FIGU Copyright

Original German text © FIGU 1996-2015, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti

COPYRIGHT und URHEBERRECHT 2005 by ‘Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. Kein Teil dieses Werkes, Keine Photos und sonstige Bildvorlagen , keine Dias, Filme, Videos und keine anderen Schriften oder sonstige Materialien usw. dürfen ohne schriftliche Einwilligung des Copyrightinhabers in irgendeiner Form (Photokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung usw., reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Erschienen im Wassermannzeit-Verlag, ‘Freie Interessengemeinschaft’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

COPYRIGHT and COPYRIGHT 2005 by “Free Community of Interests for Border- and Spiritual-Sciences and Ufological Studies”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. No part of this work, no photos and other picture collections, no slides, films, videos and no other writings or other materials etc. may be reproduced without written consent of the copyright owner in any form (Photocopy, microfilm or any other procedure), also not for purposes of instructional design etc., or using electronic systems storage, duplication or dissemination.

Published by Aquarian Age-Publishing house, “Free Community of Interests”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

English translation © Creational Truth 2011-2015

 Corrections

Note regarding corrections: 

It must be understood that in order to gain the exact understanding intended the reader should learn the German language. As a group we provide our "best as possible" English translation. Just as we are continually learning the Spiritual Teaching, we are also continually learning the German language in our German-to-US English translations. It needs to be understood that an exact translation from German to any other language is not possible. We fully utilize the on-going efforts of FIGU, for progressively assisting in the development of more accurate translations, by providing an evolving tool such as the FIGU Dictionary. In your studies of the Teaching we encourage also spending some time constantly equating the German words and phrase with the English words you are reading and while processing the idea-thought-feeling energy impulses. If In these comparisons you should find a translation error, it is our request that, especially those that are fluent in the German language, submit corrections to us, as we strive to provide an accurate dissemination of the original German intent-to-word structured idea-thought impulses for positive-neutrally processing into knowledge, through our English translations. The original German is included with each paragraph (in green on webpages),

 Peace, Freedom, Humanity - Xenophobia and Racial Hatred ...

Racism 1click to download the PDF of this article

Peace, Freedom, Humaneness - Xenophobia and Racial Hatred

Frieden, Freiheit, Menschlichkeit – Fremden- und Rassenhass

by Barbara Harnisch & Billy Meier

     Spiritual Teaching symbol: Freedom (Freiheit)
If the Earth were not already halfway destroyed by the devastating outcoming effects of overpopulation and if no further destructions were to be expected by the thereby connected disastrous things, then it would actually be a paradise. Her beauty and diversity lets itself indeed still be recognized today, when one keeps the eyes open and merely looks at the pure nature. Each in-its-natural-state part of the Earth and therefore each in-its-natural-state stretch of land carries with it still a relatively absolutely fully developed harmony in itself, from which comes forth a monstrous biodiversity of life forms. The life in the ice palaces of the Earth, in the Arctic and Antarctic, etc., is established equally fascinatingly and life-forms-rich, as also the life in the hottest areas in the south of the world. Nature forms each life; each life lives the adapted to given conditions and completely in harmony with its environment, each in accordance with its kind. From the all-smallest to the largest life-form each contributes its part to this, that the equilibrium exists and remains preserved. Thereby it also helps all other life, that can develop itself in accordance with its kind and can also live accordingly. Also the different peoples of the Earth developed themselves in accordance with the nature-conditions of the respective parts of the Earth or stretches of land. A human being, who lives in the high north, therefore has an entirely other mode of life than for example one of a south country; his/her blood is thicker, his/her kind is more cautious and rather calm, while the southerner is a quite lively tempered, etc., character. Thus arises itself therefore also among the human beings a-monstrous biodiversity.

Wäre die Erde nicht schon halbwegs zerstört durch die verheerenden Auswirkungen der Überbevölkerung und wären nicht weitere Zerstörungen zu erwarten durch die damit verbundenen Übel, dann wäre sie tatsächlich ein Paradies. Ihre Schönheit und Unterschiedlichkeit lässt sich zwar heute noch erkennen, wenn man die Augen offen hält und nur die reine Natur betrachtet. Jeder naturbelassene Teil der Erde und also jeder naturbelassene Landstrich birgt noch eine vollkommene Harmonie in sich, aus der eine ungeheure Artenvielfalt von Lebensformen hervorgeht. Das Leben in den Eispalästen der Erde, in der Arktis und Antarktis usw., ist ebenso faszinierend und lebensformenreich eingerichtet, wie auch das Leben im heissesten Gebiet im Süden der Welt. Die Natur prägt ein jedes Leben; ein jedes Leben lebt den gegebenen Bedingungen angepasst und völliger Harmonie mit seiner Umwelt, jedes seiner Art gemäss. Vom allerkleinsten bis zum grössten Lebewesen trägt jedes seinen Teil dazu bei, dass das Gleichgewicht bestehen und erhalten bleibt. Damit hilft es auch jedem anderen Leben, dass sich dieses seiner Art gemässentwickeln und auch dementsprechend leben kann. Auch die verschiedenen Völker der Erde entwickelten sich gemäss den Naturbedingungen des jeweiligen Erdteiles oder Landstriches. Ein Mensch, der im hohen Norden lebt, hat daher eine ganz andere Lebensweise als etwa ein Südländer; sein Blut ist dicker, seine Art bedächtiger und eher ruhig, während den Südländern ein recht lebhaftes Temperament usw. Eigen ist. So ergibt sich also auch unter den Menschen eineungeheure Artenvielfalt.

The evolution history of the Earth shows, that fauna and flora constantly hold themselves in equilibrium and always further develop themselves and the different kinds of life become always finer; not however the human beings. These namely themselves arrogantly disregard about the laws of nature, as if these were not at all existing. Already in early times he/she had begun, to disregardingly act against the laws of the life, and he/she fought against everything, which were not therefore how he/she wanted it. In the particular however he/she fought against his/her kind - therefore to learn of him/herself, i.e. his one's own diversity of the people, placed him/herself in particular the white race into a dominating position and wanted to forcefully impose and indoctrinate his/her will and his kind and mode of life on all other human beings. Never was thereby even a smaller, more inconspicuous thought thereon used, to ascertain and to accept, that all human beings are genetically verifiable of the same origin, created out of a single Ur-race, whereby all human beings on the Earth are more related with each other, and indeed both the white and the brown, as also the black, red and yellow in direct or indirect result; also when certain genetic differentiations are given, which however came about equally through people-displacements and climate changes, as also through landscape-induced, i.e., area-induced factors and latter mixing of peoples of already changed ones, from which ultimately different groups of people and races are created.

Die Evolutionsgeschichte der Erde zeigt, dass Fauna und Flora sich stetem Gleichgewicht halten und sich immer weiter entwickeln und die verschiedenen Lebensarten immer feiner werden; nicht aber der Mensch. Dieser nämlich setzt sich selbstherrlich über die Naturgesetze hinweg, als wären diese gar nicht vorhanden. Schon zu frühen Zeiten hat er begonnen, die Gesetze des Lebens zu missachtenund dagegen  zu handeln, und er bekämpfte alles, was nicht so war wie er es haben wollte. Im speziellen aber bekämpfte er seinesgleichen - also sich selbst resp. seine eigene dieser Verschiedenartigkeit der Völker zu lernen, legte sich im besonderen das weisse Geschlecht eine Vormachtstellung zu und wollte allen anderen Menschen seine Willen und seine Art und Lebensweise aufzwängen und aufdoktrinieren. Niemals wurde dabei auch nur ein kleiner, unscheinbarer Gedanke daran verwendet, festzustellen und zu akzeptieren, dass alle Menschen genetisch nachweisbar des selben Ursprungs sind, entstanden aus einer einzigen Urrasse heraus, wodurch alle  Menschen auf der Erde miteinander verwandt sind, und zwar sowohl der weisse und der braune, wie auch der schwarze, rote und gelbe in direkter oder indirekter Folge; auch wenn gewisse genetische Unterschiede gegeben sind, die jedoch durch Völkerverschiebungen und Klimaveränderungen ebenso zustandegekommen sind, wie auch durch landschaftsbedingte resp. gebietsbedingte Faktoren und spätere Völkervermischungen der bereits Veränderten, woraus schlussendlich die verschiedenen Volksgruppen und Rassen entstanden sind.

Meanwhile campaigns, religious wars, tribal feuds, revolutions and complete eradications of peoples formed that face the world, the humankind multiplied itself like the rabbit and over-populated the Earth by a multiple of that, which she (the Earth) is able to bear and only to nourish in the excess. The human being heeds it not, that the space on the planet is limited and therefore for each life-form only a determined amount-given. Through all his/her destructions, paired with his/her immoderate proliferation, the human being is becoming the terror of the world, because he/she continuously eliminates the Earth and all life.

Derweil Feldzüge, Religionskriege, Stammesfehden, Revolutionen und regelrechte Völkerausrottungen das Gesicht der Welt formten, vermehrte sich die Menschheit wie die Karnickel und übervölkerte die Erde um ein Vielfaches dessen, was sie zu tragen und im Übermass allein zu ernähren vermag. Der Mensch achtet dessen nicht, dass der Platz auf dem Planeten beschränkt und deshalb für jede Lebensform nur eine bestimmte Anzahlgegeben ist. Durch all seine Zerstörungen, gepaart mit seiner masslosen Vermehrung, ist der Mensch zum Schrecken der Welt geworden, denn er vernichtet kontinuierlich die Erde und alles Leben.

As the present proves, the humankind of the Earth has not learned the slightest from the errors of its past. Barbaric wars, torture, human trafficking, physical and psychical Gewalt, criminality, atomic- and chemical-destruction, landscape- and rain forest-destruction, water-pollution, murder, death penalty, wrongful deprivation of personal freedom etc. are the terrible results of its wrong mode of life, its imperiousness and its megalomania. Nevertheless however the signs of the time thereon indicate, that the human beings must change very quickly and rigorously their entire kind of life and kind of thinking, if they themselves, want to save all other life and last but not least also the Earth, is carried on in old, long-established, wrong and unhuman tracks. For a long time the overpopulation became the number one problem, from that arose all others problems such as xenophobia and racial hatred, gangsterism, criminality, energy shortage, land destruction, famine, drug-offenses, unemployment, unhumaneness, terror, murder and manslaughter, etc. And the overpopulation furthered and strengthened also the hatred among the human beings thereby, while by through hunger, economic problems, plagues, dictatorship, unemployment, religious-fanaticism, natural disasters, wars, etc., many human beings flee from their homeland and seek protection, prosperity or assistance in other countries of the Earth and hope to have a good life in the refuge country.

Wie die Gegenwart beweist, hat die Menschheit der Erde nicht das Geringste aus den Fehlern seiner Vergangenheit gelernt. Barbarische Kriege, Folter, Menschenhandel, Vergewaltigung, Verbrechertum, atomare- und chemische Zerstörung, Landschafts- und Regenwaldzerstörung, Gewässerverschmutzung, Mord, Todesstrafe, Freiheitsberaubung usw. sind die schreckliche Bilanz seiner falschen Lebensweise, seiner Selbstherrlichkeit und seines Grössenwahns. Trotzdem aber die Zeichen der Zeit darauf hinweisen, dass die Menschen sehr schnell und rigoros ihre gesamte Lebens- und Denkart ändern müssen, wenn sie sich selbst, alles andere Leben und nicht zuletzt auch die Erde retten wollen, wird in alten, festgefahrenen, falschen und unmenschlichen Gleisen weitergefahren. Längst ist die Überbevölkerung das Problem Nummer Eins geworden, aus dem alle anderen Probleme wie Fremden- und Rassenhass, Verbrechertum, Kriminalität, Energieknappheit, Landzerstörung, Hungersnot, Rauschgiftdelikte, Arbeitslosigkeit, Unmenschlichkeit, Terror, Mord und Totschlag usw. erwachsen. Und die Überbevölkerung fördert und verstärkt auch den Hass unter den Menschen dadurch, indem durch Hunger, Wirtschaftsprobleme, Seuchen, Diktatur, Arbeitslosigkeit, Religionsfanatismus, Naturkatastrophen, Kriege usw. viele Menschen aus ihrer Heimat flüchten und Schutz, Wohlstand oder Hilfe in anderen Ländern der Erde suchen und hoffen, im Zufluchtsland ein besseres Leben zu haben.

Many refugees leave their homeland only, in order to seek prosperity elsewhere, whereby they disparagingly abandon their homeland for that, which their need for a healthy development of the country and a suitable economy as well as a fair government. However these kind of refugees do not want that, because it takes too much effort and work, and because that life cannot be led in the lap of luxury. Many among these are them then also, who themselves in foreign lands apply as the asylum-seekers and audaciously impose demands, that as a rule not even indigenous people will be granted. These kind of refugees and asylum-seekers are those also, who believe, themselves can take on special rights in outrageous impudence and if need be also through criminal or feloniously actions and deeds, like theft, burglary, robbery, pandering, human-trafficking and drug-trafficking as well as murder and manslaughter and blood vengeance etc., and so forth. And when one such asylum-seekers, immigrants and refugees etc. avoids, is weary of their present, they wish on the moon and do not pay attention, then know that the firmament has in no wise anything to do with xenophobia and racial hatred, but rather only with purer human rationality and that the wish and Will, not by such unwanted forms let the homeland and the therein prevailing peace and freedom as well as the humaneness deteriorate. An esteem of such elements is indeed justified, also when probably such-and-such many false-humanists against this fact run amok.

Viele Flüchtlinge verlassen ihre Heimat nur, um anderswo Wohlstand zu suchen, wobei sie dafür schmählich ihr Heimatland im Stich lassen, das ihrer für einen gesunden Aufbau des Landes und einer geeigneten Wirtschaft sowie einer gerechten Regierung bedürfte. Das aber wollen diese Art Flüchtlinge nicht, weil es zu viel Mühe und Arbeit macht, und weil das Leben nicht in Saus und Braus geführt werden kann. Viele unter diesen sind es dann auch, die sich in fremden Landen als Asylanten bewerben und dreiste Forderungen stellen, die in der Regel nicht einmal den Einheimischen zugestanden werden. Dieser Art Flüchtlinge und Asylanten sind es auch, die glauben, sich besondere Rechte herausnehmen zu dürfen in unverschämter Frechheit und notfalls auch durch kriminelle oder verbrecherische Taten und Handlungen, wie Diebstahl, Einbruch, Raub, Zuhälterei, Menschen- und Drogenhandel sowie Mord und Totschlag und Blutrache usw. usf. Und wenn man solche Asylanten, Zuwanderer und Flüchtlinge usw. meidet, ihrer Gegenwart überdrüssig ist, sie auf den Mond wünscht und nicht achtet, dann hat das weiss der Himmel in keiner Weise etwas mit Fremden- und Rassenhass zu tun, sondern nur mit reiner menschlicher Vernunft und dem Wunsch und Willen, nicht durch solche unerwünschte Gestalten das Heimatland und den darin herrschenden Frieden und die Freiheit sowie die Menschlichkeit verkommen zu lassen. Eine Ächtung solcher Elemente ist wohl gerechtfertigt, auch wenn vermutlich soundsoviele Falschhumanisten gegen diese Tatsache Amok laufen.

It is certainly in no wise anything to object against refugees, immigrants and asylum seekers, if their reasons are legal and not simply a profit craving or similar things exist, but rather really only reasons, that therein based on, that the refugees, asylum seekers and immigrants of similar kind leave their homeland and seek a new home in foreign countries, because they in the home-country will be pursued and threatened with torture and death. For such human beings naturally must be given the possibility of a human-worthy reception and provision of all necessary things. If however this requirement is not given for asylum seekers, refugees and immigrants of similar kind, then inevitably a discrepancy comes about, by which the indigenous people will be shifted into doubt and defense and under certain circumstances rage, which then leads to evil unbridledness against the foreigners.

Es ist gewiss in keiner Weise etwas gegen Flüchtlinge, Zuwanderer und Asylanten einzuwenden, wenn ihre Beweggründe rechtens sind und nicht einfach eine Profitheischerei oder ähnliche Dinge vorliegen, sondern wirklich nur Beweggründe, die darin fussen, dass die Flüchtlinge, Asylanten und Zuwanderer ähnlicher Art ihre Heimat verlassen und in fremden Landen eine neue Bleibe suchen, weil sie im Heimatstaat verfolgt und mit Folter und Tod bedroht werden. Für solche Menschen natürlich muss in jedem gerechten Land die Möglichkeit einer menschenwürdigen Aufnahme und Versorgung mit allem Notwendigen gegeben sein. Ist aber für Asylanten, Flüchtlinge und Zuwanderer ähnlicher Art diese Voraussetzung nicht gegeben, dann entsteht zwangsläufig eine Diskrepanz, durch die die Einheimischen in Zweifel und Abwehr und unter Umständen in Rage versetzt werden, was dann zu bösen Ausschreitungen gegen die Fremdlinge führt.

Already the appearance of the strangers or simply the foreigners leads inevitably to the  clash of different foreign cultures and mentalities as well as forms of temper, whereby itself the most different things of the sympathy and antipathy can come about, because as a rule by both sides has never been learned, on the one hand to deal with him/herself in the one's own person, and on the other hand mutually to deal with and manage with each other as well as to stand by and help each other.

Bereits das Erscheinen der Fremden oder einfach der Ausländer führt zwangsläufig zum Aufeinanderprallen verschiedener fremder Kulturen und Mentalitäten sowie Temperamentformen, wobei sich die verschiedensten Dinge der Sympathie und Antipathie ergeben können, weil in der Regel von beiden Seiten nie gelernt worden ist, einerseits mit sich selbst in der eigenen Person umzugehen, und andererseits gegenseitig miteinander umzugehen und auszukommen sowie einander beizustehen und zu helfen.

A further factor of the problems of the refugee, asylum-seeker and immigrant lies also in that factor, which as a rule neither the responsible ones nor the false-humanists nor the asylum seekers, immigrants and refugees themselves have considered; namely, that through the immigrations or intrusion of the foreign countries into other states again in a new form mixtures-of-peoples come about, which inevitably causes genetic changes as well as immune system changes, by which the refugees, asylum seekers, immigrants and also who themselves with their joining together with indigenous people, etc., become susceptible to illness and rampantly spreading diseases, whereby also rampantly spreading diseases and illness from the foreign countries are to the indigenous people transmitted, disseminated and mutated, whereby again new rampantly spreading diseases and illness come about. Together with these facts are still many others problems, that likewise must be considered, about which however nobody thinks of - also not the ones responsible for the solution of these problems, as also not the false-humanists, who entirely especially belong to the feeble-minded shouters, because they are not capable of the thinking in logical effect. Precisely many of these imbecility shouters are those then also, who when they go into the foreign country, as tourists or workers or even themselves as refugees, asylum seekers or immigrants of similar kind, bring the same problems into the foreign country and believe, they would have special rights there and must themselves behave downright equally impudently and simple-mindedly, as they always did before in their homeland, because they equally are not capable, of adapting themselves in the foreign country to the culture, the morals, the policy and economy, to the mentality and to the consciousness-based (spiritual) directions, etc. Many of these false-humanists are those, who equally themselves act out in the strange foreign country, as in the homeland the neo-Nazis and other irrational and right-wing extremists, like a member of a master race, equally the same whether they act themselves around a person from the Switzerland, from Germany from Austria or from America - countries, that indeed the most inglorious must be mentioned in the first place collectively in the regard to xenophobia and racial hatred, when one looks at all the xenophobia and race-hater louts, who exist in these countries and disseminate and bring about very much suffering and terribleness: lousy creatures, who have absolutely no intuition of peace, freedom and humaneness. Among these are however also to count all those, who before all that the eyes are simply closed and themselves care only precisely about their one's own well-being. Nevertheless to them be said:

Ein weiterer Faktor des Flüchtlings-, Asylanten- und Zuwandererproblems liegt auch in jenem Faktor, der in der Regel weder von den Verantwortlichen noch von den Falschhumanisten noch von den Asylanten, Zuwanderern und Flüchtlingen selbst bedacht wird; nämlich, dass durch das Einwandern oder Eindringen der Fremdländer in andere Staaten neuerliche Völkervermischungen zustandekommen, die zwangsläufig genetische Veränderungen hervorrufen sowie Immunsystemveränderungen, durch die die Flüchtlinge, Asylanten, Zuwanderer und auch die sich mit ihnen vereinenden Einheimischen usw. für Krankheiten und Seuchen anfällig werden, wobei auch Seuchen und Krankheiten aus den fremden Ländern auf die Einheimischen übertragen, verbreitet und mutiert werden, wodurch wieder neue Seuchen und Krankheiten entstehen. Nebst diesen Fakten sind noch viele andere Probleme, die ebenfalls berücksichtigt werden müssten, woran aber niemand denkt – auch nicht die Verantwortlichen für die Lösung dieser Probleme, wie auch nicht die Falschhumanisten, die ganz besonders zu den schwachsinnigen Schreiern gehören, weil sie des Denkens in logischer Folge nicht fähig sind. Gerade viele dieser Schwachsinnsschreier sind es dann auch, dass wenn sie ins Ausland gehen, als Touristen oder Arbeitskräfte oder gar selbst als Flüchtlinge, Asylanten oder Zuwanderer ähnlicher Art, dieselben Probleme in das fremde Land einschleppen und meinen, sie hätten dort spezielle Rechte und müssten sich geradezu ebenso frech und dämlich benehmen, wie sie das zuvor in ihrem Heimatland immer taten, weil sie ebenso nicht fähig sind, sich im fremden Land der Kultur, der Moral, der Politik und Wirtschaft, der Mentalität und den bewusstseinsmässigen (geistigen) Richtungen usw. anzupassen. Viele dieser Falschhumanisten sind es, die sich im fremden Ausland ebenso aufführen, wie in der Heimat die Neonazis und sonstigen Irren und Rechtsextremen, wie ein Mitglied eines Herrenvolkes, ganz egal ob es sich dabei um eine Person aus der Schweiz, aus Deutschland aus Oesterreich oder aus Amerika handelt – Länder, die im Bezuge auf Fremden- und Rassenhass wohl unrühmlich gemeinsam an erster Stelle genannt werden müssen, wenn man all die Fremden- und Rassenhasserlümmel betrachtet, die in diesen Ländern existieren und sehr viel Leid und Unheil verbreiten und anrichten: Miese Kreaturen, die keinerlei Ahnung haben von Frieden, Freiheit und Menschlichkeit. Zu diesen sind aber auch alle jene zu zählen, die vor all dem einfach die Augen verschliessen und sich nur gerade um ihr eigenes Wohlergehen kümmern. Doch ihnen sei gesagt:

Whoever turns a blind eye, never is the truth seen.

Wer die Augen verschliesst, wird nie die Wahrheit sehn.

Every human being certainly recognizes that feeling in him/herself, that everything new and foreign triggers in him/her. It is a kind shyness towards the new ones, a quiet disapproval, perhaps even fear, that rises up before anything undetermined. One sets him/herself apart however thereby, because one recognizes, that this stranger is not at all then strange, but rather has similarities with him/herself; similarities, which were missed with the first glance of the heedfulness. From everything and everyone one can take on something, just like how one can also give everything and everyone something, and this is also just a little bit of tolerance and esteem for the next one and for the life. Today however steps in the contrary out of aforementioned reasons, and indeed in very strengthened amount. The causes are as a rule wrong thinking and wrong feelings, egoism, jealousy, greed for might, anxiety, greed for profit, envy, disapproval towards all the foreigners, etc., overpopulation, hardship, miseries and problems have degraded and degenerated the life into a fight for survival. Also as a consequence the human beings have themselves developed into unbelievable egoists. As a result it is a logical effect, that egoists are not willing, to also step only a small fragment shorter, although overpopulation and the thereby connected lack of space precisely demands this. The opposite occurs, because an egoist and a misanthropist always want still more of everything; he/she wants to get what he/she can get, and above all he/she may grant someone else nothing at all. This attitude misleads him/her then thereto, to think, that he/she indeed has only too little, because another one had too much. Often the next one counts less than a domestic animal, because those are indulged, pampered, spoiled and overfed with delicacies, while the human being, who asks for help, can miserably perish in the dirt. Especially real asylum seekers, refugees, immigrants and foreign workers, etc. are thus acted against. Above all in Europe will always be more terrible and more violent Gewalt and terror against refugees, asylum seekers and other help-requesting ones, immigrants, foreign workers and other foreign ones, etc. That political youth-gangs, racist groups and neo-Nazis and other gone mad ones, etc., actually become tolerated, already testifies of this, how sick and blind the thinking of the responsible ones and otherwise many human beings is. All these irresponsible ones carry blinders and want to have nothing to do with all these inhumane problems, because they have fear, of becoming victims of a terror attack, or because they simply are just impervious, to what occurs in the one's own country or elsewhere with other human beings. Thereby a coming about of more xenophobic and more racist associations of every kind must precisely be choked already in the seed, because such groups, which mostly will be entered into by young persons as well as by old Nazis, bear a monstrous destroying power in themselves. Only a nobody, full of crying anxiety, full of cowardice, without fulfillment and without a purpose in life themselves many human beings simply enter into such human-disdaining groupings, because they can carry a loud mouth there and because there one still encourages their morbid thinking, their hatred and their unhumaneness, whereby they believe themselves great and corroborated, mighty and uncontrollable. With great primitive quotes and so-called 'advertising slogans' they stoke up among each other that blazing anxiety still more in themselves as well as the rejection and hatred against all foreign ones and against all races, until these senseless and disgust-exciting activities escalate into more primitive, unhuman and exorbitant Gewalt.

Jeder Mensch kennt sicher jenes Gefühl in sich selbst, das alles Neue und Fremde in ihm auslöst. Es ist eine Art Scheu gegenüber dem Neuen, eine leise Ablehnung, vielleicht sogar Furcht, die vor etwas Unbestimmtem aufsteigt. Setzt man sich aber damit auseinander, dann erkennt man, dass dieses Fremde gar nicht so fremd ist, sondern Ähnlichkeiten mit einem selbst aufweist; Ähnlichkeiten, die beim ersten Blick der Aufmerksamkeit entgangen sind. Von allem und jedem kann man etwas annehmen, genauso wie man auch allem und jedem etwas geben kann, und sei dies auch nur ein kleines bisschen Toleranz und Achtung für den Nächsten und für das Leben. Heute tritt aber aus vorgenannten Gründen häufig das Gegenteil ein, und zwar in sehr verstärktem Masse. Die Ursachen sind in der Regel falsches Denken und falsche Gefühle, Egoismus, Eifersucht, Machtgier, Angst, Profitgier, Neid, Ablehnung gegenüber allem Fremden usw. Überbevölkerung, Not, Elend und Probleme haben das Leben zum Überlebenskampf degradiert und degeneriert. Auch dadurch haben sich die Menschen zu unglaublichen Egoisten entwickelt. Daher ist es eine logische Folge, dass Egoisten nicht gewillt sind, auch nur ein kleines Stückchen kürzer zu treten, obwohl die Überbevölkerung und der damit verbundene Platzmangel genau das fordert. Das Gegenteil geschieht, denn ein Egoist und Menschenfeind will immer noch mehr von allem; er will kriegen was er kriegen kann, und vor allem mag er jemand anderem gar nichts gönnen. Diese Haltung verleitet ihn dann dazu, zu denken, dass er ja nur zu wenig habe, weil ein anderer zuviel hätte. Oft zählt der Nächste weniger als ein Haustier, denn dieses wird verwöhnt, verzärtelt, verhätschelt und mit Delikatessen überfüttert, während der Mensch, der um Hilfe bittet, elendiglich im Dreck krepieren kann. Besonders gegen wirkliche Asylanten, Flüchtlinge, Zuwanderer und Fremdarbeiter usw. wird so gehandelt. Vor allem in Europa werden Gewalt und Terror gegen Flüchtlinge, Asylanten und sonstige Hilfebittende, Zugewanderte, Gastarbeiter und sonstige Fremde usw. immer schlimmer und heftiger. Dass politische Jugendbanden, Rassistengruppen und Neonazisten und sonstige Übergeschnappte usw. überhaupt geduldet werden, zeugt schon davon, wie krank und blind das Denken der Verantwortlichen und sonst vieler Menschen ist. Alle diese Verantwortungslosen tragen Scheuklappen und wollen mit all diesen menschenunwürdigen Problemen nichts zu tun haben, weil sie Angst haben, selbst Opfer eines Terroranschlages zu werden, oder weil ihnen schlicht einfach gleichgültig ist, was mit anderen Menschen im eigenen Land oder anderswo geschieht. Dabei muss gerade ein Zustandekommen fremdenfeindlicher und rassistischer Vereinigungen jeder Art schon im Keim erstickt werden, denn solche Gruppen, die meist von Jugendlichen sowie von Altnazis geschlossen werden, tragen eine ungeheuer vernichtende Kraft in sich. Allein ein Niemand, voll schreiender Angst, voll Feigheit, ohne Ziel und ohne Lebensinhalt schliessen sich viele Menschen einfach solchen menschenverachtenden Gruppierungen an, weil sie dort ein grosses Maul führen können und weil dort ihrem krankhaften Denken, ihrem Hass und ihrer Unmenschlichkeit noch Vorschub geleistet wird, wodurch sie sich gross und bestätigt, mächtig und unbezwingbar wähnen. Mit grossen primitiven Sprüchen und sogenannten ‹Werbeslogans› schüren sie untereinander die in ihnen selbst lodernde Angst noch mehr sowie die Ablehnung und den Hass gegen alles Fremde und gegen alle Rassen, bis dieses sinnlose und ekelerregende Tun in primitiver, unmenschlicher und massloser Gewalt eskaliert.

Their hatred and their 'attacks of retaliation' directed towards innumerable innocent ones, who completely senselessly must leave their life, because of weak intelligence and unscrupulous murderers, who command neither over the slightest rationality and apparently also not over intelligence and who want to show neither the remorse nor otherwise a minute insight of his/her wrong doing. Often a complete bloodlust comes about from precisely this wrong thinking, acting and feeling. Therefore it is not surprising, when the press almost daily reports more gruesome and more extreme attacks on foreigners and strangers. Instead of however putting in place effective means of life and limb against the criminals in the one's own country, nationalistic thinking by the state itself is still immensely furthered through much imbecility, whereby also the instruments of order, the police, will be degraded to useless and criminal ones, etc., when they fulfill their hard duty and advance against rioters, neo-Nazis and other right-wing extremists as well as flipping out demonstrators and xenophobic ones and race-haters, etc. That the instruments of order thereby strongly step in quickly and often must use logical Gewalt, in order to frequently only precisely protect their one's own body and their life, which is no more than an inevitable effect of their very difficult task against of the ones terrorizing and provoking. The responsible ones of the respective state themselves however as well as all false-humanists and other ricochet and imbecilic-shouters are then those, who the policemen blaspheme, harm and draw before court, etc., when these fulfill their damned hard duty and struggle in their skin and give enough real consideration to the law. Instead of the responsible ones as well as the false-humanist and opportunist- and imbecilic-shouters stand behind the police force, who ultimately hold out the head as well as life and limb for it, so that they can sleep and live calmer, these are defamed, prosecuted, blasphemed, pelted with stones and other things and completely thrown into the dirt, where still they will be trampled on. Thus the police are always more helpless against all criminality, all the gangsterism, the xenophobia and racial-hatred, the forced prostitution, the human trafficking, the pandering, the criminal organ trafficking, the drug traffic and drug abuse, the child abuse, the robbery, burglary and the theft as well as the murder and manslaughter and terrorism, etc., and so forth.

Ihr Hass und ihre ‹Vergeltungsanschläge› richten sich dabei gegen unzählige Unschuldige, die völlig sinnlos ihr Leben lassen müssen, wegen eines dummen und skrupellosen Mörders, der weder über die geringste Vernunft und scheinbar auch nicht über Intelligenz verfügt und der weder Reue noch sonst eine winzige Einsicht seines falschen Tuns zeigen will. Oft entsteht ein regelrechter Blutrausch aus eben diesem falschen Denken, Handeln und Fühlen. Also ist es nicht verwunderlich, wenn die Presse fast täglich grauenvollere und extremere Anschläge auf Ausländer und Fremde meldet. Anstatt aber wirksame Mittel gegen die Verbrecher an Leib und Leben im eigenen Land einzusetzen, wird nationalistisches Denken vom Staat selbst noch immens gefördert durch viel Schwachsinn, wodurch auch die Ordnungsorgane, die Polizei, zu Nichtsnutzen und Kriminellen usw. degradiert werden, wenn sie ihre harte Pflicht erfüllen und gegen Randalierer, Neonazis und sonstige Rechtsextreme sowie ausflippende Demonstranten und Fremden- und Rassenhasser usw. vorgehen. Dass die Ordnungsorgane dabei handfest zugreifen und oft logische Gewalt anwenden müssen, um vielfach nur gerade ihren eigenen Leib und ihr Leben zu schützen, das ist nicht mehr als eine zwangsläufige Folge ihrer sehr schweren Aufgabe gegenüber den sie Terrorisierenden und Herausfordernden. Die Verantwortlichen des jeweiligen Staates selbst jedoch sowie alle Falschhumanisten und sonstigen Querschläger und Schwachsinnsschreier sind es dann, die die Polizisten beschimpfen, beharmen und vor Gericht ziehen usw., wenn diese ihre verdammt harte Pflicht erfüllen und sich ihrer Haut wehren und dem Gesetz wirklich Genüge tun. Anstatt dass die Verantwortlichen sowie die Falschhumanisten und Gelegenheits- und Schwachsinnsschreier hinter den Polizeikräften stehen, die schlussendlich für sie den Kopf sowie Leib und Leben hinhalten, damit sie ruhiger schlafen und leben können, werden diese diffamiert, gerichtlich belangt, beschimpft, mit Steinen und anderen Dingen beworfen und regelrecht in den Dreck geworfen, wo noch auf ihnen herumgetrampelt wird. So wird die Polizei immer hilfloser gegenüber aller Kriminalität, allem Verbrechertum, dem Fremden- und Rassenhass, der Zwangsprostitution, dem Menschenhandel, der Zuhälterei, dem kriminellen Organhandel, dem Rauschgifthandel und Rauschgiftmissbrauch, der Kinderschänderei, der Räuberei, Einbrecherei und dem Diebstahl sowie dem Mord und Totschlag und Terrorismus usw. usf.

What truthly is directed by the responsible ones of the governments, is often no more than token exercises, and indeed both then, when they put in place the law enforcement officers against racists, demonstrators, rioters, neo-Nazis and other irrational and right-wing extremists put in place, and also then, when they afterwards again condemn the law enforcement officers and still eventually draw before court, etc., for their justified, rigorous taking of strong measures. Therefore in truth actually nothing is undertaken, around a human-worthy, peaceful and for all human beings to strive for a future worth living, when the instruments of order for their action and the subsequent taking blame for to again be reprimanded, or when they already right from the beginning are prohibited from,  rigorously and powerfully taking strong measures, because this is the real only effective method against the often killing- and violation-willing and otherwise acts of Gewalt demonstrators, rioters, haters and right-wing extremists, etc.

Was wahrheitlich von den Verantwortlichen der Regierungen angeordnet wird, sind oft nicht mehr als Alibiübungen, und zwar sowohl dann, wenn sie die Ordnungskräfte gegen Rassisten, Demonstranten, Randalierer, Neonazis und sonstige Irre und Rechtsextreme einsetzen, als auch dann, wenn sie die Ordnungskräfte danach wieder verurteilen und nach Möglichkeit vor Gericht ziehen usw. für deren gerechtfertigtes, rigoroses Durchgreifen. Also wird in Wahrheit eigentlich nichts unternommen, um eine menschenwürdige, friedvolle und für alle Menschen lebenswerte Zukunft anzustreben, wenn die Ordnungsorgane für ihr Handeln und den Kopfhinhalten nachträglich wieder gerügt werden, oder wenn ihnen schon von vornherein verboten wird, rigoros und kraftvoll durchzugreifen, weil dies wirklich die einzige wirksame Methode gegen die oft tötungs- und verletzungswilligen und sonst gewalttätigen Demonstranten, Randalierer, Hasser und Rechtsextremen usw. ist.

State, television, Journals and newspapers as well as other irrational shouters of the 'coming to terms with the past' likewise make terror and the world insane with their constant reminder nonsense. Through eternal flash-backs on the wars of the past will namely only further the negatives in the human beings. Through war-films and so-called anti-war films (that in every wise still only strengthen the wrong belief, that a hero is only those, who unscrupulously protects their native country with murder and manslaughter), through documentaries, etc., for a long time past abominations and crimes against humanity, over and over again those incidents are brought out and newly reopened, that for a long time belong to the past. Also here apparently only feeble-minded ones dominate the stage, who cry: 'Never again Auschwitz', 'Never again concentration camps', 'May one never forget Auschwitz', ‹Holocaust - never again', etc., and so forth. Such quotes and speeches however are purely psychologically seen precisely that, to the unstable human beings react in the form, that itself in them is formed precisely the opposite in thoughts and feelings, which the eternally reminder-sick ones hope for through their reminder-insanity. Instead of contemplating, love, peace, freedom-respect and humaneness, in the unstable ones, flipped-out ones, unbalanced one, ones without intellect, intelligence-weak ones and partly already Ausgeartete ones creates illusions and excesses of the bloodlust, the tormenting, the killing and torturing, etc., and consequently therefore best foundations for murder and manslaughter as well as for anarchism, terrorism and xenophobia and racial hatred. For this reason to such an extent will be furthered right-wing extremism, neo-Nazism, order-hating, torture-demanding, order-destroying, bloodlust-cultivating and harming and destroying, that everything regarding this becomes unstoppably always more enormous. The really feeble-minded shouters and advocates of these 'coming to terms with the past method', that truthly precisely the opposite triggers and only still makes everything more terrible, in their stubborn and bigoted short-sightedness and ununderstanding towards the human psychology in no kind and wise notice, that they with their actions and roaring and the idiotic reminder films and anti-war films, etc., only enormously inflame the entire terror and pour oil in the fire, instead of stopping with their imbecility and in right form act, that there is to such an extent, that the old remain old and past remain past, and that one only speaks of the problems of the presence and the future, which it to resolve and to be mastered, in order to really walk in a better, more peaceful, more free and more human future, whereby the abominations and crimes against humanity of the past automatically will be forgotten, out of which itself can form new and healthy things, whereby all of human beings perpetrated crimes of the past will be irrelevant and neutralized and nevermore step into appearance.

Staat, Fernsehen, Journale und Zeitungen sowie sonstige irre Schreier der ‹Vergangenheitsbewältigung› machen ebenfalls Terror und die Welt verrückt mit ihrem steten Erinnerungsunsinn. Durch ewige Rückblenden auf die Kriegsvergangenheit wird nämlich nur das Negative im Menschen gefördert. Durch Kriegs- und sogenannte Antikriegsfilme (die in jeder Beziehung nur noch den falschen Glauben bestärken, nur der sei ein Held, der sein Vaterland mit Mord und Totschlag skrupellos beschütze), durch Dokumentationen usw. längst vergangener Greuel und Menschheitsverbrechen, werden immer und immer wieder jene Vorfälle hervorgeholt und neu aufgerollt, die längst der Vergangenheit angehören. Auch hier beherrschen scheinbar nur Schwachsinnige die Bühne, die schreien: ‹Nie wieder Auschwitz›, ‹nie wieder KZ›, ‹Auschwitz darf man nie vergessen›, ‹Holocaust – nie wieder› usw. usf. Solche Sprüche und Reden aber sind rein psychologisch gesehen genau das, auf das labile Menschen in der Form reagieren, dass sich in ihnen genau das Gegenteil von dem an Gedanken und Gefühlen bildet, was die ewigen Erinnerungskranken durch ihren Erinnerungswahnsinn erhoffen. Anstatt Nachdenken, Liebe, Frieden, Freiheitsachtung und Menschlichkeit, entstehen in den Labilen, Ausgeflippten, Unausgeglichenen, Verstandslosen, Intelligenzschwachen und teils schon Ausgearteten Bilder und Auswüchse des Blutrausches, des Quälens, des Tötens und Folterns usw. und somit also die besten Grundlagen für Mord und Totschlag sowie für Anarchismus, Terrorismus und Fremden- und Rassenhass. Damit werden Rechtsextremismus, Neonazismus, Ordnungshassende, Folterheischende, Ordnungszerstörende, Blutrauschbildende und Harmende und Zerstörende derart gefördert, dass alles Diesbezügliche unaufhaltsam immer gewaltiger wird. Die wirklich schwachsinnigen Schreier und Befürworter dieser ‹Vergangenheitsbewältigungsmethode›, die wahrheitlich genau das Gegenteil auslöst und alles nur noch viel schlimmer macht, merken in ihrer verbohrten und bornierten Kurzsichtigkeit und Unverständigkeit gegenüber der menschlichen Psychologie in keiner Art und Weise, dass sie mit ihrem Handeln und Gebrüll und den idiotischen Erinnerungsfilmen und Antikriegsfilmen usw. den gesamten Terror nur noch gewaltig anheizen und Oil ins Feuer giessen, anstatt mit ihrem Schwachsinn aufzuhören und in richtiger Form zu handeln, die da derart ist, dass das Alte Altes bleibt und das Vergangene Vergangenes, und dass nur von den Problemen der Gegenwart und der Zukunft gesprochen wird, die es zu lösen und zu bewältigen gilt, um wirklich in eine bessere, friedlichere, freiheitlichere und menschlichere Zukunft hineinzuschreiten, wodurch die Greuel und Menschheitsverbrechen der Vergangenheit automatisch vergessen werden, woraus sich Neues und Gesundes bilden kann, wodurch alle von Menschen begangenen Verbrechen der Vergangenheit gegenstandslos und neutralisiert werden und niemals wieder in Erscheinung treten.

This can however really only thereby occur, that the offense is forgotten and only thought and acted for the present and future, because only thereby can peace, freedom and humaneness come about.

Dies kann aber wirklich nur dadurch geschehen, dass das Vergangene vergessen und nur für das Gegenwärtige und Zukünftige gedacht und gehandelt wird, denn nur dadurch kann Frieden, Freiheit und Menschlichkeit entstehen.

The crimes to the humanity in the past, that always again senselessly will be newly heated up by insane ones and other reminder-fanatics, are not only culpable for the continuously terrible becoming xenophobia and racial hatred as well as for the strife, for the unfreedom and for the unhumaneness, but rather contribute also to wars and revolutions again in new forms, rising criminality, sects-dramas with mass murders or mass suicides as well as political and military massacres, etc. The unstable ones, Ausgeartete ones, irrational ones, flipped out ones and other uncapable ones will be encouraged through these occurrences, whereby they proceed to actions and affiliate with groups, who are against life and limb and against all honor, all decency, all peace, freedom and humaneness. All normal and healthy ones as well as all strangers and different ones, who are different than themselves, creates in them boundless hatred and destructiveness as well as elimination-rage. Dictatorships also contribute to this, which through their unhuman regime and the murderous deeds these unstable ones encourage, incite and in joy let fall in the destroying and killing, tormenting and torturing, etc. Those in turn provide themselves with weapons and other munitions, as a result of lax control and security measures of the responsible ones of governments and military, etc., with these they terrorize the state, cause destructions and eliminate lives. They therefore do precisely the same, which the governments of the countries do: They drive war, practice terrorism, eliminate, destroy and murder. Therefore them as well as the war-rushing and warring faction States must be deprived of and taken away the means for their humanity-felonious activity. It must thereafter be ensured, that no more weapons and no other munitions are supplied to such elements and that already armed creatures of this form be completely disarmed, which solely and exclusively can occur through a multinational peace combat troop, who worldwide is in uncurtailed wise in the effort and continuously provides for peace and order as well as for freedom and humaneness. - Equally weapons supplied to criminal and feloniously elements must be stopped, like also weapon and munition supplies to all crises countries of the Earth. And only the multinational peace combat troops may still be armed, who in many-fold superior number are able to bring under continuing control warlike armies, revolutionaries and rebels as well as criminal ones and felons, etc.

Nicht nur die Verbrechen an der Menschheit in der Vergangenheit, die immer wieder unsinnig durch Verrückte und sonstige Erinnerungsfanatiker neu aufgeheizt werden, sind schuld am stetig schlimmer werdenden Fremden- und Rassenhass sowie am Unfrieden, an der Unfreiheit und an der Unmenschlichkeit, sondern auch neuerliche Kriege und Revolutionen, das steigende Verbrechertum, Sektendramen mit Massenmorden oder Massenselbstmorden sowie politische und militärische Massaker usw. tragen dazu bei. Die Labilen, Ausgearteten, Irren, Ausgeflippten und sonstigen Unfähigen werden animiert durch diese Geschehen, wodurch sie zu Taten schreiten und sich Gruppen anschliessen, die wider Leib und Leben und gegen alle Ehre, allen Anstand, allen Frieden, die Freiheit und Menschlichkeit sind. Alles Normale und Gesunde sowie alles Fremde und Andersartige, das anders ist als sie selbst, erzeugt in ihnen grenzenlosen Hass und Zerstörungs- sowie Vernichtungswut. Dazu tragen auch Diktaturen bei, die durch ihr unmenschliches Regime und die mörderischen Handlungen diese Labilen animieren, anstacheln und in Freude am Zerstören und Töten, Quälen und Foltern usw. fallen lassen. Diese wiederum verschaffen sich infolge zu lascher Kontrolle und Sicherheitsmassnahmen der Verantwortlichen von Regierungen und Militärs usw. Waffen und sonstige Kampfmittel, mit denen sie den Staat terrorisieren, Zerstörungen anrichten und Leben vernichten. Sie tun also genau das gleiche, was die Regierenden der Länder tun: Sie führen Krieg, üben Terrorismus aus, vernichten, zerstören und morden. Also muss ihnen sowie den kriegshetzenden und kriegsführenden Staaten die Mittel für ihr menschheitsverbrecherisches Tun vorenthalten und weggenommen werden. Es muss darauf geachtet werden, dass solchen Elementen keine Waffen und keine sonstigen Kampfmittel mehr geliefert werden und dass bereits bewaffnete Kreaturen dieser Art vollständig entwaffnet werden, was einzig und allein durch eine Multinationale Friedenskampftruppe geschehen kann, die weltweit in uneingeschränkter Weise im Einsatz ist und dauernd für Frieden und Ordnung sowie für Freiheit und Menschlichkeit sorgt. – Waffenlieferungen an kriminelle und verbrecherische Elemente müssen ebenso gestoppt werden, wie auch Waffen- und Kampfmittellieferungen an alle krisengefährdeten Staaten der Erde. Und nur die Multinationalen Friedenskampftruppen dürfen noch bewaffnet sein, die in vielfacher Überzahl kriegerische Armeen, Revoluzzer und Rebellen sowie Kriminelle und Verbrecher usw. unter dauernde Kontrolle zu bringen vermögen.

Also migrations of peoples, asylum-seekers and refugees and foreign infiltrators further hatred and all disastrous things resulting from this with the elements led-into-the-unreal, that fall prey to the xenophobia and racial hatred. Through the continuously furthermore rampant foreign infiltration however, themselves step-by-step also respectable and righteous citizens step-by-step in their one's own homeland feel constrained and like a stranger among strangers. That has to the effect, that also since hidden resentment and hatred begin to smolder and one day comes to the outbreak, whereby new xenophobic and racial hatred groups, etc. form themselves, that have nothing to do with the neo-Nazi or with the Ku-Klux-Klan or with similar groups.

Auch Völker-, Asylanten- und Flüchtlingswanderungen und Überfremdung fördern den Hass und alle daraus resultierenden Übel bei den irregeleiteten Elementen, die dem Fremden- und Rassenhass verfallen sind. Durch die stetig weiter umsichgreifende Überfremdung aber, fühlen sich nach und nach auch unbescholtene und rechtschaffene Bürger nach und nach in ihrem eigenen Heimatland eingeengt und als Fremde unter Fremden. Das hat zur Folge, dass auch da Unmut und Hass untergründig zu schwelen beginnen und eines Tages zum Ausbruch kommen, wodurch sich neue Fremden- und Rassenhassgruppen usw. bilden, die nichts mit den Neonazis oder mit dem Ku-Klux-Klan oder mit ähnlichen Gruppierungen zu tun haben.

For that reason it is of penetrating necessity for every country, that also concerning the immigrants of all kinds will recognize and tackle stricter measures and, prevent the foreign infiltration. Only thereby can be prevented, that ultimately also the majority of the peaceful, free and human thinking population panics and themselves strike on the side of the xenophobics and race-haters as well as the anarchists and terrorists, etc.

Aus diesem Grunde ist es für jedes Land von dringender Notwendigkeit, dass auch hinsichtlich der Zuwanderer aller Art striktere Massnahmen ergriffen und durchgeführt werden, die eine Überfremdung verhindern. Nur dadurch kann verhindert werden, dass schlussendlich auch das Gros der friedlich, freiheitlich und menschlichdenkenden Bevölkerung durchdreht und sich auf die Seite der Fremden- und Rassenhasser sowie der Anarchisten und Terroristen usw. schlägt.

Thus were also the frightful and despicable war crimes, etc.: No speech, no anti-war film, no abomination-reminder-film and no war-commemoration-ceremony will ever undo the happenings and atrocities. Everything, which was done to the human beings in the past evils, is now once happened and nothing changes in the past. Also eternal rehashing of past crimes on the humankind and on the life overall does not deter the human beings of the present time from doing the same or still more terrible atrocities again, but rather through the reminder-insanity it steps precisely in the opposite. Non-viable, and therefore all are to be named, who do not themselves think and are not able to think about the life and its fulfillment and subsequently do not strive to act accordingly, that continuously reopening of past wars and infamous actions serves as an animation of new crimes. Through the looking back on offenses and the thereon-adherence is directing-away the attention from the present and the future. Old wounds are always again torn open, whereby they can never heal. Never drying up pain, anxiety and unconscious anger becomes the incentive for the desires of retaliation and revenge, that ausarten (has very badly got out of the control of the good human nature) in uncontrolled hatred and in aggression. The direct effects of it is more terror, anarchism, neo-Nazism, racial-hatred and xenophobia, murder and war and many further human-unworthinesses.

So furchtbar und abscheulich die Kriegsverbrechen usw. auch waren: Keine Rede, kein Antikriegsfilm, kein Greuel-Erinnerungsfilm und keine Kriegsgedenkfeier werden jemals die Geschehen und Greueltaten ungeschehen machen. Alles, was den Menschen in der Vergangenheit Böses angetan wurde, ist nun einmal geschehen und ändert nichts an der Vergangenheit. Auch schreckt das ewige Aufwärmen vergangener Verbrechen an der Menschheit und am Leben überhaupt die Menschen der Jetztzeit nicht davor ab, dieselben oder noch schlimmere Greueltaten wieder zu tun, sondern es tritt durch den Erinnerungswahnsinn genau das Gegenteil ein. Lebensunfähigen, und so sind alle zu nennen, die nicht selber denken und nicht über das Leben und sein Ziel nachzudenken fähig und nicht danach zu handeln bemüht sind, dient das dauernde Aufrollen von vergangenen Kriegen und Schandtaten als Animation zu neuen Verbrechen. Durch das Zurückschauen auf Vergangenes und das Daran-Festhalten wird die Aufmerksamkeit von der Gegenwart und der Zukunft weggelenkt. Alte Wunden werden immer wieder aufgerissen, wodurch sie niemals heilen können. Nie versiegender Schmerz, Angst und ohnmächtige Wut werden so zur Triebfeder für Vergeltungs- und Rachegefühle, die in unkontrollierten Hass und in Aggression ausarten. Die direkten Folgen davon sind Terror, Anarchismus, Neonazismus, Rassen- und Fremdenhass, Mord und Krieg und viele weitere Menschenunwürdigkeiten mehr.

Naturally there are as already said help seeking ones, refugees, immigrants and asylum seekers, etc., who believe, they can simply immigrate to foreign countries, make cupped hands and continue to spend their life in sweetest idleness and parasitism. However this attitude is equally inhumane and inhuman like racism and xenophobia, etc., and logically such an attitude and behavior furthers aggressions. When one from out of the hardship must flee into another country and in order to stay or ask for asylum, then he/she has to adapt him/herself to the prevailing laws and the living conditions there enough so, that he/she is able to integrate him/herself into the society, without bringing these into rioting. That means entirely simply, that he/she must him/herself strive, to be human being, in order to get along with its fellow human beings on a mutually respectful basis. That most foreigners react themselves indeed also exactly the same; they work for their money, are peaceable and friendly and themselves give real effort, as far as possible to settle themselves into the for them so strange country.

Natürlich gibt es wie bereits gesagt Hilfesuchende, Flüchtlinge, Zuwanderer und Asylanten usw., die glauben, sie könnten einfach in fremde Länder einwandern, die hohle Hand machen und ihr weiteres Leben in süssestem Nichtstun und Schmarotzertum verbringen. Diese Haltung ist jedoch ebenso menschenunwürdig und menschenverachtend wie der Rassismus und Fremdenhass usw., und logischerweise fördert eine solche Einstellung und Handlungsweise Aggressionen. Wenn einer aus der Not heraus in ein anderes Land flüchten muss und um Aufenthalt oder Asyl bittet, dann hat er sich den dort herrschenden Gesetzen und den Lebensbedingungen so weit anzupassen, dass er sich in die Gesellschaft einzugliedern vermag, ohne diese in Aufruhr zu bringen. Das heisst ganz einfach, dass er sich bemühen muss, Mensch zu sein, um mit seinen Mitmenschen auf einer gegenseitigen respektvollen Basis auszukommen. Die meisten Ausländer verhalten sich ja auch genauso; sie arbeiten für ihr Geld, sind friedfertig und freundlich und geben sich wirklich Mühe, sich so weit wie möglich einzuleben im für sie so fremden Land.

That is them however also only then possible, when against all the xenophobic ones and race-haters among the Germans, Swiss, Austrians, Italians and Americans, insist from those different racist groups discard, their ausgearteten hatred, the egoism, their imperiousness and their rejection towards all strangers/foreigners. That a refugee differentiates him/herself from the inhabitants of his/her immigration country, is certain, because he/she brings with him/herself thus an entirely other culture and mentality and other customs. All this he/she brings neither to deny nor to cast off, because this all together makes him/her indeed into the human being, that he/she is. He/She is indeed different, however precisely the biodiversity could itself, much better compliment itself, instead of destroying itself, precisely because each human being knows something or can, which another lacks.

Das ist ihnen aber auch nur dann möglich, wenn vor allem die Fremden- und Rassenhasser unter den Deutschen, Schweizern, Oesterreichern, Italienern und Amerikanern, von denen verschiedene Rassistengruppen bestehen, ihren ausgearteten Hass, den Egoismus, ihre Selbstherrlichkeit und ihre Ablehnung gegenüber allem Fremden ablegen. Dass ein Flüchtling sich von den Bewohnern seines Einwanderungslandes unterscheidet, ist gewiss, denn bringt er doch eine ganz andere Kultur und Mentalität und andere Sitten mit sich. Dies alles braucht er weder zu verleugnen noch abzustreifen, denn dies alles zusammen macht ihn ja zu dem Menschen, der er ist. Er ist zwar andersartig, aber genau die Artenvielfalt könnte sich, anstatt sich zu zerstören, sehr gut ergänzen, gerade weil jeder Mensch etwas weiss oder kann, was einem anderen mangelt.

Each human being has a right to an intact and a unharmed life. Therefore must be entitled to him/her, where also always and from whatever origins also always he/she his/her life ekes out an existence, will be treated with the required respect and the deference, that each life deserves. The human being has however not only rights, but rather also duties. Therefore he/she may never step out of it, that indeed the right to deference and respect is automatically given to him/her, because he/she must him/herself behave accordingly, that he/she everything also deserves.

Jeder Mensch hat ein Recht auf ein unversehrtes und ein unbeharmtes Leben. So muss ihm, wo auch immer und aus welchen Gründen auch immer er sein Leben fristet, der erforderliche Respekt und die Ehrfurcht entgegengebracht werden, die jedem Leben gebührt. Der Mensch hat aber nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Deshalb darf er niemals davon ausgehen, dass ihm ja das Recht auf Ehrfurcht und Respekt automatisch zugesprochen sei, denn er muss sich dementsprechend benehmen, dass er alles auch verdient.

Flights of peoples, requests for asylum and such things will not be disappearing in the foreseeable time, because so long as the human beings is not willing, to reduce the overpopulation with the entirely determined human-worthy measures (see overpopulation texts No. 1 and 3 of FIGU) to the normal population, everything will remain so and itself still strengthen.

Völkerfluchten, Asylgesuche und dergleichen werden nicht in absehbarer Zeit verschwunden sein, denn so lange wie der Mensch nicht gewillt ist, die Überbevölkerung mit ganz bestimmten menschenwürdigen Massnahmen (siehe Überbevölkerungsschriften Nr. 1 und 3 der FIGU) zur Normalbevölkerung zu reduzieren, wird alles so bleiben und sich noch verstärken.

Precisely for that reason it has still become more important, that the human being recognize his/her task as human being and begins to act accordingly, because ultimately in the infallible structure of nature all human beings and also all other life are interdependent. That one cannot exist without the other; why therefore does the human being then attempt, to ignore or even destroy his/her capabilities lying in him/her? He/She can learn, to take him/herself further to really being a human being in the real and true sense, which means, when he/she recognizes, that he/she should be care and protection for all life. Every human being, no matter, whether he/she is white or black, whether yellow, brown or red, whether educated or not, whether poor or rich, the next one is equivalent, simply by the fact, that he/she is a human being. This fact must be given importance, above everything in the today's time. If the humankind wants to live in peace, freedom and humaneness, then immediately organizations unworthy of being human beings must be dissolved and extinguished, like precisely for example racist groups, etc. Rigorous disabling of negative and life-endangering intentions must become the topmost duty, because only thereby and when the disastrous things in every individual human being will be disabled through instructions and corresponding positive-neutral deeds, can he/she also develop him/herself into real human beings.

Genau aus diesem Grund ist es noch wichtiger geworden, dass der Mensch seine Aufgabe als Mensch erkennt und danach zu handeln beginnt, denn letztendlich sind im unfehlbaren Naturgefüge alle Menschen und auch alles andere Leben voneinander abhängig. Das eine kann nicht ohne das andere existieren; weshalb also versucht denn der Mensch, seine in ihm liegenden Fähigkeiten zu überhören und sogar zu zerstören? Er kann lernen, sich weiterzubringen zum wirklichen Menschsein, was heisst, wenn er erkennt, dass er Sorge und Schutz sein soll für alles Leben. Jeder Mensch, ganz egal, ob er weiss oder schwarz, ob gelb, braun oder rot ist, ob gebildet oder nicht, ob arm oder reich, ist dem Nächsten gleichwertig, einfach durch die Tatsache, dass er ein Mensch ist. Diese Tatsache muss Gewicht erhalten, vor allem in der heutigen Zeit. Will die Menschheit in Frieden, Freiheit und Menschlichkeit leben, dann müssen sofort menschenunwürdige Organisationen aufgelöst und ausgelöscht werden, wie eben zum Beispiel rassistische Gruppen usw. Rigoroses Ausschalten von negativen und lebengefährdenden Absichten muss oberste Pflicht werden, denn nur dadurch und wenn die Übel in jedem einzelnen Menschen durch Belehrungen und entsprechende positiv-neutrale Handlungen ausgeschaltet werden, kann er sich auch zum wirklichen Menschen entwickeln.


German text © FIGU 1996-2018, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti
English translation from the original German text by Patrick McKnight and may contain errors - 30-August-2016
English translation © Creational Truth 2011-2018

Menu