FIGU Copyright

Original German text © FIGU 1996-2015, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti

COPYRIGHT und URHEBERRECHT 2005 by ‘Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. Kein Teil dieses Werkes, Keine Photos und sonstige Bildvorlagen , keine Dias, Filme, Videos und keine anderen Schriften oder sonstige Materialien usw. dürfen ohne schriftliche Einwilligung des Copyrightinhabers in irgendeiner Form (Photokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung usw., reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Erschienen im Wassermannzeit-Verlag, ‘Freie Interessengemeinschaft’, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

COPYRIGHT and COPYRIGHT 2005 by “Free Community of Interests for Border- and Spiritual-Sciences and Ufological Studies”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH. No part of this work, no photos and other picture collections, no slides, films, videos and no other writings or other materials etc. may be reproduced without written consent of the copyright owner in any form (Photocopy, microfilm or any other procedure), also not for purposes of instructional design etc., or using electronic systems storage, duplication or dissemination.

Published by Aquarian Age-Publishing house, “Free Community of Interests”, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Hiterschmidrüti/Schmidrüti ZH

English translation © Creational Truth 2011-2015

 Corrections

Note regarding corrections: 

It must be understood that in order to gain the exact understanding intended the reader should learn the German language. As a group we provide our "best as possible" English translation. Just as we are continually learning the Spiritual Teaching, we are also continually learning the German language in our German-to-US English translations. It needs to be understood that an exact translation from German to any other language is not possible. We fully utilize the on-going efforts of FIGU, for progressively assisting in the development of more accurate translations, by providing an evolving tool such as the FIGU Dictionary. In your studies of the Teaching we encourage also spending some time constantly equating the German words and phrase with the English words you are reading and while processing the idea-thought-feeling energy impulses. If In these comparisons you should find a translation error, it is our request that, especially those that are fluent in the German language, submit corrections to us, as we strive to provide an accurate dissemination of the original German intent-to-word structured idea-thought impulses for positive-neutrally processing into knowledge, through our English translations. The original German is included with each paragraph (in green on webpages),

 Jesus Christ

Jesus Christ

Jesus Christus

by Hans-Georg Lanzendorfer

Jesus Christ and his role in the 'New Time'-ufology or... with whom has he remained since then?

Jesus Christus und seine Rolle in der ‹Neuzeit›-Ufologie oder …bei wem ist er denn nun geblieben?

In the today's time of radical change, the developmental changes and the renovation of the old-established value-definitions and thought patterns, it is only natural that the really honest seeking and inquiring human beings necessarily advance into unknown dimensions and into new horizons. This is for all those human beings, the logical effect, who themselves go on the way of searching for the new, for the progressive, for new knowledge and true evolution. One of these new dimensions will itself open with certainty through the newly attained cognitions and insights in the increasing frequency of UFO sightings that are made in large numbers worldwide.

In der heutigen Zeit des Umbruchs, der Umwälzungen und der Renovierung alteingesessener Wertvorstellungen und Gedankenmuster ist es nur natürlich, dass die wirklich ehrlich suchenden und forschenden Menschen notwendigerweise in unbekannte Dimensionen und an neue Horizonte vorstossen. Dies ist für alle jene Menschen die logische Folge, die sich auf den Weg der Suche nach dem Neuen, nach dem Fortschrittlichen, nach Neuerkenntnissen und wahrlicher Evolution begeben. Eine dieser neuen Dimensionen öffnet sich mit Sicherheit durch die neu erlangten Erkenntnisse und Einsichten infolge der vermehrt auftretenden UFO-Sichtungen, die weltweit in grosser Zahl gemacht warden.

It is not UFOs however as vehicles or machines, which the human beings would drive into this new future, but rather the new and revolutionary formulation of questions, which itself with that kind of sighting results in and demands inevitably new and not at all always pleasant answers. Where do they then come from, these UFOs; who steers them and what brings them or what indeed do they want from our small earth world? Questions upon questions, which naturally-wise lets develop also a certain unrest in the consciousness of the human beings. An understandable unrest for this reason, because with the new questions, which in our century still were never placed in this way, equally many new answers have become searched for, considered and taken into account. Answers, which every now and then for many human beings lets their old concept of the world collapse in themselves. Answers, which prove an old and for thousands of years system as futile to explain or at least in its basic structures are able to shake. When then namely actually in the consciousness of human beings the realization ripens, that these ships, these UFOs, come from foreign worlds, then exists but also the possibility of the insight, that all the many humans, who e.g. in the middle ages were executed because of that kind of expression, a great unrightfulness was done to. A great and unexcusable unrightfulness, through an instance commits, which itself today still invariably through oneself maintains, a "creator-god" representation to be on the Earth. The representation of a creator, that allegedly should have created the entire universe.

Nicht die UFOs als Fahrzeuge oder Maschinen sind es jedoch, die die Menschen in diese neue Zukunft führen, sondern die neuen und revolutionären Fragestellungen, die sich bei derartigen Sichtungen ergeben und unweigerlich neue und durchaus nicht immer angenehme Antworten fordern. Woher kommen sie denn, diese UFOs; wer steuert sie und was bringen sie oder was wollen sie wohl von unserer kleinen Erdenwelt? Fragen über Fragen, die natürlicherweise auch eine gewisse Unruhe im Bewusstsein der Menschen entstehen lassen. Eine verständliche Unruhe aus dem Grunde, weil mit den neuen Fragen, die in unserem Jahrhundert in dieser Art und Weise noch niemals gestellt wurden, ebenso viele neue Antworten gesucht, überdacht und in Betracht gezogen werden müssen. Antworten, die mitunter für viele Menschen ihr altes Weltbild in sich zusammenstürzen lassen. Antworten, die ein altes und seit Tausenden von Jahren bewährtes System als nichtig zu erklären oder zumindest in ihren Grundgefügen zu erschüttern vermögen. Wenn dann nämlich tatsächlich im Bewusstsein der Menschen die Erkenntnis reift, dass diese Schiffe, diese UFOs, von fremden Welten kommen, dann besteht doch auch die Möglichkeit zur Einsicht, dass all den vielen Menschen, die z.B. im Mittelalter derartiger Äusserungen wegen hingerichtet wurden, ein grosses Unrecht angetan wurde. Ein grosses und unverzeihliches Unrecht, durch eine Instanz verübt, die selbst heute immer noch von sich behauptet, eines «Schöpfergottes» Stellvertretung auf Erden zu sein. Die Stellvertretung eines Schöpfers, der angeblich das gesamte Universum erschaffen haben soll.

Now yourself ask naturally all the deceived and believer human beings - provided that they still are capable of this honesty - how it then has been formerly possible, that itself the representative of god was not conscious of the fact, that it gave still many other foreign and animated planetary-worlds in the universe, which however already must have existed at that time, when God allegedly sent his son onto the Earth. If actually a god created thousand-millions of other worlds likewise, why, therefore it asks itself then, had he already not let this be proclaimed at that time through Jesus? This fact however still then would have been gladly heard by the believer and enslaved human beings, since therefore that the respect of god with certainty would be still risen many times over; he, which he but thereby would be admired with certainty in his greatness as creator of many worlds and would be still worshiped more by his believers. Why has he himself only been content with a single world, when he but allegedly should have been capable of thousands, even thousand-millions of earth-creations. Nevertheless god has either simple forgotten this fact or for some obscure reason the earth-human beings intentionally concealed it. This stance is especially therefore not to be excused, because he from this created development himself then has non-stop recommended, as themselves his representatives on Earth have let fall into the Inquisition. These are questions, about which no one thinks about and which by no Christian human being likes to hear, let alone would want answered…

Nun fragen sich natürlich all die verführten und gläubigen Menschen — sofern sie dieser Ehrlichkeit noch fähig sind —, wie es denn möglich gewesen sei, dass sich die Stellvertreter Gottes der Tatsache nicht bewusst waren, dass es noch viele andere fremde und belebte Planetenwelten im Universum gibt, die doch schon damals existiert haben mussten, als Gott angeblich seinen Sohn auf die Erde schickte. Falls tatsächlich ein Gott Milliarden andere Welten ebenfalls erschuf, warum, so fragt es sich dann, hat er dies damals nicht schon durch Jesus verkünden lassen? Diese Tatsache wäre doch von den gläubigen und hörigen Menschen noch so gerne gehört worden, denn damit wäre das Ansehen Gottes mit Sicherheit noch um das Vielfache gestiegen; er, der er doch dadurch mit Sicherheit in seiner Grösse als Schöpfer vieler Welten von seinen Gläubigen noch mehr bewundert und angebetet worden wäre. Wieso hat er sich nur mit einer einzigen Welt begnügt, wenn er doch angeblich zu Tausenden, gar Milliarden Erdkreationen fähig gewesen sein soll. Dennoch hat Gott diese Tatsache entweder einfach vergessen oder aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen den Erdenmenschen absichtlich verschwiegen. Diese Haltung ist besonders deshalb nicht zu entschuldigen, weil er der daraus entstandenen Entwicklung selbst dann nicht Einhalt geboten hat, als sich seine Stellvertreter auf Erden die Inquisition haben einfallen lassen. Dies sind Fragen, über die nicht nachgedacht wird und die von keinem Christenmenschen gerne gehört, geschweige denn beantwortet werden wollen.

Also today the so-called Christian thinking human beings will be forced to confront the UFO controversy, from which then very strange blossoms arise, where there will be logical attempts to find an 'Christian' explanation. Or this problem is simply cleared out of the way, by being suppressed or ignored. Often this attitude is carried with the flimsy excuse that everything was 'devil's work', or it is justified by the 'profession of faith in Christ' to Jesus, since indeed in the New Testament, such is not mentioned - then what may not be, then that also cannot be. Other Christian-influenced people, in turn, dealing with the phenomenon of UFOs, have found another solution, and recollect the old verses from the New Testament. These verses speak of a second coming of Jesus Christ in the new-time. An assertion, which for example as such also through the authors of the Calver Bible Encyclopedia will be confirmed. Quote: ‘The certainty of Jesus, the Christ, the king in God’s kingdom finds his expression in the announcement of his new coming.’ In the New Testament, Matthew 16:27 it is written: ‘For the Son of man shall come in the glory of his Father with his angels, and then he will reward each according to his deeds.

Gezwungenermassen werden heute auch die sogenannten christlich denkenden Menschen mit der UFO-Kontroverse konfrontiert, woraus dann sehr eigenartige Blüten erwachsen, da logischerweise versucht wird, eine ‹christliche› Erklärung zu finden. Oder es wird dieses Problem einfach dadurch aus dem Weg geräumt, indem es verdrängt oder ignoriert wird. Oft erfolgt diese Haltung mit der fadenscheinigen Ausrede, dass alles ‹Teufelswerk› sei; oder es wird durch das ‹Glaubensbekenntnis zu Jesus Christus› gerechtfertigt, da ja im Neuen Testament derartiges nicht erwähnt ist — denn, was nicht sein darf, dass kann auch nicht sein. Andere christlich geprägte Menschen wiederum, die sich mit dem Phänomen der UFOs befassen, haben eine weitere Lösung gefunden und sich der alten Verse aus dem Neuen Testament besonnen. Diese Verse sprechen von einer Wiederkunft Jesus Christus’ in der Neuzeit. Eine Behauptung, die zum Beispiel als solche auch durch die Autoren des Calver Bibellexikons bestätigt werden. Zitat: 'Die Gewissheit Jesu, der Christus, der König in Gottes Reich zu sein, findet ihren Ausdruck in der Ankündigung seines neuen Kommens.' Im neuen Testament, Matthäus 16:27 steht geschrieben: 'Denn der Sohn des Menschen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln kommen, und dann wird er jeden nach seinem Tun vergelten.'

Or under Matthew 24:30 "And then the signs of the son of the human beings will appear in the heavens and then all generations of the Earth will lament and the son of the human beings will come to be seen in the clouds of the heavens with great might and magnificence." 24:31 "And he will send out his angels with strong trombone sound and they will collect their chosen ones from the four winds, from one end of the heavens up to the other." Matthew 26:64 "Jesus answered him: you have it told. Indeed I say to you: from now on will be him the son of the human beings seen seated to right of the might and will come out of the clouds of the heavens." etc. with such kind and other announcements in the parables of Jesus Christ which at that time had allegedly proclaimed his second coming in the new time.

Oder unter Matthäus 24:30 'Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen am Himmel erscheinen, und dann werden alle Geschlechter der Erde wehklagen und werden den Sohn des Menschen auf den Wolken des Himmels kommen sehen mit grosser Macht und Herrlichkeit.' 24:31 'Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von einem Ende des Himmels bis zum andern.' Matthäus 26:64 'Jesus antwortete ihm: Du hast es gesagt. Ja, ich sage euch: Von jetzt an werdet ihr den Sohn des Menschen sitzen sehen zur Rechten der Macht und kommen auf den Wolken des Himmels' usw. Mit derartigen und anderen Ankündigungen in den Gleichnissen hat Jesus Christus damals angeblich seine Wiederkunft in der Neuzeit verkündet.

The publishers of the book ‘In Earth's-Mission' by Tuella alias Telma Terell, who allegedly stood in connection with an 'Asthar Sheran', had very splendidly formulated this in the foreword. Quote: ‘The present book IN EARTH'S MISSION gives insight into everything required which concerns the biblical end of times and the 'New Time age' for the second coming of JESUS CHRIST.’

Die Herausgeber des Buches 'In Erden-Mission' von Tuella alias Telma Terell, die angeblich mit einem ‹Asthar Sheran› in Verbindung steht, haben dies im Vorwort sehr trefflich formuliert. Zitat: 'Das vorliegende Buch IN ERDEN-MISSION gibt Einblick in alles Erforderliche, was die biblische Endzeit und das ‹Neue Zeitalter› zur Wiederkunft JESUS CHRISTUS betrifft.'

Long it must have been naturally for the human beings of the earth a great secret, when then a such kind of second coming oneself should go in front of. One presented oneself before, that Jesus anytime in the new time breaks forth surrounded by celestial hosts and angels from the clouds, in order for himself again to take in the earth-human beings. This should then also be the final judgment, in which he judges all the unbelieving ones in accordance with their doing, as stands in the verse descriptive. Therefore lies naturally for Christian human beings of the new time the next step, that all unknown, apparently unexplainable and unusual, moves itself in the heavens, iIs interpreted as an indication of the coming back of Jesus Christ. And so therefore on the one hand Christian-believers look at the UFOs as emissaries of god, therefore they are on the other hand described as devil's work or as envoys of Satan.

Lange muss es natürlich für die Menschen der Erde ein grosses Geheimnis gewesen sein, wie denn eine derartige Wiederkunft vor sich gehen sollte. Man stellte sich vor, dass Jesus irgendwann in der Neuzeit umringt von himmlischen Heerscharen und Engeln aus den Wolken hervorbreche, um sich abermals den Erdenmenschen anzunehmen. Dies soll dann aber auch das Jüngste Gericht sein, bei dem er all die Ungläubigen gemäss ihrem Tun, wie im Vers beschrieben steht, richte. Daher liegt natürlich für die christlichen Menschen der Neuzeit der Schritt nahe, dass alles Unbekannte, scheinbar Unerklärliche und Aussergewöhnliche, das sich am Himmel bewegt, als Zeichen des wiederkommenden Jesus Christus gedeutet wird. Und so also einerseits die christ-gläubigen Menschen die UFOs als Sendboten Gottes betrachten, so werden sie andererseits als Teufelswerk oder als Boten Satans beschrieben.

The longer the more the Christian influenced world itself has accustomed and adapted to the illusion of the UFOs and this can into their old teachings submit. It has developed itself into a very strange mixture between the old Christian cult-religion and modern Ufology. This fact of a mixture is to be observed very good with some alleged UFO contactees, i.e. contactees of extraterrestrial intelligences. Thus for example with Raël alias Claude Vorilhon, sees himself in connection with the ELOHIM, as well as with Telma Terell alias Tuella, allegedly maintains contacts with Asthar Sheran.

Je länger je mehr hat sich aber die christlich geprägte Welt an das Bild der UFOs gewöhnt und angepasst und dieses gekonnt in ihre alte Lehre eingewoben. Es hat sich eine sehr eigenartige Mischung zwischen der alten christlichen Kultreligion und der neuzeitlichen Ufologie entwickelt. Diese Tatsache einer Vermischung ist bei einigen angeblichen UFO-Kontaktlern resp. Kontaktlern zu ausserirdischen Intelligenzen sehr gut zu beobachten. So zum Beispiel bei Raël alias Claude Vorilhon, der sich mit den ELOHIM in Verbindung sieht, sowie auch bei Telma Terell alias Tuella, die angeblich mit Asthar Sheran Kontakte pflegt.

Subsequently however also with Charles Silva, whose alleged extraterrestrials themselves claim, to be the apocalyptic angels of the Bible or move with others, who themselves Jesus likewise accepted and this an extraterrestrial explained, that should live somewhere on other worlds. So for example also an alleged extraterrestrial male life-form named Amedo, who claims, to know of Jesus Christ from a brightly illuminated sun, where he spends his current life. Which lies for many human beings more closely, as the old person, oh so familiar and secured, with the new, to mix still so much unknown through a transitional-phase of the acclimatization. Only this kind of the process, thus think the most human beings in their fear of the coming, makes for them possible a flowing transition to the new and unknown future.

Im weiteren aber auch bei Charles Silva, dessen angebliche Ausserirdische von sich behaupten, die apokalyptischen Engel der Bibel zu sein oder bei anderen Bewegungen, die sich Jesus ebenfalls angenommen haben und diesen zu einem Ausserirdischen erklärten, der irgendwo auf anderen Welten leben soll. So zum Beispiel auch eine angebliche ausserirdische männliche Lebensform namens Amedo, der behauptet, Jesus Christus von einer hell erleuchteten Sonne her zu kennen, wo dieser sein heutiges Leben verbringe. Was liegt für viele Menschen näher, als das Alte, ach so Wohlvertraute und Gesicherte, mit dem Neuen, noch so sehr Unbekannten durch eine Übergangsphase der Angewöhnung zu vermischen. Nur diese Art des Vorgehens, so denken die meisten Menschen in ihrer Angst vor dem Kommenden, ermöglicht ihnen einen fliessenden Übergang in die neue und unbekannte Zukunft.

One cannot simply send into the desert, an old opinion, idea or view, that has accompanied them for so long, without themselves creating with them certain collateral and certain support, that makes possible a change to a new thought world. No cult-believer human being likes to stand there on his/her own, who bearing one's own responsibility for themselves on their shoulders and without knowing, what the future brings to them, at least not all the Christian-believer human beings, who believed themselves so long in the arms of a creator-god and are not able to live without this apparent security.

Man kann eine alte Meinung, Idee oder Ansicht, die einem so lange begleitet hat, nicht einfach in die Wüste schicken, ohne sich gewisse Sicherheiten und einen gewissen Rückhalt bei ihnen zu schaffen, die einen Wechsel in eine neue Gedankenwelt ermöglichen. Kein kultgläubiger Mensch steht gerne alleine da, die eigene Verantwortung für sich selbst auf seinen Schultern tragend und ohne zu wissen, was ihm die Zukunft bringt, zumindest nicht all die christ-gläubigen Menschen, die sich so lange in den Armen eines Schöpfer-Gottes wähnten und die nicht ohne diese scheinbare Sicherheit zu leben vermögen.

One among many examples is as already mentioned a French journalist Claude Vorilhon and alleged contactee, known as RAEL, who has built his entire teaching on a modified Christian tradition. His contacts he allegedly maintains with extraterrestrials, who call themselves the ELOHIM, the gods of the Bible. Whereby Raël not the Bible itself, but rather via the extraterrestrials refer to the Jewish Kabbala as the most important law book. Raël claims, to have been invited by the ELOHIM, where he has participated in a meal. In the process he had been introduced to the old prophets of the Earth. Yahweh personally, who referred to himself as a president of the Council of the Eternals, had presented to him the old guard. Jesus himself lives allegedly on a planet of the Elohim, which Raël's alleged contact person proclaimed.

Eines unter vielen Beispielen ist wie bereits erwähnt der französische Journalist Claude Vorilhon und angeblicher Kontaktler, genannt RAEL, der seine gesamte Lehre auf einer modifizierten christlichen Tradition aufgebaut hat. Seine Kontakte pflegt er angeblich zu Ausserirdischen, die sich selbst die ELOHIM, die Götter aus der Bibel, nennen. Wobei Raël nicht die Bibel selbst, sondern via die Ausserirdischen die jüdische Kabbala als das wichtigste Gesetzbuch bezeichnet. Raël behauptet, von den ELOHIM eingeladen worden zu sein, wo er an einem Essen teilgenommen habe. Dabei sollen ihm die alten Propheten der Erde vorgestellt worden sein. Jehova persönlich, der sich als Vorsitzender des Rates der Ewigen bezeichnete, hätte ihm die alte Garde vorgestellt. Jesus selbst lebt angeblich auf einem Planeten der Elohim, wie Raëls angebliche Kontaktperson selbst verkündet.

Quotation: "In my first message I told you of a residence located on our planet where people from Earth can continue to live thanks to the scientific secret of eternity that is based on a single cell. Among those people are Jesus, Moses, Elijah and so on." RAEL speaks of a planet, on itself Jesus is at present staying. The Christians speak of it, that Jesus today finds himself with god in a higher spiritual sphere, in the temple of god.

Zitat: 'In meiner ersten Botschaft habe ich zu Ihnen von einer Aufenthaltsstätte gesprochen, die sich auf unserem Planeten befindet und in der Erdenmenschen, dank dem von einer Körperzelle ausgehenden wissenschaftlichen Geheimnis der Ewigkeit, am Leben erhalten werden und unter denen sich Jesus, Moses, Elia usw. befinden.' RAEL spricht von einem Planeten, auf dem sich Jesus zur Zeit aufhalten solle. Die Christen sprechen davon, dass sich Jesus heute bei Gott in einer höheren geistigen Sphäre, im Tempel Gottes befinde.

In the contactee-movement around the extraterrestrial Asthar Sheran, Jesus likewise is mentioned. There he lives as a commander of spaceship under name SANANDA. With Tuella alias Telma Terell proclaims himself Jesus incidentally not as physical human being, but rather as: “I am Jesus of Nazareth, Sananda on the higher levels of purer light."

In der Kontaktler-Bewegung um den Ausserirdischen Asthar Sheran wird Jesus ebenfalls erwähnt. Dort lebt er als Raumschiff-Kommandant unter dem Namen SANANDA. Bei Tuella alias Telma Terell kündet sich Jesus im übrigen nicht als leiblicher Mensch an, sondern als: 'Ich bin Jesus von Nazareth, Sananda auf den Höheren Ebenen Reinen Lichts.'

Jesus lived in accordance with new-testamentary information as understandably a human being of flesh and blood on earth, and not as a spiritual manifestation of the god YAHWEH. Jesus was a human being, who never appeared or was seen in two places at the same time - at least no such traditions are given in the New Testament. In the reference book of the Schwengeler Publishing House with the title '100 questions on the Bible' becomes on this importance, whether Jesus and god should be identical or independent individuals, goes into the following. Quotation: "In the sense is the name of the father also the name of the son. Nevertheless we should not forget, that the father is not the son and the son not the father. They are one in their divineness, one in their will and in their intentions; equal in might and equal in magnificence; both equally adorable. They are not to be separated from each other, as well as to differentiate from each other. Therefore we should not say, the name Jesus is the name of the father; because it is the son, that got this name; in addition to that this could mislead to wrong assumptions, because the one god is not revealed in three persons."

Jesus lebte gemäss neutestamentarischer Angaben als fassbarer Mensch aus Fleisch und Blut auf der Erde, und nicht etwa als geistige Verkörperung des Gottes JAHWE. Jesus war ein Mensch, der niemals an zwei verschiedenen Orten gleichzeitig auftrat oder gesehen wurde — zumindest sind keine derartigen Überlieferungen im Neuen Testament gegeben. Im Nachschlagewerk des Schwengeler Verlages mit dem Titel '100 Fragen zur Bibel' wird auf diesen Belang, ob Jesus und Gott identisch oder eigenständige Individuen sein sollen, folgend eingegangen. Zitat: 'In dem Sinn ist der Name des Vaters auch der Name des Sohnes. Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass der Vater nicht der Sohn und der Sohn nicht der Vater ist. Sie sind eins in ihrer Göttlichkeit, eins in ihrem Willen und in ihren Absichten; gleich an Macht und gleich an Herrlichkeit; beide gleich anbetungswürdig. Sie sind nicht voneinander zu trennen, wiewohl voneinander zu unterscheiden. Darum sollten wir nicht sagen, der Name Jesus sei der Name des Vaters; denn es ist der Sohn, der diesen Namen bekam; zudem könnte dies zu falschen Annahmen verleiten, dass der eine Gott nicht in drei Personen geoffenbart ist.'.

Also when is said, that Jesus perhaps sits today as spiritual Wesen somewhere in the divine heavens, therefore he would himself however hardly in different personalities on innumerable different worlds simultaneously appear and from any other independent of each other teachings preach. If this however should be the case, then it will indeed act very unlogical and unconsiderate, because it lies then obviously not in its sense, that entire worlds associate with one another, although they however are all alleged god's creations. Through the contrariness of their teachings it becomes delusion and stirrings up trouble. Not even among worlds, that already regulate over space technology, as even the ELOHIM of the RAEL or the peoples of the Asthar Sheran, in their followers should oneself find Sananda (Jesus), it points to any intentions of people-organization.

Auch wenn gesagt wird, dass Jesus heute vielleicht als geistiges Wesen irgendwo in den göttlichen Himmeln sitzt, so wird er sich doch kaum in verschiedenen Persönlichkeiten auf unzähligen verschiedenen Welten gleichzeitig zeigen und irgendwelche voneinander unabhängigen Lehren predigen. Falls dies jedoch der Fall sein sollte, dann würde er wohl sehr unlogisch und unbedacht handeln, weil es dann offensichtlich nicht in seinem Sinn liegt, die gesamten Welten miteinander zu vereinen, obwohl sie doch angeblich alle Gottes Kreationen sind. Durch die Gegensätzlichkeiten seiner Lehren würde er Verwirrung und Unruhe stiften. Nicht einmal bei Welten, die bereits über die Raumfahrttechnik verfügen, wie eben die ELOHIM des RAEL oder die Völker des Asthar Sheran, in deren Gefolge sich Sananda (Jesus) befinden soll, zeigt er irgendwelche Absichten zur Völkervereinigung.

It asks itself in addition, why RAEL or at least his extraterrestrial friends have still not taken up contacts with Asthar Sheran or Sananda, there but strictly speaking the Biblical ELOHIM Jesus is designated as one of them and to them consequently but also the commander SANANDA of the Asthar Commandos cannot be unknown. How can now therefore Jesus at the same time on the one hand exists as purer light, as Tuella explained this, in order to live afterwards again as a human being with the ELOHIM of the Raël and likewise on a bright sun with Amedo. This first of all completely apart from the strange claims of the variety of Christian mediums and special groups as well as religious organizations, their founders partial likewise claim, to stand in contact with Jesus Christ, like for example the Fiat-Lux boss Erika Bertschinger alias Uriella, the light source sect, the Waldensian, the Mormons, Unification Church, The Grail Movement, Alliance Universelle, Messiah Community and many, many more.

Es fragt sich zudem, weshalb RAEL oder zumindest seine ausserirdischen Freunde noch immer keine Kontakte mit Asthar Sheran oder Sananda aufgenommen haben, da doch im Grunde genommen die biblischen ELOHIM Jesus als einen von ihnen bezeichnen und ihnen somit doch auch der Kommandant SANANDA des Asthar Commandos kein Unbekannter sein dürfte. Wie kann nun also Jesus gleichzeitig zum einen als reines Licht existieren, wie Tuella dies erklärt, um nachher wieder als Mensch bei den ELOHIM des Raël und ebenso auf einer hellen Sonne bei Amedo zu leben. Dies einmal ganz abgesehen von den sonderbaren Behauptungen der Vielzahl christlicher Medien und Sondergruppen sowie religiösen Vereinigungen, deren Gründer teilweise ebenfalls behaupten, in Kontakt mit Jesus Christus zu stehen, wie zum Beispiel Fiat-Lux-Chefin Erika Bertschinger alias Uriella, die Lichtquell-Sekte, die Waldenser, die Mormonen, Vereinigungskirche, Gralsbewegung, Alliance Universelle, Messias Gemeinde und viele, viele mehr.

“Before God all human beings equal and it gives absolutely no differences”, to us the church leaders, the priests and ministers want to make clear and explain in establishing of the Kingdom of Christ as the highest goal on Earth, whereby they try, to unite the human beings on earth in Christian thinking.

'Vor Gott sind alle Menschen gleich und es gibt keinerlei Unterschiede', wollen uns die Kirchenführer, die Priester und Pfarrherren klarmachen und erklären das Errichten des Reiches Christi als oberstes Ziel auf Erden, wobei sie versuchen, die Menschen auf der Erde in christlichem Denken zusammenzuführen.

The Pope himself even looks out there into space.
(See Voice of Aquarian Age No. 89, page 12: ‘Extraterrestrials as Catholics or the Pope reaches for the stars’ - Hans Georg Lanzendorfer.)

Der Papst selbst schaut da gar schon in den Weltraum hinaus.
(Siehe Stimme der Wassermannzeit Nr. 89, Seite 12: 'Ausserirdische als Katholiken oder der Papst greift zu den Sternen' — von Hans Georg Lanzendorfer.)

Here arises a paradoxical situation: Jesus has not created it during the last 2000 years, to unite the human beings in the outer space, let alone the human beings on this earth. This although he however himself allegedly stays on different worlds in universal space and according to Tuella, he, as a commander, has available his own spaceship fleet. He has himself perhaps set up a new primary directive, which itself forbids the interference in foreign cultures and civilizations? His Christian missionaries on this Earth were there never then squeamish, when they for this reason went, to destroy begot peoples of foreign cultures through their Christianization.

Hier kommt eine paradoxe Situation auf: Jesus hat es während der letzten 2000 Jahre nicht geschafft, die Menschen im Weltenraum zu vereinen, geschweige denn die Menschen auf dieser Erde. Dies obwohl er sich doch angeblich auf verschiedenen Welten im universellen Raume aufhält und gemäss Tuella als Kommandant über eine eigene Raumschiffflotte verfügt. Hat er sich etwa eine neue Hauptdirektive aufgestellt, die ihm das Einmischen in fremde Kulturen und Zivilisationen verbietet? Seine christlichen Missionare auf dieser Erde waren da nie so zimperlich, wenn es darum ging, eingeborene Völker fremder Kulturen durch ihre Christianisierung zu zerstören.

He did not himself leave for example in Matthew's 28:18 ff. proclaimed: "and Jesus went up, to talk with them and spoke: To me all Gewalt is to be given in the heavens and on Earth. Therefore go and make all peoples into disciples and baptize them in name of the father and the son and the Holy Spirit and teach them everything to keep, which I have to you ordered! And behold, I am with you all days until the end of the world.'””

Liess er nicht selbst zum Beispiel in Matthäus 28:18 ff. verkünden: 'Und Jesus trat hinzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet alle Völker zu Jüngern und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie alles halten, was ich euch befohlen habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt.'

Despite these words he brought until today absolutely no agreement among the outer space-driving peoples, let alone on this small earth world. That leads to the conclusion, that he has himself simply considered it differently and threw his plans onto the heap and that strictly speaking every Christian female mission-worker and every missionary on this world for a long time act in opposition to their actual intentions, namely the noninterference. This counter-production of his female and male missionaries on our earth however he simply leaves unhindered, although he knows, that it actually brings nothing more and lies not in his wishes. Has he therefore lost the interest in our Earth, or he simply discretely draws himself out of the affair through his silence or through his alleged staying on foreign worlds and planets, entirely in the sense of: "Project planet earth failed - dumb luck."

Trotz dieser Worte brachte er bis heute keinerlei Einigung zustande unter den weltraumfahrenden Völkern, geschweige denn auf dieser kleinen Erdenwelt. Das lässt den Schluss zu, dass er es sich einfach anders überlegt hat und seine Pläne über den Haufen warf und dass im Grunde genommen jegliche christliche Missionsarbeiterin und jeder Missionar auf dieser Welt schon lange seinen eigentlichen Absichten, nämlich der Nichteinmischung, entgegenarbeitet. Diese Kontraproduktion seiner eifrigen Missionarinnen und Missionare auf unserer Erde lässt er aber ungehindert einfach zu, obwohl er weiss, dass es eigentlich nichts mehr bringt und nicht in seinem Sinne liegt. Hat er also das Interesse an unserer Erde verloren, oder zieht er sich durch sein Schweigen oder durch sein angebliches Verweilen auf fremden Welten und Planeten einfach diskret aus der Affäre, ganz im Sinne von: 'Projekt Planet Erde gescheitert — dumm gelaufen.'

Nevertheless many pseudo-contactees believe, to give their irrational teachings a breath of truth, when they bring into play the fictitious figure Jesus Christ. The phenomenon, to integrate Jesus Christ into alleged contact histories, is however for a long time no longer a guarantee of the truth. Quite the reverse: Because the longer the more the old-young Christian cult religion is placed in question by searching, open-minded and inquiring human beings, and itself in the old-delivered actions of the alleged Jesus Christ come into increased doubt. These facts alone already should be sufficient, in order to let arise doubt in Christian thoughts on the authenticity of the alleged UFO contactees. Doubt in the statements of the pseudo-contactees, that praise themselves, on the behalf of extraterrestrial god envoys the Christian teachings again mix up and modify in the new time to carry among the human beings. Because, so obscure are the happenings around the inner natural form of Jesus Christ, therefore it is logical also all the alleged contactees, who themselves from the opacity of this myth refer to Jesus Christ.

Dennoch glauben viele Pseudokontaktler, ihren Irrlehren einen Hauch von Wahrheit zu verleihen, wenn sie die fiktive Figur Jesus Christus ins Spiel bringen. Das Phänomen, Jesus Christus in angebliche Kontakt-Geschichten zu integrieren, ist jedoch schon lange kein Garant mehr für die Wahrheit. Ganz im Gegenteil: Denn je länger je mehr wird die alt-junge christliche Kult-Religion durch suchende, aufgeschlossene und forschende Menschen in Frage gestellt, und selbst am altüberlieferten Wirken des angeblichen Jesus Christus kommen vermehrt Zweifel auf. Diese Tatsache allein schon sollte genügen, um Zweifel an der Echtheit der angeblichen UFO-Kontaktler christlichen Denkens aufkommen zu lassen. Zweifel an den Aussagen der Pseudokontaktler, die sich rühmen, im Auftrage ausserirdischer Gottgesandter die christlichen Lehren neu aufzumixen und modifiziert in der Neuzeit unter die Menschen zu tragen. Denn, so undurchsichtig die Geschehen um die Wesenheit des Jesus Christus sind, so sind es logischerweise auch all die angeblichen Kontaktler, die sich auf die Undurchsichtigkeit dieses Mythos Jesus Christus beziehen.


Original German text - © FIGU 1996-2018, Semjase-Silver-Star-Center, CH-8495 Schmidrüti

English translation from the original German text by Patrick McKnight - may contain translation errors - 1-Jul-2015
English translation - © Creational Truth 2018

 The Mission - Topics

Menu

See also:
Talmud Jmmanuel
The Real Story of Jesus (Jmmanuel)