner freedom. For this the human being must learn, to guide his/her thoughts in pathways, that guarantees this freedom to him/her; given facts however must be recognized, and wishes may never overflow in unrealistic framework. A captive one e.g. can also then be free, when he/she with his/her fate him/herself accepts and provides his/her thoughts new nourishment, while he/she expands and learns his/her knowledge.

Wahre Freiheit, die niemals mehr verloren geht, ist eine innere Freiheit. Dazu muss der Mensch lernen, seine Gedanken in Bahnen zu lenken, die ihm diese Freiheit gewährleisten; gegebene Tatsachen aber müssen anerkannt werden, und Wünsche dürfen niemals in unrealistischem Rahmen überborden. Ein Gefangener z.B. kann auch dann frei sein, wenn er sich mit seinem Los abfindet und seinen Gedanken neue Nahrung bietet, indem er sein Wissen erweitert und lernt.

Then a great step to freedom is done, when the equality of all human beings is recognized. All human beings are equal, whereby gender, skin color, race, religious affiliation, intelligence, culture, etc. are completely unimportant. The same task applies to all, to develop him/herself into the true human beings with the associated rights and duties. There is no single human being on the entire world, that would not have strengths and inabilities, therefore positive and negative characteristics. Only the starting conditions in the life are of varied nature, depending upon social and economic circumstances. The task in turn is the same for all human beings, namely to make something senseful out of the given facilities and the new possibilities. This corresponds to the right and the duty of life.

Ein grosser Schritt zur Freiheit ist dann getan, wenn die Gleichheit aller Menschen anerkannt wird. Alle Menschen sind gleich, wobei Geschlecht, Hautfarbe, Rasse, Religionszugehörigkeit, Intelligenz, Bildung usw. vollkommen nebensächlich sind. Allen obliegt dieselbe Aufgabe, sich zum wahren Menschen zu entwickeln mit den dazugehörenden Rechten und Pflichten. Es gibt keinen einzigen Menschen auf dem gesamten Erdenrund, der nicht Stärken und Schwächen, also positive und negative Charakteranlagen hätte. Nur die Startbedingungen ins Leben sind unterschiedlicher Natur, je nach sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen. Die Aufgabe wiederum ist für alle Menschen gleich, nämlich aus den gegebenen Anlagen und den neuen Möglichkeiten etwas Sinnvolles zu machen. Dies entspricht dem Recht und der Pflicht auf Leben.

The varied starting possibilities are more undeniable. However it lies in the human beings themselves, to improve or always further to worsen this. The fundamental disastrous thing that itself continuously worsens living conditions on the Earth is and remains the overpopulation, also when this is always again further denied. Thereby may however not only the countries of the second and third world be looked at, but rather the worldwide existing overpopulation must be seen.

Unbestreitbar sind die unterschiedlichen Startmöglichkeiten. Es liegt jedoch am Menschen selbst, diese zu verbessern oder immer weiter zu verschlechtern. Das Grundübel der sich stetig verschlechternden Lebensbedingungen auf der Erde ist und bleibt die Überbevölkerung, auch wenn dies immer wieder verneint wird. Dabei dürfen jedoch nicht nur die Länder der zweiten und dritten Welt betrachtet, sondern es muss die weltweit bestehende Überbevölkerung gesehen werden.

All have a right to equality. Therefore also the human beings of the poor countries who would like to live in good social circumstances with more comfort. If one even imagines oneself: of the 6.3 thousand-million human beings in the year 1996, 2/3 (66%) would possess a car. More unthinkable, however the equality demands this right for each. Thus we can see, that herein not only a right, but rather also a duty exists, to handle everything within rational framework. However because rationality hardly prevails and also only little intellect among the human beings, everything must escalate into the excess and ausarten. Not until then dawns recognition: Thus it is not! Good morning, humanity, can one then finally say.

Ein Recht auf Gleichheit haben alle. Also möchten auch die Menschen der armen Länder in besseren sozialen Verhältnissen mit mehr Komfort leben. Man stelle sich einmal vor: Von den 6,3 Milliarden Menschen im Jahre 1996 würden 2/3 ein Auto besitzen. Undenkbar, aber die Gleichheit fordert dieses Recht für jeden. So können wir sehen, dass hierin nicht nur ein Recht, sondern auch eine Pflicht besteht, alles in vernünftigem Rahmen zu handhaben. Weil jedoch kaum Vernunft und auch nur wenig Verstand herrscht unter den Menschen, muss alles bis ins Übermass eskalieren und ausarten. Erst dann dämmert die Erkenntnis: So geht es nicht! Guten Morgen, Menschheit, kann man dann endlich sagen.

'If you do not want to be my brother, then I strike you in the head!' Many human beings on this world act according to this slogan. This has nothing to do with brotherliness, on the contrary; it breeds, among other things, of pure egoism, pure revenge, vigilantism and a considerable portion of imperiousness. True brotherliness is based therein, on the respect of the human beings as human beings. Respect and help is entitled to him/her, when he/she his/her need and this help is worthy/dignified. However precisely on this point the human rights will be trampled underfoot, because the wrong humanity practiced on our world frighteningly blossoms.

‹Willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein!› Nach diesem Motto handeln viele Menschen auf dieser Welt. Mit Brüderlichkeit hat dies nichts zu tun, im Gegenteil; es zeugt, unter anderem, von blankem Egoismus, purer Rache, Selbstjustiz und einer gehörigen Portion Selbstherrlichkeit. Wahrliche Brüderlichkeit fusst darin, den Menschen als Menschen zu achten. Es gebührt ihm Ehrfurcht und Hilfe, wenn er ihrer bedarf und dieser Hilfe würdig ist. Aber gerade in diesem Punkt werden die Menschenrechte mit Füssen getreten, denn die falsche Humanität auf unserer Welt treibt erschreckende Blüten.

Through wrongly understood brotherliness will human beings practice thousand-million-fold in dependences, because one nourishes and feeds them through hunger assistance, rather than let them die in calm and dignity. Thereby they lose their autonomy, which is why they also no longer can help themselves. We can regarding this recognize in nature a correct behavior. We human beings should ourselves not shy away from imitating it, because the nature is an immense instructor.

Durch falsch verstandene Brüderlichkeit werden Menschen milliardenfach in Abhängigkeiten getrieben, weil man sie durch Hungerhilfe ernährt und aufpäppelt, statt sie in Ruhe und Würde sterben zu lassen. Dadurch verlieren sie ihre Selbständigkeit, weshalb sie sich auch nicht mehr selbst helfen können. In der Natur können wir ein diesbezüglich richtiges Verhalten erkennen. Wir Menschen sollten uns nicht scheuen, es nachzuahmen, denn die Natur ist ein gewaltiger Lehrmeister.

However this is only a misbehavior where brotherliness is concerned. Another is the lax watching with brutal and unhuman contentions. Here the brotherliness demands the gewaltsames intervention, so that suffering and misery will be prevented. A conflict must be prevented and be choked in the seed. One also eliminates weeds immediately and does not let anything overrun. Subsequently the conflicting parties must become separated and taught, therewith their wrong thinking, that after all has led to the conflict, recognize and through new and right thinking is corrected. This solely guarantees a definitive transformation in the course of time. As a rule years and decades pass until the stability of such a developmental change. In this time old conflicts always again can flare up, which is why greatest watchfulness is declared. Also here we see the two opposite poles. On the one side the right to intervene, on the other the duty, to guide the beginning to the end. Also concerning brotherliness the overpopulation causes great problems, because through excess of human beings everything becomes obscure, inextricable and gets out of control.

Dies ist aber nur ein Fehlverhalten punkto Brüderlichkeit. Ein anderes ist das lasche Zuschauen bei brutalen und unmenschlichen Auseinandersetzungen. Hier verlangt die Brüderlichkeit ein gewaltsames Eingreifen, damit Leid und Elend verhindert werden. Ein Konflikt muss unterbunden und im Keim erstickt werden. Unkraut beseitigt man auch sofort und lässt nicht alles überwuchern. In der Folge müssen die Konfliktparteien getrennt und belehrt werden, damit sie ihr falsches Denken, das schliesslich zum Konflikt geführt hat, erkennen und durch neues und richtiges Denken korrigieren. Dies allein gewährleistet eine definitive Veränderung im Laufe der Zeit. Bis zur Stabilität einer solchen Wandlung vergehen in der Regel Jahre und Jahrzehnte. In dieser Zeit können alte Konflikte immer wieder aufflammen, weshalb grösste Wachsamkeit angesagt ist. Auch hier sehen wir die beiden Gegenpole. Auf der einen Seite das Recht einzugreifen, auf der anderen die Pflicht, das Begonnene zu Ende zu führen. Auch bezüglich Brüderlichkeit bereitet die Überbevölkerung grosse Probleme, denn durch das Übermass an Menschen wird alles undurchsichtig, unentwirrbar und gerät ausser Kontrolle.

Already the human beings had the French revolution that advocated the goods of thoughts of freedom, equality and brotherliness. However it was completely overlooked, that the human being in his/her development was still not really ripe enough, in order for this high claim to be deserved. These goods of thoughts are not to be brought to fruition from one day to the next, although it smolders as a deep desire in the human beings. The history has proven this fact. Also today we are for miles removed from the realization of this fulfillment, although the technical-material development has made monstrous progress; the human-ethic however is no better interpreted than at the time of the French revolution. Nevertheless the modern human being wrapped in a cloak of fine words of the civilization has him/herself avoided, whereby one does not recognize the violations of human rights always at first attempt. In the technical realm on the other hand the developments stride ahead with seven-mile boot strides, thus that the normal citizen no more can keep in step. Thereby a scientific-technological elite trains itself, who begin to manipulate the mass of people as desired.

Bereits die Menschen der französischen Revolution haben das Gedankengut der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit vertreten. Es wurde aber vollkommen übersehen, dass der Mensch in seiner Entwicklung noch gar nicht reif genug war, um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden. Dieses Gedankengut ist nicht von heute auf morgen zu verwirklichen, obwohl es als tiefe Sehnsucht im Menschen schwelt. Die Geschichte hat diese Tatsache bewiesen. Auch heute sind wir von der Verwirklichung dieses Zieles meilenweit entfernt, obwohl die technisch-materielle Entwicklung ungeheure Fortschritte gemacht hat; die menschlich-ethische jedoch ist um keinen Deut besser als zur Zeit der französischen Revolution. Allerdings hat sich der moderne Mensch das Mäntelchen der Zivilisation umgehängt, wodurch man die Menschenrechtsverletzungen nicht immer auf Anhieb erkennt. Im technischen Bereich dagegen schreiten die Entwicklungen mit Sieben-Meilen-Stiefeln voran, so dass der normale Bürger überhaupt nicht mehr Schritt halten kann. Dadurch bildet sich eine wissenschaftlich-technische Elite heran, die die Volksmassen nach Belieben zu manipulieren beginnt.

The technical achievements have rolled over the human beings in their consciousness (spiritual) development. Thus values have been created and worked out, that the human beings on the one hand alleviate the material life, which however on the other hand threaten him/her, because each technical innovation as a rule has been abused for negative purposes. With these machinations the human rights then remain in the distance.

Die technischen Errungenschaften haben den Menschen in seiner bewusstseinsmässigen (geistigen) Entwicklung überrollt. So sind Werte geschaffen worden und werden weiterhin erarbeitet, die dem Menschen einerseits das materielle Leben erleichtern, die ihn aber andererseits bedrohen, weil jede technische Neuerung in der Regel zu negativen Zwecken missbraucht wird. Bei diesen Machenschaften bleiben dann die Menschenrechte auf der Strecke.

In a world, which is so overpopulated and aligned on purely material progress, the consciousness-based (spiritual) development of the human beings withers always more. Despite all technical achievements he/she increasingly turns into zombies. The new mediums, specifically the television program makers, serve to him/her a rich menu, that by the push of a button appears on the screen. He/She need not think about, but rather he/she can only swallow, what the diverse offer serves to him/her. On wholesomeness is thereby as a rule not at all valued; what counts is tension, attraction, horror, shootouts, however also wrong pity, feeling-weakness and any nonsense and rubbish in so-called entertainment. In the programming less value is on education instead as on high ratings. The common people swallow also this fact and let themselves be furthermore lulled in. To which strain themselves, when everything is served. The consciousness however and the language wither always more. This is not only with the television programming, but rather also to observe with newspapers and magazines. A high-brow literature is by the majority of humankind no longer intellectual. The human being must however form him/herself, therewith he/she can develop virtues, which guarantees to him/her the fulfillment of the human rights; virtues such as honesty, steadfastness, temperance, industriousness, cautiousness, discretion and benevolence. He/She must therefore further him/herself, therewith his/her thoughts find new pathways.

In einer Welt, die derartig überbevölkert und auf rein materielle Fortschritte ausgerichtet ist, verkümmert die bewusstseinsmässige (geistige) Entwicklung des Menschen immer mehr. Trotz aller technischen Errungenschaften verblödet er zusehends. Die neuen Medien, speziell die Fernsehmacher, servieren ihm ein reichhaltiges Menu, das per Knopfdruck auf dem Bildschirm erscheint. Er muss nicht nachdenken, sondern er kann nur noch schlucken, was ihm das vielfältige Angebot auftischt. Auf Bekömmlichkeit wird dabei in der Regel gar nicht geachtet; was zählt ist Spannung, Attraktion, Horror, Schiesserei, aber auch falsches Mitleid, Gefühlsduselei und jeglicher Quatsch und Blödsinn an sogenannter Unterhaltung. In der Programmgestaltung wird weniger auf Bildung als vielmehr auf hohe Einschaltquoten geachtet. Das gemeine Volk schluckt auch diese Tatsache und lässt sich weiterhin einlullen. Wozu sich anstrengen, wenn alles serviert wird. Das Bewusstsein jedoch und die Sprache verkümmern immer mehr. Dies ist nicht nur beim Fernsehprogramm, sondern auch bei Zeitungen und Illustrierten zu beobachten. Eine anspruchsvolle Literatur wird von der Masse der Menschheit nicht mehr verstanden. Der Mensch muss sich aber bilden, damit er Tugenden entwickeln kann, die ihm die Erfüllung der Menschenrechte gewährleisten; Tugenden wie Ehrlichkeit, Standhaftigkeit, Mässigkeit, Arbeitsamkeit, Vorsichtigkeit, Verschwiegenheit und Barmherzigkeit. Er muss sich deshalb weiterbilden, damit seine Gedanken neue Bahnen finden.

The goods of thoughts of individuals as well as of the entire humankind is however responsible for the further evolutionary progress. The more human beings therefore who live on a planet, so much the greater sinks the overall level of the literacy, because the amount is aligned on material consumption and a comfortable life. High values form in general without urging, in order to therewith occupy him/herself longer. Therefore the goods of thoughts of the majority of people wither to primitive, destructive values, that as swinging waves negatively influence everything.

Das Gedankengut einzelner sowie der gesamten Menschheit ist aber für den weiteren evolutiven Fortschritt verantwortlich. Je mehr Menschen also auf einem Planeten leben, desto stärker sinkt das Gesamtniveau der Bildung, weil die Masse auf materiellen Konsum und ein bequemes Leben ausgerichtet ist. Höhere Werte bilden im allgemeinen keinen Anreiz, um sich länger damit zu beschäftigen. So verkümmert das Gedankengut der Volksmassen auf primitive, zerstörerische Werte, die als Schwingung alles negativ beeinflussen.

These days (end of the 20-century) one must only once look into the newspapers: murder, acts of war, drug addiction, sectarian murders and mass murders, physical and psychical Gewalts, brawls and other acts of violence belong to the agenda. Starting in ex-Yugoslavia, where all human rights were stomped into the ground in most gruesome kind and wise, then felonious atomic bomb tests, environmental contaminations and much more, up to acts of Gewalt and gruesome fate of individuals.  The world population however looks on uninterested or unconscious and helpless.

Man muss dieser Tage (Ende des 20.Jahrhunderts) nur einmal in die Zeitungen schauen: Mord, Kriegshandlungen, Drogensucht, sektiererische Morde und Massenmorde, Vergewaltigungen, Schlägereien und sonstige Gewalttaten gehören zur Tagesordnung. Angefangen in Ex-Jugoslawien, wo alle Menschenrechte auf grausamste Art und Weise in Grund und Boden gestampft wurden, dann verbrecherische Atombombentests, Umweltvergiftungen und vieles mehr, bis hin zu Gewalttätigkeiten und grausamen Einzelschicksalen. Die Weltbevölkerung jedoch sieht desinteressiert oder ohnmächtig und hilflos zu.

These very negative events, that themselves as thought- and feeling-swinging waves spread out over the entire world, to affect the entire life on the Earth. Specifically unstable human beings are influenced by these negative exposures. Subsequently twisted by it, run amok; and no human being knows actually why, because they are not in the position, to recognize and understand the correlations.

Diese sehr negativen Geschehnisse, die sich als Gedanken- und Gefühlsschwingung über die ganze Welt ausbreiten, beeinträchtigen das gesamte Leben auf der Erde. Speziell labile Menschen werden von diesen negativen Einwirkungen beeinflusst. In der Folge drehen sie durch, laufen Amok; und kein Mensch weiss eigentlich warum, denn sie sind nicht in der Lage, die Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen.

The flapping of wings of a butterfly is able the entire swinging wave configuration of the entire planet influence/affect and only/single negative or positive thoughts of human beings entire humanity and entire fauna and flora.

Der Flügelschlag eines Schmetterlings vermag das ganze Schwingungsgefüge des ganzen Planeten zu beeinflussen und ein einziger negativer oder positiver Gedanke eines Menschen die gesamte Menschheit und die gesamte Fauna und Flora.

When one considers this fact, then one can easily imagine him/herself, how human rights violations themselves have a worldwide effect. Sometimes it appears, as if one can feel and hear the cries and torments of all tortured and tormented human beings.

Wenn man dieser Tatsache bedenkt, dann kann man sich leicht vorstellen, wie sich Menschenrechtsverletzungen weltweit auswirken. Manchmal scheint es, als ob man die Schreie und Qualen aller gemarterten und gepeinigten Menschen spüren und hören könne.

If the human rights on the Earth and among the human beings itself are to permanently be achieved, then a worldwide consciousness-alteration of humanity must be strived for and realized. Actually it acts itself around a consciousness reformation, because the false things must first be recognized, in order to eliminate them and subsequently to replace with new goods of thoughts. Unfortunately the old things do not simply disappear after appropriate cognition, but rather it remains to pass as knowledge and can only through new, good and healthy goods of thoughts be displaced and obliterated. Thereby it falls into oblivion. Itself always again thereon to remember, gives evidence of absolute foolishness, because it lets the old things freshly revive, and to start from the beginning all living-experiences and that sustained in the good as in the evil.

Sollen sich die Menschenrechte auf der Erde und unter dem Menschen dauerhaft durchsetzen, dann muss eine weltweite Bewusstseinsveränderung der Menschheit angestrebt und durchgeführt werden. Eigentlich handelt es sich um eine Bewusstseinsläuterung, denn das Falsche muss zuerst erkannt werden, um es auszumerzen und anschliessend mit neuem Gedankengut zu ersetzen. Leider verschwindet das Alte nicht einfach nach entsprechender Erkenntnis, sondern es bleibt als Wissen bestehen und kann nur durch neues, besseres und gesundes Gedankengut verdrängt und ausradiert werden. Dadurch gerät es in Vergessenheit. Sich immer wieder daran zu erinnern, zeugt von absoluter Dummheit, denn es lässt das Alte frisch aufleben, und alles Erlebte und Erlittene im Guten wie im Bösen beginnt von vorne.

For enforcing and complying with the human rights a general transformation of the thinking is required. This should be a direction of thinking, which has validity for all human beings, that can be accepted and understood by everyone. Human rights can themselves only be achieved, when the international community itself focuses on a collective fulfillment. This collective fulfillment could e.g. therein insist, that we human beings orientate ourselves on the laws of nature, in order to master our existence. In nature we can recognize daily, how we should ourselves react. We see, where it is intact or where damages occur; whereby almost all Ausartungen are human beings' machinations.

Zur Durchsetzung und Einhaltung der Menschenrechte ist eine generelle Veränderung des Denkens erforderlich. Dies sollte eine Denkrichtung sein, die für alle Menschen Gültigkeit hat, die von allen akzeptiert und verstanden werden kann. Menschenrechte können sich nur durchsetzen, wenn sich die Völkergemeinschaft auf ein gemeinsames Ziel ausrichtet. Dieses gemeinsame Ziel könnte z.B. darin bestehen, dass wir Menschen uns an den Naturgesetzen orientieren, um unser Dasein zu meistern. In der Natur können wir tagtäglich erkennen, wie wir uns verhalten sollten. Wir sehen, wo sie intakt ist oder wo Schäden auftreten; wobei fast alle Ausartungen Menschenmachwerk sind.

If all human beings would act together, then restricting boundary playing could be prevailed over. If however only a few themselves strive around this task, then these few struggle against windmills. Struggling nevertheless is human duty, therewith the human rights finds hearing in all ears and comes to the application. Many comprehend and understand human rights violations, because they are carried daily through the mediums such as television etc. into the living room. The spectators are however not directly affected by the horror of the wars, by violations, murders, bloody contentions and other Ausartungen or by the overpopulation.

Würden alle Menschen an einem Strang ziehen, dann könnten einengende Grenzen spielend überwunden werden. Bemühen sich jedoch nur ein paar um diese Aufgabe, dann kämpfen diese Wenigen gegen Windmühlen. Kämpfen allerdings ist Menschenpflicht, damit die Menschenrechte in allen Ohren Gehör finden und zur Anwendung kommen. Menschenrechtsverletzungen begreifen und verstehen viele, denn sie werden täglich durch die Medien wie Fernsehen usw. ins Wohnzimmer getragen. Die Zuschauer sind jedoch nicht direkt vom Grauen der Kriege, von Vergewaltigungen, Morden, blutigen Auseinandersetzungen und sonstigen Ausartungen oder von der Überbevölkerung betroffen.

Thus it is understandable, that they make no further thoughts themselves, in order to find an appropriate solution for the horrors of this world. Many would also be absolutely overstrained with this work. That must be entirely clearly determined. Nevertheless the behavior of those is incomprehensible and not excusable, that through one's own consideration come to fundamental cognition and solutions and nevertheless do nothing. They would know, what would be to do, however they duck themselves out of futile causes, as e.g. out of convenience and cowardice, before the responsibility, that one has to bear every human being within the framework of his/her possibilities. This responsibility applies not only for the one's own life, but rather equally for the life of the next ones and the ones after the next ones. The excuse, which I can change as an individual, conceived only from miserable cowardice and merciless anxiety, which the one's own skin damage could be inflicted. The causes for this are among other things to be found in a wrongly-understood humanism as well as in a boundless weakening. The weakening comes about through a wrong thinking, which also increasingly occurs through environmental pollution occurs and makes the human beings always less strong. Pains e.g. simply do not want to be endured. Already with a simple dental treatment a numbing syringe is given to the patient on request. However the human being does not train his consciousness, therewith he/she e.g. can endure pains within appropriate framework, then he/she misses a good opportunity, in order to become inner great.

So ist es verständlich, dass sie sich keine weiteren Gedanken machen, um eine angemessene Lösung für die Schrecken dieser Welt zu finden. Viele wären mit dieser Arbeit auch schlichtweg überfordert. Das muss ganz klar festgestellt sein. Allerdings unverständlich und nicht entschuldbar ist das Verhalten jener, die durch eigene Gedankenarbeit zu grundlegenden Erkenntnissen und Lösungen kommen und trotzdem nichts tun. Sie wüssten, was zu tun wäre, sie drücken sich aber aus nichtigen Gründen, wie z.B. aus Bequemlichkeit und Feigheit, vor der Verantwortung, die ein jeder Mensch im Rahmen seiner Möglichkeiten zu tragen hat. Diese Verantwortung gilt nicht nur für das eigene Leben, sondern ebenso für das Leben des Nächsten und Übernächsten. Die Ausrede, was kann ich als einzelner verändern, zeugt nur von erbärmlicher Feigheit und gnadenloser Angst, dass der eigenen Haut Schaden zugefügt werden könnte. Die Ursachen hierfür sind unter anderem in einem falschverstandenen Humanismus sowie in einer grenzenlosen Verweichlichung zu finden. Die Verweichlichung kommt durch ein falsches Denken zustande, das auch zunehmend durch die Umweltverschmutzung auftritt und den Menschen immer weniger belastungsfähig macht. Schmerzen z.B. wollen einfach nicht ertragen werden. Schon bei einer einfachen Zahnbehandlung wird dem Patienten auf Wunsch eine betäubende Spritze verpasst. Trainiert jedoch der Mensch nicht sein Bewusstsein, damit er z.B. Schmerzen in angemessenem Rahmen ertragen kann, dann versäumt er eine gute Gelegenheit, um innerlich stark zu werden.

Where there is no action, instead find always again talks at the green (negotiation) table (bureaucratic ivory tower). The diplomacy takes its course. What comes out in the course of this, was and is precisely more visible in ex-Yugoslavia, because despite all the diplomatic negotiations the country does not find itself in a real peaceful state. The illusion of the UN becomes always more ridiculous, because they do not manage it, to cease on the Earth wars and human rights violations. To this a very wise man (Ptaah) told analogously first in the 90's: “One cannot with doves fight against eagles.”

Dort wo nicht gehandelt wird, finden immer wieder Gespräche am grünen Tisch statt. Die Diplomatie nimmt ihren Lauf. Was dabei herauskommt, war und ist an Ex-Jugoslawien deutlich sichtbar, denn trotz aller diplomatischen Verhandlungen befindet sich das Land nicht in einem wirklich friedlichen Zustand. Das Bild der UNO wird immer lächerlicher, weil sie es nicht fertigbringt, auf der Erde Kriege und Menschenrechtsverletzungen zu beenden. Dazu sagte in den ersten neunziger Jahren ein sehr weiser Mann (Ptaah) sinngemäss:«Man kann nicht mit Tauben gegen Adler kämpfen.»

It is also human duty, to find the right means in each case, in order to guide a matter onto the way of success-bringing. The right means let itself however only become crystalized through rationality and intellect as well as through facts and truth-cognition. And precisely on these points it fails with the individuals as with all international communities and before all things with the responsible ones in politics, economy and religion. Because only few of the responsible ones enter for the keeping of the human rights; to keep entirely silent of it, that they would fulfill their human duty in right form. Strictly speaking it goes to them only in order for personal claims for might, with those above all bigwigs and 'bigshots' more or less flirt. It is all the more sad as a consequence, when individuals, who recognize the facts, truths and correlations, jump on the bandwagon wrapped in a cloak of fine words or simply resign, because they are of the irrational view, that all efforts made indeed help nothing. If in all times thus would have be meant, and it never would have been given human beings, that despite suffering, hardship and miseries and without consideration for personal losses their ideals would have lived for, then still today would be in much more of a sorry state.

Es ist auch Menschenpflicht, die jeweils richtigen Mittel zu finden, um eine Sache erfolgbringend in die Wege zu leiten. Die richtigen Mittel lassen sich jedoch nur durch Vernunft und Verstand sowie durch Tatsachen- und Wahrheitserkenntnis herauskristallisieren. Und genau an diesen Punkten scheitert es bei den einzelnen wie bei allen Völkergemeinschaften und vor allen Dingen bei den Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Religion. Denn nur wenige der Verantwortlichen treten für die Einhaltung der Menschenrechte ein; ganz zu schweigen davon, dass sie ihre Menschenpflicht in richtiger Form wahrnehmen würden. Im Grunde genommen geht es ihnen nur um persönliche Machtansprüche, mit denen vor allem Bonzen und ‹Grosskopferte› mehr oder weniger liebäugeln. Umso trauriger ist es daher, wenn Einzelpersonen, welche die Tatsachen, Wahrheiten und Zusammenhänge erkennen, ihr Mäntelchen nach dem Wind hängen oder einfach resignieren, weil sie der irrigen Ansicht sind, dass alle Bemühungen ja doch nichts nützten. Wenn zu allen Zeiten so gedacht worden wäre, und es niemals Menschen gegeben hätte, die trotz Leid, Not und Elend und ohne Rücksicht auf persönliche Verluste ihren Idealen nachgelebt hätten, dann läge heute noch viel mehr im Argen.

Thus should here be once again emphasized: It is human duty, for the right of recognition in the framework of the personal possibilities to enter and to fight for its enforcement. Every human being applies this duty in double-fold form:

So soll hier noch einmal betont sein: Es ist Menschenpflicht, für das richtig Erkannte im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten einzutreten und für dessen Durchsetzung zu kämpfen. Jeder Mensch obliegt dieser Pflicht in zweifacher Form:

1. Towards oneself; thus the duty of self-education in self-responsibility.

1. Sich selbst gegenüber; also die Pflicht der Selbsterziehung in Selbstverantwortung.

2. Towards the fellow human being as overall humanity as well as the individuals.

2. Dem Mitmenschen gegenüber als Gesamtmenschheit sowie den einzelnen.

The cognition of the human rights and human duties begins in the head. Only when a human being thinks about these tasks, does he/she come to corresponding results. That means, that everyone must contemplate about everything, that happens to him/her, that he/she encounters and that he/she is confronted with, in order to draw for him/herself important conclusions and to gain cognition. Here the developmental change fulfills itself for the real being a human being in the real and true sense, because only the one's own-worked out goods of thoughts help the human beings in stability and self-assertion. However here lies also the disastrous things of all religions, who proclaim, that the human beings must only believe, for everything else God, Allah, Shiva or whatever it is otherwise called, will provide. It is more undeniable, that a greater power, that truthly is called the Creation, closes ranks with everything and gives life to everything. This however is an absolutely neutral power, which in itself in equal parts the factors positive and negative unite in equalizedness. How the human beings uses this power however, lies entirely alone in his/her one's own choosing. First and foremost he/she is responsible for his/her ideas and thoughts, how he/she uses and forms everything.

Die Erkenntnis der Menschenrechte und Menschenpflichten beginnt im Kopf. Nur wenn ein Mensch über diese Aufgaben nachdenkt, kommt er zu entsprechenden Resultaten. Das heisst, dass ein jeder über alles, was ihm widerfährt, was ihm begegnet und womit er konfrontiert wird, nachdenken muss, um für sich selbst wichtige Schlüsse zu ziehen und Erkenntnisse zu gewinnen. Hier vollzieht sich der Wandel zum wirklichen Menschsein, denn nur das eigenerarbeitete Gedankengut verhilft dem Menschen zu Stabilität und Selbstsicherheit. Aber hier liegt auch das Übel aller Religionen, die verkünden, dass der Mensch nur glauben müsse, für alles andere werde Gott, Allah, Shiva oder wie er sonst benannt wird, sorgen. Es ist unbestreitbar, dass eine grössere Kraft, die wahrheitlich Schöpfung genannt wird, alles zusammenhält und alles belebt. Dies aber ist eine absolut neutrale Kraft, die in sich zu gleichen Teilen in Ausgeglichenheit die Faktoren Positiv und Negativ vereint. Wie der Mensch diese Kraft jedoch nutzt, liegt ganz allein in seinem eigenen Ermessen. In erster Linie sind seine Ideen und Gedanken dafür verantwortlich, wie er alles nutzt und gestaltet.

If we take as example a free field: A farmer sits at the edge of his lying dormant farmland and looks at this. He asks himself, what can he do with it and waits on an inspiration. After quite some time contemplating he sees a great garden before himself. Thought, done. He plows the meager land, works on and improves the earth, puts patches in and sows the various seeds. The land requires however an intensive treatment and cultivation, therewith the coming up seed plentifully bears fruits. The farmer however is lazy and only does the most necessary, the harvest will then correspondingly fail.

Nehmen wir als Beispiel ein freies Feld: Ein Bauer sitzt am Rand seines brachliegenden Ackers und betrachtet diesen. Er fragt sich, was er damit anfangen könne und wartet auf eine Eingebung. Nach längerem Nachdenken sieht er einen grossen Garten vor sich. Gedacht, getan. Er pflügt das karge Land, bearbeitet und verbessert die Erde, legt Beete an und sät die verschiedensten Samen. Das Land bedarf allerdings einer intensiven Bearbeitung und Pflege, damit die aufgegangene Saat reichlich Früchte trägt. Ist der Bauer jedoch faul und macht nur das Nötigste, dann wird auch die Ernte entsprechend ausfallen.

There is however still another possibility, why the harvest may be sparse; namely then, if the soil despite intensive treatment simply yields nothing, because it is infertile. In this case first the land would have to be made fertile, so that the fruit can grow and prosper.

Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit, warum die Ernte spärlich sein kann; nämlich dann, wenn der Boden trotz intensiver Bearbeitung einfach nichts hergibt, weil er unfruchtbar ist. In diesem Falle müsste zuerst das Land fruchtbar gemacht werden, damit die Frucht wachsen und gedeihen kann.

If one transfers this second example also to the human beings, then the unfruitfulness is to be compared with the wrong thinking. If thoughts are worked out on wrong benchmarks, models and perceptions, no fruit can grow. The soil is suitable for nothing.

Überträgt man dieses zweite Beispiel auch auf den Menschen, dann ist die Unfruchtbarkeit mit dem falschen Denken zu vergleichen. Werden Gedanken auf falsche Massstäbe, Leitbilder und Vorstellungen aufgebaut, kann keine Frucht gedeihen. Der Boden taugt nichts.

So that the human being can come to his/her rights and pursue his/her duties, he/she must correct his/her wrong and ailing thought-building. This is a most extremely lengthy and painstaking work, because the developmental change cannot be coerced, but rather only will be fulfilled through the cognition of the truth. However it requires persistence, endurance and perseverance.

Damit der Mensch zu seinen Rechten kommt und seinen Pflichten nachgehen kann, muss er sein falsches und marodes Gedankengebäude korrigieren. Dies ist eine äusserst langwierige und mühevolle Arbeit, denn der Wandel kann nicht erzwungen, sondern nur durch die Erkenntnis der Wahrheit vollbracht werden. Sie erfordert jedoch Beharrlichkeit, Geduld und Ausdauer.


German text © FIGU 1996-2018, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti
English translation from the original German text by Patrick McKnight and may contain errors - 1-July-2016
English translation © Creational Truth 2011-2018

Menu